Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, International, Körperpflege, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 23.9.2016

beauty-notizen-23.9.2016

Here you can find an English version of this article.

Was ich am Wochenende machen werde? Den Frühherbst genießen! Das heißt: Meine Mitbringsel aus Frankreich sortieren, spazierengehen bei Sonnenschein und abends dann eine Maske aus dem neuen Maskenset von Dr. Hauschka auflegen: Ich habe es Anfang der Woche in meinem Bioladen für 15 Euro gekauft. Darin sind die Revitalisierende Maske (mein Liebling), die Aufbauende Maske, die Beruhigende Maske (Favorit meiner Freundin mit empfindlicher Haut) und die „neue“ Reichhaltige Crememaske enthalten. Letztere habe ich schon gestern ausprobiert, ich verstehe nun, weshalb sie früher als hüllende Maske bezeichnet wurde: Die Textur ist ein bisschen fester und die Haut wird wie von einem Kokon umhüllt. Nach 20 Minuten spült man die Maske wieder ab; eine Nachtpflege brauchte ich danach nicht mehr, da sich meine Haut schon so gut geschützt anfühlte. Würde ich insbesondere für trockene Haut und im Winter empfehlen! Ich finde die Idee von Dr. Hauschka toll, so ein Set anzubieten – zum Kennenlernen der Masken, als Geschenk für ein Maskenwochenende 😉 , aber eben auch für unterschiedliche Hautbedürfnisse. Jedes der Tübchen reicht für 1-2 Anwendungen aus.

Als ich vor ein paar Tagen durch den Drogeriemarkt dm ging, fielen mir die neu lancierten Badesalze von Dresdner Essenz Naturell ins Auge, die von Natrue zertifiziert sind. Ich nahm mir das Pflegebad Bio-Hibiskus/Rose mit, kurz danach erwartete mich ein weiteres Exemplar als Pressesample in der Post. Am Wochenende kann ich also nochmals damit baden 😉 . Es basiert auf Meersalz, dazu kommen zwei Tenside sowie verschiedene pflanzliche Extrakte, Sesamöl und Parfüm. Das Salz löst sich zügig im Wasser auf und färbt es rosa. Der nicht zu starke Duft ist eher säuerlich-fruchtig – tatsächlich ein bisschen wie Hagebuttentee, dezent abgerundet mit einigen blumigen Noten. Übrigens gibt es noch neue Duschgels von dieser neuen Naturell-Linie von Dresdner Essenz.

Weshalb ich aber eigentlich im dm war: Natürlich war ich neugierig auf das neue dekorative Sortiment von Alverde! Ich kaufte mir ein paar Sachen daraus, die ihr oben auf dem Foto sehen könnt. Der All in One-Lidschatten ist der Ersatz für den beliebten Monolidschatten Vanille, den Alverde aus dem Sortiment genommen hat. Er soll zugleich ein Primer als auch Lidschatten sein; die Idee finde ich nett, aber der Ton ist mir als Lidschatten etwas zu hell. Wenn man ihn jedoch gut ins Lid einarbeitet, erhöht er die Haltbarkeit des darüber aufgetragenen Lidschattens durchaus! – Gleich zwei neue Lidschattenpaletten sind ins Sortiment eingezogen, ich kaufte mir die Lidschattenpalette 02 Fairy Nudes. Die acht Farben reichen von hellen Cremefarben über Rosé und Brauntöne bis hin zu Anthrazit und haben ein satiniertes bzw. mattes Finish. Die Zusammenstellung ist schön, die Lidschatten  sind etwas bröselig, nicht sehr stark pigmentiert, aber schon sichtbar auf den Lidern. – Der cremige Highlighter im Döschen hat eine nicht zu fettige Textur, enthält keine Glitzerpartikel, fällt mir aber etwas zu weißlich aus. – Spannend fand ich den flüssigen Eyeliner mit Kugelapplikator, der ein sichereres Auftragen des Lidstrichs verspricht. Das stimmt schon, nur kann man damit leider keine ganz feine Linie ziehen! Die Textur ist sehr flüssig und trocknet an. – Ganz im 90er-Trend (Kylie Jenner machte es vor, MAC zog mit dem Lippenstift Stone nach) liegt der Lippenstift 30 Chai Latte, ein mittlerer Braunrosa-Ton. Sieht überraschenderweise sogar auf meinen Lippen gut aus! Und ich dachte, dass ich nie mehr bräunliche Farben auf den Lippen trage 😉 – und nun ist es mein Favorit aus dem neuen Sortiment von Alverde geworden!

Apropos Lippen: Zugesandt bekommen habe ich den limitierten Shiny Red Lippenpflegestift von Aviana. Und der ist mal wirklich etwas stärker getönt, was ich toll finde! Dazu lässt er sich sehr geschmeidig auf den Lippen auftragen und ist ausgewogen wachsig-ölig (kein Bienenwachs, nur pflanzliche Wachse). Ich werde mir ein Backup davon kaufen, z.B. bei Müller Naturshop oder Alnatura. Übrigens konnte die Marke Alviana in diesem Jahr ihren zehnten Geburtstag feiern: Herzlichen Glückwunsch!

Noch in Frankreich habe ich mir den Kajal Ayurvédique von Soultree gekauft. Aufgefallen ist mir der Aufsteller mit den 12 kegelförmigen Kajals wegen des ungewöhnlichen Farbangebots: Ein leuchtendes Blau war ebenso dabei wie in kräftiges Grün. Ich kaufte mir – ganz in spätsommerlicher Stimmung – die Nuance Bronze Kerala, ein wunderschöner neutral getönter Bronzekupfer-Ton. Luk von Und Gretel ist dagegen wärmer und geht deutlich mehr ins Kupfer. Die Kajals von Soultree sind dazu günstiger, ich habe dafür um die 13 Euro bezahlt. Die Textur würde ich als relativ wachsig beschreiben, sie basiert auf verarbeiteten Ölen, Rizinusöl, pflanzlichen Wachsen und Ghee. Dadurch ist die Haltbarkeit gut, ich habe den Kajal bisher allerdings nur am Wimpernkranz getragen und noch nicht auf der Wasserlinie getestet. In französischen Online-Shops sind die von BDIH zertifizierten Kajals von Soultree durchaus beliebt, sie sind z.B. bei Ayanature erhältlich.

Hihi, unter meinen Achseln duftet es, als ob ich dort einen Blumenstrauß mit Rosen halten würde 😉 . Grund dafür ist das neue Deodorant Rose+Vanilla von Schmidt’s, das ich mir gleich nach der Rückkehr aus Frankreich bei najoba bestellt habe. Der üppige Rosen-Duft, der durch die Vanille gewärmt und intensiviert wird, duftet so herrlich, dass ich den Deostick nun auf meinem Schreibtisch zum Anschnuppern stehen habe! Kann fast als Parfümersatz durchgehen und hält bei mir über sechs Stunden. Das Deo basiert auf Pfeilwurzelpuder, Kokosöl, Candelillawachs und Sheabutter, als Wirkstoff ist Natron enthalten. Die Textur ist ganz leicht krümelig, aber längst nicht mehr so wie bei meinem ersten Tiegel von Schmidt’s vor einigen Jahren. Das Deo lässt sich bei mir geschmeidig auftragen, sobald der Stick mit meiner Haut in Berührung kommt. Mit der Wirkung bin ich ebenfalls zufrieden. Schon echt toll, dass es nun eine immer größere Auswahl an natürlichen Deosticks gibt! Und dieser hier duftet wirklich umwerfend.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Die belgisch-nepalesische Firma Cime hat neu eine Nutri-Intensive Hand Cream For your hands only herausgebracht. Mehr Infos hier.
  • Von Cattier habe ich in französischen Shops eine neue Sleeping Crème und ein Gelée Micellaire zum Abschminken entdeckt. Mehr Infos hier.
  • Die deutsche Regionalmarke Lenz lanciert im Oktober ein Schaumbad Sonnenhut-Hagebutte und eine fluoridfreie Zahncreme Sonnenhut-Minze mit Vitamin B12.
  • Angekündigt wurden von der lettischen Marke Dabba ein neues Gesichtsöl. Ein erstes Foto gibt es auf Instagram.
  • Sehr freue ich mich auf die Weihnachtsgeschenke von Primavera, die es schon in ein paar Shops geschafft haben (z.B. najoba, Violey, Bionaturel).

Ich hoffe, ihr hattet eine schöne und sonnige Beauty-Woche! Lasst es euch am Wochenende gut gehen 🙂 !

Auch interessant:

Bourjois: Wimperntuschen "Liner Effect" und "Volumizer"
Beauty-Notizen 28.9.2013
Mein Geschenke-Guide für Naturkosmetik bei Magi ♥

Comments are disabled.