Reise

Bonjour Provinz (18): Resumé im Café

cafe-brasserie-lons_beautyjagd

Endspurt! Wo könnte unsere Themenwoche rund um die kleinen Freuden der französischen Provinz besser enden als in einem Café? Ein besonders prachtvolles Exemplar befindet sich in Lons-le-Saunier, einer Nachbarstadt von Dole: Die luxuriöse Innenausstattung des Grand Café du Strasbourg stammt aus dem 19. Jahrhundert. Auf der einen Seite des Raumes mit den gepolsterten Möbeln wird mittags und abends gegessen, die Plätze auf der anderen Seite stehen den Gästen zur Verfügung, die nur ein Getränk wünschen. Selbstverständlich gibt es auch eine Bar, an der man sich – wie üblich in Frankeich – im Stehen mit einem günstigen Espresso auf die Schnelle stärken kann. Und natürlich auch ein paar Worte mit dem Kellner wechselt, das gehört einfach dazu.

cafe-lons_beautyjagd

An einem der Tische im Café lassen ChezMatze und ich unsere Themenwoche Revue passieren. Ja, natürlich war es auch ganz schön anstrengend, jeden Tag zu bloggen (manchmal gleich mehrmals). Aber es hat vor allem großen Spaß gemacht, sich mit den kleinen Freuden der französischen Provinz zu beschäftigen! Es ist schön, das zu teilen, was einen gerade selbst so erfreut. Ein bisschen fühlte ich mich ans klassische Tagebuchbloggen aus früheren Zeiten erinnert.

Dann spinnen wir herum: Vielleicht sollten wir so ein Projekt mal crowdfunden, kommt uns in den Sinn. Die Region, die die meisten Anteile erhält, bekommt dann den Zuschlag… Oder so ähnlich! Eine zukünftige Variante von einer regionalen Themenwoche ist also nicht ausgeschlossen 😉 . Am besten in Verbindung mit einem Besuch eines Naturkosmetikherstellers vor Ort…

Für diesen Lese-Sonntag habe ich hier all unsere 18 Posts aus dieser Woche nochmals zusammengeführt und verlinkt – bestimmt auch gut als Lektüre in einem Café geeignet! Der heutige Post bei Chez Matze ist übrigens durchaus wässrig.

Tja, das ist dann mal der Reiseführer der anderen Art über die Stadt Dole und die Region Jura geworden. Die Art zu reisen, wie wir es mögen: Mit einem großen Teil an Alltagskultur. #juraddiction rules!

Ich hoffe, ihr hattet Spaß dabei und nun vielleicht auch ein wenig Lust bekommen, mal die Provinz in Frankreich zu bereisen! Habt einen wunderbaren Sonntag!

Teile diesen Beitrag:

16 Kommentare

  1. Mandy sagt am 22. Mai 2016

    Liebe Julia,

    Danke für die tolle Woche und die schönen Berichte!Viel Input, ich glaube ich werde die gesamten Berichte noch diverse Male aufrufen müssen, um selbst alles zu verarbeiten!Wie ging es Dir damit, auch ein klein wenig reizüberflutet??
    Zumindestens würde ich mich über eine weitere Themenwoche aus einem anderen Land wieder riesig freuen, war wirklich mal was völlig Neues und Spannendes!

    Liebe Grüße❤️

    • beautyjagd sagt am 23. Mai 2016

      Ja, ich war schon auch etwas reizüberflutet 🙂 Vor allem dass das Erleben und darüber Bloggen so schnell aufeinander gefolgt sind, da hatte ich gar nicht so richtig Zeit zum Nachdenken.

  2. Gerne mehr davon – ob französische Provinz oder eine andere Region. Ich fand auch die Finnland-Tour mit Sirkku damals sehr ansprechend und deine Asienreisen sind es auch. Wobei die „Notizen aus der Provinz“ diesmal für mich alltagstauglicher sind, sie decken einfach mehr Bereiche ab und sind wirklich ein feiner, kleiner Reiseführer.

    Von daher: siehe 1. Satz 🙂

    Und nun: gute Heimreise!

    Und allen einen schönen Sonntag, die Sonne lacht!

  3. Cleo sagt am 22. Mai 2016

    Euer Blogger Pingpong hat mir sehr gut gefallen!! Ich hätte nie gedacht , dass eine Kleinstadt ( und Umgebung) in der Provinz so viel zu bieten hat. Vielen Dank für Eure Mühe. Gerne könnt ihr noch weitere Themenwochen starten ?.

  4. blanca flor sagt am 22. Mai 2016

    Ein ganz großes Dankeschön an euch beide für diese wunderschöne Woche. Die war ganz nach meinem Geschmack 🙂
    Beim lesen eurer Berichte habe mich fast auch ein bißchen wie im Urlaub gefühlt. Vor allem eure Themenvielfalt hat mir gefallen. Ja, besonders die kulinarischen Berichte haben es mir angetan.
    Auch die Provinz hat ihre Reize, es muss nicht immer nur die Großstadt sein.

    Das macht wirklich Lust auf mehr und man merkt, dass es euch auch Spaß gemacht hat, auch wenn es anstrengend war. Gerne mehr davon.

    Die Gegend würde mir auch sehr gut gefallen, aber mein Schulfranzösisch ist nicht mehr existent und mit Englisch oder Deutsch tut man sich dort sicherlich recht schwer, oder? Aber das gleiche in Spanien…supergerne!
    Mal sehen, ob ich meinen Liebsten dieses Jahr zu einem Urlaub im Norden Spaniens überreden kann. Denn für gutes Essen ist er immer zu haben!

    Eure Gepäck würde ich ja zu gerne mal sehen; was ihr da wohl noch alles reingepackt habt an div. „Souvenirs“ oder „Must haves“ ? Oder seid ihr mit fast leeren Koffern angereist und kommt mit vollen zurück? Könnte mir vorstellen, dass die Kleidung den kleinsten Anteil ausmacht….

    • beautyjagd sagt am 23. Mai 2016

      Ja, deinen letzten Satz kann ich nur unterschreiben 🙂 Wir haben einige Souvenirs gekauft, wobei meine Kosmetik ja meist weniger Platz als Weinkartons braucht 😉 🙂

  5. Noemi B. sagt am 22. Mai 2016

    Gern schliesse ich mich den Vorrednerinnen an, super dass ihr uns mitgenommen habt, das Blog Ping-Pong war sehr interessant!??
    Bleibt ihr noch etwas länger und schreibfrei?
    Matzes kulinarische Posts fand ich auch klasse, eure Themen ergänzen sich lustigerweise tadellos ?
    Das macht auf jeden Fall an, ein verlängertes Wochenende dort zu verbringen, von hier ist es ja nicht so weit.

    Bonne soirrée et un grand merci!

    • beautyjagd sagt am 23. Mai 2016

      Wir bleiben noch 2 Tage, dann gehts nach Hause 🙂

  6. Ich schließe mich den anderen Kommentaren direkt an: ich hätte euch auch gern noch eine oder zwei Wochen länger begleitet und hoffe, dass ihr uns auf eure nächste große Reise, wohin auch immer sie euch führen mag, wieder mitnehmt. Ich kann mir vorstellen, wie viel Arbeit in diesem Blog-Projekt gesteckt hat – die Mühe hat sich aber in jedem Fall gelohnt, eure Beiträge waren Urlaub für die Seele und haben sich perfekt ergänzt.

    Kommt gut wieder heim!

    Liebe Grüße
    Ida

  7. hazel sagt am 22. Mai 2016

    Ich fand es auch wunderschön. Ich liebe Frankreich und konnte dort diese Woche wunderbar lustwandeln dank Euch! ????? Es haben mich alle Eure Themen interessiert.
    Eine gute Heimreise wünsche ich nun.
    Herzliche Grüße!

  8. beautyjagd sagt am 23. Mai 2016

    @all: MERCI für all euer tolles Feedback zum Projekt. Ich freue mich echt total, dass dieses kleine Experiment so gut angekommen ist 🙂 🙂 🙂

  9. Petra sagt am 23. Mai 2016

    Wow, ein echter Parforceritt, den ich sehr genossen habe. Am Wochenende war ich ziemlich busy und danach endplatt, so dass eure Posts vom Wochende mir heute die Pausen versüßt haben – ich hatte nur Joghurt mit und jetzt habe Hunger und richtig Appetit, danke dafür an Matze ?
    Die Ping Pong Serie ist natürlich der Knaller, bitte mehr davon, auch wenn es sicher extrem anstrengend ist derart viel Content zu produzieren. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert! Wobei ich mir hier mal den Einwurf gestatte, dass du liebe Julie von Matzes Einkãufen wohl merklich mehr profitierst als er von deinen… À propos airbnb, Fahrräder waren auch mit, dazu ausgedehnte Shopping-Erlebnisse, seid ihr gleich mit einem Sprinter gekommen? Oder dem guten alten VW-Bus?

    • beautyjagd sagt am 23. Mai 2016

      Mit dem guten alten Kombi, der uns hoffentlich noch eine Weile begleitet 🙂

  10. Liebe Julie,

    tausend Dank für diese wunderbare Reise durch die französische Provinz! Vor 12 Jahren war ich zum ersten Mal im Jura mit meinem damals 4-jährigen Sohn, ganz in der Nähe von Lons-le-Sonier. Einige Jahre später noch einmal. Deine Berichte haben einige Erinnerungen geweckt und auch meine Sehnsucht nach Frankreich: nach den Flohmärkten, den unglaublichen Auslagen in den Patisserien und dem Geschmack der Croissants, sogar ein bisschen nach dem Eigensinn der Franzosen, der dann offenbar auch diese von Dir gezeigten Bioläden mit einem sehr vielfältigen Angebot hervorbringt. Ich hab auch schon stundenlang in so einem Laden gestanden und den Inhalt des Kosmetikregals studiert … Schade, dass ich nie Französisch-Unterricht hatte; das ist wirklich ein Handicap. So ist mir Einiges unmöglich, z. B. eine kleine Plauderei mit dem Personal …
    Du hast meine Vorfreude auf unseren diesjährigen Frankreich-Urlaub an der Alabasterküste schön befeuert und dafür danke ich Dir und Matze sehr sehr sehr! Eine umwerfende Idee habt Ihr da bewundernswert umgesetzt. Ich freue mich auf die nächste Reise!
    Herzlich, Ute

    • beautyjagd sagt am 27. Mai 2016

      Oh wie schön, danke für deine lieben Worte zu unserem Blogprojekt! Lustigerweise hatte ich tatsöchlich vor, auch noch was über Flohmärkte zu schreiben, aber das hat zeitlich nicht mehr hingehauen – vielleicht das nächste Mal! Und ich wünsche Dir jetzt schon viel Spaß für Deinen kommenden Urlaub in der Normandie (die ich auch sehr liebe)!

Kommentare sind geschlossen.