Dekorative Kosmetik Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 10.6.2016

beauty-notizen-10.6.2016_beautyjagd

Here you can find an English version of this article.

Es schon fast wieder Mitte Juni! Irgendwie sind die letzten Monate nur so an mir vorbei gerauscht. Das bedeutet: Bereits in zwei Wochen findet wieder das jährliche NaturkosmetikCamp statt, das dieses Mal im Allgäu in Bad Hindelang untergekommen ist. So kann ich zwar leider nicht in den österreichischen Drogeriemarkt Bipa gehen (wie im letzten Jahr), aber dafür ist der Firmensitz mit angeschlossenem Shop von Primavera gar nicht weit entfernt 😉 . Wenn ich es richtig gesehen habe, ist die Teilnehmerliste der Fachveranstaltung fast komplett ausgebucht und es gibt bereits zahlreiche Themenvorschläge zu entdecken. Das erinnert mich daran, dass ich ja eigentlich auch noch einen Vorschlag einreichen wollte… Auf jeden Fall freue ich mich schon jetzt darauf, viele bekannte und natürlich auch neue Gesichter zu sehen! Das mag ich am NaturkosmetikCamp eben so gern: Die Teilnehmer kommen aus den verschiedensten Bereichen der Branche und man kann unkompliziert miteinander ins Gespräch kommen.

Es gibt einen neuen Deostick von Schmidt’s? Er ist natronfrei und duftet nach Rosengeranie? Da habe ich nicht lange gezögert und mir den Deostick Geranium von Schmidt’s bei najoba bestellt, mittlerweile ist er auch bei Ecco Verde erhältlich. In dieser Woche durfte der Stick schon einige Stresstests überstehen: Plötzliche sommerliche Wärme, ein bisschen Aufregung, zwei besonders lange Arbeitstage. Und was soll ich sagen: Ich bin sehr zufrieden mit der Wirkung, die auf einem Magnesiumsalz basiert (wirkt alkalisch und schiebt so den pH-Wert der Haut nach oben). Das beste am Stick ist jedoch die schön geschmeidige Textur, die viel weniger bröselig oder hart als die klassischen Deocremes von Schmidt’s ist. Der Stick lässt sich spielend auf der Haut auftragen! Und dann natürlich der Duft – ich stehe einfach auf die blumig rosige und zugleich etwas krautige Duftnote der Rosengeranie! Wenn ich nun die Wirksamkeit mit den Deocremes von Vegane Pflege vergleichen müsste, dann hätte letztere wahrscheinlich immer noch ein bisschen die Nase vorn. Die praktische Anwendungsform als Stick und der Duft vom Schmidt’s Deo lassen mich allerdings schon jetzt ahnen, dass ich den Deostick Geranium auf jeden Fall nachkaufen werde…

Apropos Sommer! Ein kühlendes Sommerbad wurde mir auf der Vivaness im Februar bei einem Gespräch vorgestellt: Hitzefrei von Sensena. Damals war es kalt und grau, trotzdem sprach mich die originelle Verpackung des Badezusatzes gleich an. Sie sieht aus wie ein Eisbecher, in der kleinen runden Dose mit Deckel aus Karton ist das hellgrün-bläuliche Badesalz enthalten. Mittlerweile hat das Bad seinen Weg in den Handel gefunden, und weil das Wetter Anfang der Woche richtig warm war, habe ich mein Exemplar endlich verbadet. Schon in der Dose duftet das Badesalz herrlich erfrischend nach Nanaminze (also nicht so kühl wie Spearmint), Zitrone und Kräutern. Im Badewasser löst sich das Salz nach ein paar Minuten auf, das Wasser wird jedoch nur ganz wenig gefärbt. Der minzige Duft ist nicht zu intensiv, zeigt aber nach etwa 15 Minuten seine kühlende Wirkung auf der Haut. Das vom BDIH zertifizierte Badesalz enthält neben Salz noch Parfüm, Distelöl, Aloe Vera oder Jojobaöl. Kamillenextrakt soll für eine beruhigende Wirkung auf der Haut sorgen. Nach dem Baden fühlt sich meine Haut nicht ausgetrocknet an und ich bin tatsächlich erfrischt. Finde ich cool, dieses Sommerbad Hitzefrei! In Onlineshops habe ich es z.B. bei Kein Plunder gesehen, es wird aber auch in Bioläden oder Apotheken für je 2,99 EUR pro Becher verkauft.

Als kleinen Nachschlag zu meiner Vorstellung der Limited Edition Zanzibar Palace möchte ich heute noch den Twist&Lips von Couleur Caramel zeigen. Ich habe ihn wie die flüssigen Lidschatten im französischen Kosmetikstudio gekauft, als ich im Jura unterwegs war. Dort befanden sich die neuen Lippenstifte zum Herausschrauben in einem Aufsteller zusammen mit zwei Augenbrauen-Kits und einem cremigen Eyeliner, es handelt sich dabei aber nicht um eine Limited Edition. Neun Nuancen gibt es von den Twist&Lips, ich habe mir die Nr. 404 Rose de Rouge gekauft: Ein durchaus gut pigmentierter Korallton mit satiniertem Finish, die „klassischen“ Chubby Sticks von Clinique sind im Vergleich dazu transparenter und weniger farbstark. Lässt sich geschmeidig auftragen und sieht auf meinen Lippen sehr sommerlich aus, die leichte Textur ist ein bisschen mehr auf der wachsigen Seite (also nicht zu ölig, die Haltbarkeit entsprechend ganz gut). Die anderen Farben haben teils ein glossy oder auch mattes Finish. Die Twist&Lips basieren auf Rizinusöl, manche Farben können Karmin enthalten. In Deutschland sind die von Cosmebio/Ecocert zertifizierten Twist&Lips ebenfalls erhältlich (Shopfinder von Couleur Caramel), in Frankreich habe ich sie online bei Mademoiselle Bio oder Monde Bio gefunden.

Wie versprochen werde ich auch nach meinem großen Sonnenschutz-Post weiter auf interessante Sonnenprodukte hinweisen, die mir in die Hände kommen. Kurz nach Veröffentlichung meines Posts wurde mir aus Italien die Osolebio Sonnencreme LSF 50 für Kinder von laSaponaria zugeschickt, einer Firma, die ich auf der Vivaness mit der Seife Syria kurz kennengelernt hatte. Ich muss zugeben, dass ich nicht viel erwartet habe – und wurde prompt überrascht: Die Textur ist eher flüssig statt cremig; dazu weißelt die Sonnenmilch nicht sehr, ich würde den Weißelfaktor als leicht einstufen. Das finde ich für einen so hohen Lichtschutzfaktor schon ganz schön gut, die vegane und unparfümierte Sonnencreme trägt das offizielle UVA-Zeichen. Als Lichtschutzfilter werden Karanjaöl, Zinkoxid und Titandioxid eingesetzt, außerdem habe ich mit Oryzanol noch ein Antioxidant, das UV-Licht absorbiert, in der INCI-Deklaration gefunden. Bevor man die Milch aufträgt, muss man sie gut schütteln, damit sich alle Partikel verteilen. Im Gesicht ist das Finish leicht glänzend, ich verwende darüber ein mattierendes Puder. Das Tragegefühl ist insgesamt angenehm bis in Ordnung und nur wenig klebrig. Eine Tube kostet etwa 23 EUR, ich habe sie in Deutschland bisher nur beim Online-Shop Aalenaa gefunden. Die vollständige INCI-Deklaration gibt es auf der Homepage von laSaponaria. Übrigens basiert die Sonnencreme auf Wasser, es handelt sich also nicht um ein wasserfreies Produkt wie z.B. die Sprays von Algamaris oder Acorelle. Ich werde die Sonnencreme von laSaponaria für den Körper verwenden, dort fand ich sie bei meinen ersten Tests am besten.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Letzte Woche machte mich Leserin Ava netterweise darauf aufmerksam, dass sie zwei neue limitierte Produkte von Martina Gebhardt in ihrem Bioladen gefunden hat: Die Tassilo Linde Cream und Lotion wurden zum 30jährigen Jubiläum herausgebracht. Mehr Infos hier.
  • Gestern wurde im Bonner Landesmuseum die Ausstellung Evas Beauty Case eröffnet, in der Schmuck und Schönheitsutensilien von der Steinzeit bis in die Gegenwart ausgestellt werden. Ich habe vor, die Ausstellung im Laufe des Sommers anzusehen! Mehr Infos hier. Die rheinländischen Beautyjägerinnen werden die Ausstellung am 25.6.2016 besuchen, alle genaue Daten stehen in der Sidebar 🙂 !

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein wunderschönes Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

89 Kommentare

  1. Liebe Julia,

    ja Wahnsinn, die Zeit fliegt nur so dahin!
    Tut mir sehr leid, dass wir es heuer nicht zum Naturkosmetikcamp schaffen – ich bin sicher, es wird wieder ein tolles Event und ich wünsche dir und allen andern Teilnehmern viel Spaß! Ich hätte sehr gerne auch AOT besucht…
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Wienerwald
    Ulrike

  2. Mandy sagt am 10. Juni 2016

    Bei mir war diese Woche recht turbulent und ist wie im Flug vergangen, so wie du es auch schon beschrieben hast!Beginne ab Montag ein persönliches Projekt, für das ich diese Woche viel organisieren musste!
    Deshalb kam die Kosmetik die Woche auch etwas zu kurz, hab aber endlich mein Alva Sensitiv Hyalorongel bekommen und bin total glücklich damit?
    Außerdem habe ich mir die „Zitronentörtchen“ Bodylotion von Nuxe Bio und von Couleur Caramel die Lidschattenstifte in Gold und Sand bestellt,alles aufgrund deiner schönen Berichte!

    Wünsche euch Allen ein schönes und sonniges Wochenende!

    Liebe Grüße Mandy❤️

    • beautyjagd sagt am 10. Juni 2016

      Ah, Du wurdest in einem Shop fündig wegen der Bodylotion (und hast doch nicht das Gel genommen)? Dann wünsche ich Dir außerdem einen guten Start für Dein Projekt nächste Woche!

      • Mandy sagt am 10. Juni 2016

        Doch habe das Gel genommen, wieso?Die Konsistenz ist ja eher wie eine Bodylotion und der Duft ist ja genauso „Zitronentörtchen“ traumhaft, wie bei dem Körperöl, was mir jetzt im Sommer zu reichhaltig ist, deshalb die Entscheidung für das Gel!

      • Mandy sagt am 10. Juni 2016

        Danke noch für das Glück wünschen, kann ich gut gebrauchen, wird ein harter Kampf mit mir selbst werden und ich hoffe auch das dein Blog mir dabei helfen kann!Denn das Lesen des Blogs und das Schreiben bringt mich oft auf andere Gedanken und lenkt mich ab, was für mein Projekt von großer Bedeutung ist und noch mehr werden wird!

  3. Das kühlende Sommerbad spricht mich gerade seeehr an (ich sag nur Hitzewallungen) 🙂 Vor allem die Verpackung finde ich witzig 🙂
    Ich wünsche dir jetzt schon viel Spaß im Naturkosmetik-Camp und ein schönes Wochenende!

    • beautyjagd sagt am 10. Juni 2016

      Die Verpackung von dem Badesalz ist super – und gute Idee, es bei Hitzewallungen auch einzusetzen 🙂

  4. vetter it sagt am 10. Juni 2016

    der deostick hat mich auch schon angelacht, bin auch geranienduft-fan. ansonsten versuche ich gerade zu verarbeiten dass die sobioetic-mascara nachdem sie jetzt endlich wieder problemlos erhältlich ist offensichtlich verschlimmbessert wurde 🙁 hält keinen schwung mehr und setzt sich unschön unter dem auge ab. die probleme hatte ich vorher nie. weiß nicht ob ich diese enttäuschung ohne psychologische betreuung verkraften kann 😉

    • beautyjagd sagt am 10. Juni 2016

      Nun bin ich neugierig, welche Mascara Du von SoBio hattest – ich kenne nur die Mascara Audacieux und finde sie eigentlich gut (kannte sie aber vorher nicht). Aber da gibt es ja noch mehr Varianten, wenn ich das richtig im Kopf habe, vielelicht liegts ja daran…?

    • Hihi, über den letzten Satz musste ich wirklich herzlich lachen – vielen Dank dafür! 😉

      Ich bin übrigens sehr zufrieden mit der Mascara von Lily Lolo, die hält bei mir prima, kriecht nicht in die Kontaktlinsen, macht keine Pandaaugen und die Wimpern werden auch schön betont.

  5. Sophie sagt am 10. Juni 2016

    Hallo,
    ich freue mich immer wieder zum Abschluss der Woche deine Beauty Notizen zu lesen!
    Eben dachte ich doch tatsächlich im ersten Moment, dass du uns ein neues Bio Eis vorstellen würdest 😉
    Das Sommerbad kann ich mir auch gut als Fußbad vorstellen! Als ich dann auf der Homepage von Sensena war, habe ich entdeckt, dass sie auch ein spezielles Fußbad und Peeling haben. Da werde ich demnächst mal in meinem lokalen Bio Markt auf Beauty Jagd gehen.

    Ein schönes Wochenende!

    xx
    Sophie

    • beautyjagd sagt am 10. Juni 2016

      Ha, das ist eine gute Idee, im Sommer mal ein Eis mit in die Beauty Notizen rein zu nehmen 🙂 ! Die Idee werde ich aufgreifen 🙂

  6. Orris sagt am 10. Juni 2016

    Der Geranium-Deostick ist diese Woche auch bei mir eingezogen und hat den ersten Test bestanden! Den Duft finde ich sehr schön, endlich mal etwas Anderes als die üblichen NK-Deostifte 😉 Und die Handhabung ist wirklich wesentlich angenehmer. Was mich allerdings stört, ist der Verschluss, der irgendwie immer klemmt, wahrscheinlich, weil sich etwas von dem Deo immer am Rand absetzt 🙁

    Die Lidschatten und die neuen Twist&Lips von CC sprechen mich auch sehr an, könntest Du die Farbe Rose de Rouge vielleicht swatchen? Ich habe gesehen, dass ein Institut de Beauté in meiner Nähe CC führt, vielleicht hüpfe ich nächste Woche mal über die Grenze und schaue mir die Sachen an 🙂

      • beautyjagd sagt am 14. Juni 2016

        Ach so, fiel mir gerade ein: Meinst Du beim Deostick, dass diese innere Kappe immer klemmt oder die äussere? Ich schiebe den Stick nach Gebrauch ja immer ein bisschen in die Hülse zurück udn setze dann die innere Kappe wieder auf; klappt bei mir problemlos.

      • Orris sagt am 18. Juni 2016

        Habe erst jetzt zufällig deine Frage gelesen – ich meinte die äußere Kappe. Es liegt aber nicht daran, dass der Stick zu weit hervorschaut, sie ist einfach viel zu eng, so dass ich sie gar nicht richtig abziehen bzw. wieder aufsetzen kann nach dem Gebrauch. Wobei es bei dem Geranium-Deo einigermaßen geht, beim Natron-Deo war es noch viel schlimmer. Es mag vielleicht auch daran liegen, dass es grobkörniger ist und die Produkreste, die sich beim Auftragen am Hülsenrand festsetzen, einfach mehr Reibung verursachen. Ich will jetzt keine Wissenschaft daraus machen, aber nervig ist es schon, vor allem morgens, wenn es schnell gehen muss 🙁
        Ansonsten hat sich das Geranium-Deo bisher gut bewährt, allerdings kann von einem richtigen Stress-Test bislang keine Rede sein, wie dennn auch, bei diesem Wetter? 🙁

  7. Daniela aus Berlin sagt am 10. Juni 2016

    Beauty Notizen: Wochenende!!! 🙂 Der Schmidt Stick klingt spannend – findest Du das Magnesiumsalz „softer“ ist als Natron für die Haut?

    Ich habe diese Woche den Sommer mit einem Beautykaufrausch gehuldigt 😉 und wahnsinnig tolle Schnäppchen gemacht:
    z.B. Florascent Eglantine für 19€ (bei Bella Donna in Berlin: wer noch zuschlagen möchte, diese Florascent Sonderedition ist dort reduziert). Außerdem tolle Butter London Nagellacke und Figs&Rouge Lip Balm sehr günstig bei TK Maxx.

    Hellauf begeistert bin ich von der Martina Gebhardt Tassilo Linden Face Lotion – teste sie nun seit einigen Tagen und sie hat meine Sommer bedingte, extrem unruhige Mischhaut wieder ins Lot gebracht. Rötungen, trockene Stellen und Pickel weg! 🙂 Und die Lotion duftet wunderbar nach Lindenblüten + zitrisch.

    Mein 2. neuer Liebling ist i+m Naturkosmetik „Summer Care Frische Kick“ Feuchtigkeitsspray mit Holunder und Hyaluron! Spendet toll Feuchtigkeit und ich liebe den recht intensiven Duft von Tonka und Blüten.

    Außerdem testete ich das Trocken-Shampoo von Alverde, was recht gute Dienste tut.

    • Daniela aus Berlin sagt am 11. Juni 2016

      PS: und noch ein Tipp für Schnäppchen Jäger*innen: The Konjac Sponge Co in groß und klein gibt es auch für 4-6 € bei TK Maxx Berlin (Wilmersdorfer Str.) 😉

      • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

        Ob das Magnesium hydroxide sanfter als das Natron ist, das fällt mir echt schwer zu beurteilen, denn ich vertrage ja auch Natron gut! Beide wirken basisch und dürften sich da wenig nehmen… kommt aber sicher auch auf die Dosierung an.
        Die Tassilo Linde Face Lotion ist bei mir mittlerweile auch eingetrudelt, juhu!

  8. Birgit sagt am 10. Juni 2016

    Schön, dass das neue Schmidt Deo besser aufzutragen ist. Ich denke aber, ich werde Primavera treu bleiben, denn das neue sensitiv Deo mit dem zarten Lavendel Duft hat den Härtetest gut überstanden.
    Gestern habe ich bei Savue eine ordentliche Bestellung aufgegeben. Ich habe intensiv die Parfums von r+l Linden getestet und mich für Chocolate entschieden. Außerdem brauche ich unbedingt die 2 Whamsia Masken.
    Das Dusch-Sorbet von Alverde hat mich duftmäßig so begeistert, dass ich gleich 3 Stück gekauft habe. Der Duft weckt in mir sehr angenehme kindliche Erinnerungen.
    Ich wünsche allen ein sonniges Wochenende.

  9. Schon wieder Freitag – die Zeit rast … Und obwohl es schon fast Mitte Juni ist, hatte ich noch keinen einzigen Badetag am See. Liebe Sonne – mach mal hinne …

    Ich find’s toll, dass es dauernd neue Sonnenprodukte gibt. Ich warte jetzt darauf, dass Alga Maris irgendwo hier vor Ort zu begutachten ist, solange benutze ich Reste vom letzten Jahr (sind reichlich vorhanden).

    Gesichtspflegetechnisch hat die Ginseng-Lotion von Martina Gebhardt wie alle anderen zuvor auch zu vermehrtem Schwitzen im Gesicht geführt. Nein, das geht leider nicht. Hitzewallungen innerlich plus Wärme von außen plus Lotion, die aufliegt – da werden meine Rötungen immer sichtbarer, unschön! Rausgekramt hab ich von Intelligent Nutrients das Serum, das ist über Nacht sehr schön, tagsüber ein bisserl viel, aber vielleicht hol ich mir da die Travel Size der Feuchtigkeitscreme. Ich weiß noch, dass ich den Duft mal nicht so prickelnd fand, inzwischen gefällt er mir ganz gut.
    Allen sonnige Zeiten!

    • Yvette sagt am 10. Juni 2016

      Huhu Ava,

      jaaa auf die Ginseng Serie hatte ich im Winter auch gebaut. Leider vergeblich! Meine trockene Couperose Haut hat sich aufgrund dieser Serie so dermaßen verschlechtert, dass ich sie wutentbrannt in die Tonne befördert hab (was sonst überhaupt nicht meine Art ist!).
      Zum Glück waren es nur die Kleingrößen.
      Geholfen hat mir schließlich die Mandelserie von Weleda und tagsüber die Iriscreme. Dazu habe ich mir noch ein Couperose Öl aus Aprikosenkernöl mit Palamrosa Öl nachgebaut…
      Hoffe, Deine Rötungen treten bald den Rückzug an, ich weiß wie nervig das ist.
      LG

    • Petra sagt am 11. Juni 2016

      Ich würde euch mal den Toner von Hannes Dóttir empfehlen, der ist super bei Rötungen. Ich habe in den letzten drei Wochen endlich mal mein Kleingrößenkit von Dr. Alkaitis benutzt, aber das vertrage ich überhaupt gar nicht. Der Cleanser führt schon zu Rötungen, aber mit dem Serum sehe ich dann aus wie ein Leuchtturm. Wieder beruhigt hat meine Haut sich mit dem Toner und dem Serum von Hannes Dóttir, wobei mein persönlicher Eindruck so ist, dass der Toner den größeren Effekt hat.

    • Danke für die Tipps, Yvette und Petra!

      Mit Weleda bin ich leider noch nie klargekommen. Und Hannes Dóttir hab ich mal gegoogelt – meint du den Sea Mist, Petra? Der hat aber auch einen stolzen Preis …

      Ne, ich hab jetzt das Feuchtigkeitsfluid von IN gekauft, das passt gut, weil es sehr leicht ist. Das Serum geht dann für die Nacht – man kann es ausdrücklich auch für die Augenpartie nehmen (Augencreme gespart!) und das funzt tatsächlich, es kriecht nichts in die Augen. Sonst wach ich morgens schon mal mit verklebten Klüsen auf, hier nicht.

      • Petra sagt am 12. Juni 2016

        Ja genau der. Der Sea Mist ist nicht gerade günstig, das ist richtig, aber er wirkt super. Alkaitis ist ja auch nicht gerade günstig, aber die einzige Wirkung sind eben massive Rötungen.

      • Alkaitis fand meine Haut auch nicht so toll … In dem Soothing Gel schien mir irre viel Alkohol zu sein. Das hab ich damals (ich hatte mal ein Testset vor ein paar Jahren) an den Beinen aufgebraucht – für nach der Rasur.

  10. Yvette sagt am 10. Juni 2016

    Liebe Julie,

    ich wünsch Dir jetzt schon mal viel Spaß beim NaturkosmetikCamp; ich komme in letzter Zeit leider kaum zum Kommentieren. Baustellen an allen Ecken und Enden und der Urlaub steht auch schon vor der Tür: eine Woche Wien!!! 🙂 Freue mich schon total! Hat vielleicht eine von den Jägerinnen aus Wien ein paar heiße Shopping Tipps 😉 ?

    LG und schönes Wochenende (mit gaaaanz viel Sonne)

    PS: Wenn auch etwas verspätet: die Duo Reportage aus der Provence war super!!!

    • Hallo Yvette,

      also, dann geht es los: Naturkosmetik Josefstadt, Biokosmetika, Stattgarten, Staudigl Wollzeile, Kussmund (nicht nur NK), Kosmetikmacherei (Rohstoffe, hat nur 3x pro Woche nachmittags geöffnet), Justgreenthings, Dancing Shiva, Muso kuroni (vegan), St. Charles, diverse Seifensiedereien, und die deutschen Ketten denn’s, basic, Müller. Ich hoffe, Du hast sonst nicht allzu viel vor 😉

      • Yvette sagt am 10. Juni 2016

        Melange mit Ruth hast Du vergessen 🙂 hihi, da könnte man ja gleich mal ein Wiener Jägerinnen Treffen anzetteln mit der Bayerwald Jägerin als Feature 🙂
        Aber jetzt mal ernst: 1000 Dank! Werde mir gleich mal die Sachen auf dem Stadtplan ankreuzen und verbinden. Bin gespannt, ob es zu Fuß machbar ist. Sightseeing mal anders, hihi. Mal schauen, wo ich den Gatten parke…

      • @ beautyjagd Liebe Julie, könntest Du bitteYvette meine Emailadresse schicken.
        @ Yvette Melde Dich doch einfach bei mir.

  11. Uff, schon wieder eine Woche, die nur so verflogen ist vor lauter Arbeit! Ich komme im Moment gar nicht so richtig zum Kommentieren, lese aber natürlich immer gespannt mit. Dein Interview mit Swantje und Annika war klasse!!! Den Rabatt-Code werde ich wahrscheinlich auch noch nutzen.

    Das Nilpferd (oder?) auf der Sonnencreme ist ja niedlich! Erinnert mich ein bisschen an die Zahnbürsten von Jack n‘ Jill mit den lustigen Tieren drauf.

    Meine wichtigsten Helferlein waren diese Woche das Beintonikum von Dr. Hauschka und das Minz-Fußbad von Joik. Anfang der Woche war es hier sehr warm – und zack, schon habe ich wieder mit geschwollenen Füßen und schweren Beinen zu kämpfen. Ich kann mich nur wiederholen: mein Körper ist einfach nicht für den Sommer gemacht. 😀 Dafür habe ich mir ein paar Birkenstocks gegönnt, die mir die warmen Tage nun hoffentlich versüßen werden.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ida

    • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

      Ja genau, da ist ein Nilpferd drauf, das finde ich auch sehr hübsch!

  12. blanca flor sagt am 10. Juni 2016

    Ein neues Deo habe ich heute auch rausgeholt. Die zweite Kleingröße von der Routine-Creme hat nur noch für eine Seite gereicht, auf die andere kam das natronfreie Deo von MeowMeowTweet. Der erste Eindruck ist ganz gut: duftarm und recht cremige Konsistenz, nicht so reibend wie die von Wolkenseifen.
    Allerdings war heute temperaturtechnisch auch keine richtige Bewährungsprobe. Mal sehen, wie es sich an den richtig heißen Tagen schlägt. Das von Routine hatte einen sehr schönen und nicht aufdringlichen Duft (Maggie’s Citrus Farm), war sehr cremig, aber die Kügelchen im Deo mußte ich zwischen zwei Fingern zerreiben, bereits aufgetragen habe ich es nicht geschafft, diese gescheit auf der Haut zu zerreiben. Das hat die Freude geschmälert.

    Hmmm, Minze mag ich ja das ganze Jahr über sehr gerne. Die geht eigentlich immer und ich mag auch den Duft supergerne. Ganzjährig im Tee und seit letzten Sommer auch supergerne im Salat – vor allem Gurken-und Bulgursalat. Schmeckt richtig lecker und erfrischend. Und das Pfefferminzhydrolat kann sich schon mal auf seinen baldigen Einsatz einstellen.

    Weil du CC erwähnst: weißt du zufällig, wie so die Verfügbarkeit in Belgien und Holland ist?
    Wir haben diese Woche überlegt, nächste Woche ein paar Tage nach Belgien zu fahren und dann würde ich dort auch mal Ausschau nach den Lidschatten halten.

    Auch ich hätte heute gerne ein paar Urlaubstipps 
    Vielleicht werden wir auf dem Weg nach Belgien auch mal in Lille halten, falls wir über Frankreich fahren.

    Hast du oder jemand anderes für mich zufällig auch noch ein paar kk (also kulinarische und kosmetische) Tipps für Lille für einen halben oder ganzen Tag? Und das Gattenproblem habe ich, wie Yvette, ebenfalls… Noch dazu spricht er gar kein französisch und ist auch nicht der Typ „Mizellenwasserträger“ :-):-) Deswegen muß das alles recht zackig gehen und gute Vorbereitung ist alles 🙂
    Hatte mir schon mal zwei diesjährige Posts von dir bzgl. Lille angeschaut. Du hattest einen eco concept store erwähnt, kannst du mir dazu noch was sagen? Bei „der blauen Katze“ werden wir vielleicht auch vorbeikommen, an süßen Sachen kann ich ebenfalls nicht vorbeigehen. Restauranttipps?
    Bei Chez Matze hatte ich vorsichtshalber auch mal ein Auge auf die Chocolatier-Tipps gehabt. Zwar eher in Brüssel, aber vielleicht trotzdem hilfreich.

    Ich hoffe ja, es wird in den nächsten Wochen ruhig bleiben in Frankreich und das Wetter spielt mit. Sonst bleiben wir, wo wir sind oder probieren es mit Richtung Italien.

    Und kennst du oder jemand von euch außer Brüssel und Lüttich auch noch ein paar andere sehenswerte Städte inklusive kk-Tipps? Denn in diese beiden Städte werden wir wohl nicht fahren.

    • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

      In Lille würde ich unbedingt in ein Estaminet gehen, also in das dortige typische Bistrot-Restaurant, oder wie auch immer man das treffend beschreibt, zB ins „Chez la Vieille“ oder „Au Vieux de la Vielle“ in Vieux Lille (also der Altstadt).
      In Lille würde ich an Deiner Stelle in de Parashop gehen, da gibt es zB Bio Beauté by Nuxe, Akane, Sanoflore, LiftArgan etc. Der Eco Concept Store Le 64 de Lille führt fast das ganze dekorative Sortiment von Avril, das fand ich auch nett! Er befindet sich im Centre Commercial Tanneurs http://www.lestanneurs.com/lesTanneurs/fr/boutiques/boutique/BOUTIQUE-17-BIOETEQUITABLE . Die meisten und grössten Bioläden befinden sich übrigens eher draussen in der Nähe der Supermarkteinkaufszonen, einfach mal Bioccop oder B c`bon oder eine andere Kette googeln.
      Und in Belgien und Holland gibt es Couleur Caramel schon, aber längst nicht so viel wie in Frankreich. In Belgien habe ich die LEs zB noch nie gesehen.
      Antwerpen und Brügge sind in Belgien natürlich immer einen Besuch wert 🙂

      • blanca flor sagt am 13. Juni 2016

        Du bist ein Schatz! Nachdem ich mir aber mal die dieswöchigen EM-Hotelpreise für Lille angeschaut habe, lassen wir Lille nun links liegen und fahren stattdessen direkt nach Brügge. Aber wir werden sicher zwei Halte in der Provinz machen. Es trifft sich gut, dass mein Liebster zwei Plätze besuchen möchte, wo anscheinend auch ein paar Einkaufsmöglichkeiten für mich sind. Hoffe, er hat die notwendige Geduld.

  13. Ich wollte erst eine Review abwarten, bis ich den Deostick bestelle, aber du hast ja jetzt schon nur gutes zu berichten. Es ist schön zu hören, dass die Textur angenehmer als bei der Natron-Variante ist. Der Deostick ist soeben auf meine Bestell-Warteliste gelandet. Meine Beauty Woche war sehr zufriedenstellend, ich habe mir nämlich endlich Produkte von Purobio gegönnt und freue mich schon auf das erste Schminken! 😀
    Beste Grüße

  14. Nette Auswahl. Der Deostick mit Geranium-Duft klingt gut. Ich war mit dem Reosendeo von Lavera sehr zufrieden, aber hätte ganz gerne einmal wieder Abwechslung. Bei mir zog zuletzt Himbeersamenöl ein, ein super Sommeröl, wie ich finde. Ausserdem verwende ich seit kurzem die gebackene Mineral Foundation der finnischen Marke KIDE: wunderschönes Verpackungsdesign, leichte Deckkraft. Also perfekt, um unterwegs ein wenig nachzulegen.

    • Kristy sagt am 10. Juni 2016

      Liebe Ruth,
      wo bestellst du KIDE? Ich habe gerade mal gegoogelt. Die Sachen gefallen mir SEHR gut.
      Kristy

      • KIDE ist meines Wissens nach zurzeit nur über Online-Shops in den USA, Norwegen und Hongkong möglich. Aber wenn Du Dich noch ein wenig geduldest, geht es bald einfacher an die Sachen heranzukommen. KIDE ist nämlich dabei, einen eigenen Shop einzurichten, der laut Plan im August online gehen soll, unterzieht sich zudem gerade der Ecocert-Zertifizierung und wird in neuem Packaging auftreten – ich hoffe, das wird so wunderschön sein wie das alte. Ich wollte es zunächst gar nicht verwenden, nur ansehen 🙂

      • Petra sagt am 11. Juni 2016

        Bei MDC in Berlin haben wir uns KIDE mal vor geraumer Zeit angeschaut, die haben auch einen Onlineshop, ggf. einfach anrufen wegen des Versands. Allerdings waren wir jetzt auch schon über ein Jahr nicht mehr da und die haben das Sortiment ordentlich umgestellt.

    • Kristy sagt am 10. Juni 2016

      Oh, vielen Dank fuer die schnelle Antwort. Ja bis August werde ich es wohl noch aushalten:-). Wenn die Sachen nur halb so gut sind, wie aussehen… Hast du ausser der mineral foundation noch etwas? Mir gefaellt auch das Rouge sehr…

      • Nein, die MF ist mein erstes und bisher einziges KIDE-Produkt, aber ich werde sobald der Shop online ist, sicher noch etwas bestellen. Vielleicht einen Highlighter?! Nur Bronzer darf nicht sein, denn da reicht mein Vorrat noch mindestens für diese Dekade 😉

    • Kristy sagt am 10. Juni 2016

      🙂 Habe mir inzwischen schon 3 Sachen vorgemerkt. Gute Nacht!

  15. Nachdem die sehr gut informierte beautyjagt-Community mir schon mal so toll weitergeholfen hat, hätte ich direkt noch mal eine Frage. Ich versuche grade Nagellack-mäßig auf möglichst bio umzusteigen und hab mir Lacke von Kure Bazaar und Sante bestellt. Sowie einen Überlack von Organic Glam. Der Überlack ist irgendwie so als hätte ich gar keinen aufgetragen. Hat da jemand vielleicht eine Empfehlung? Ist der von Kure Bazaar gut? Vielen Dank!

    • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

      Mit Lacken und Bio ist das ja so eine Sache – so richtig geht das ja nicht (ausser bei Logona, aber der Lack ist natürlich auch ganz anders). Welchen Überlack verwendest Du denn bisher?, ich benutze zB immer noch einen alten von Sally Hansen, bis er leer ist. Danach habe ich tatsächlich vor, mir den von Kure Bazaar zuzulegen (der sich INCI mässig gar nicht so sehr stark von dem Organic Glam unterscheidet). Treat Collection hatte ich auch mal überlegt… mal gucken, ob noch jemand einen Tipp hat 🙂

      • Vielen lieben Dank! Ok, dann nennen wir es vielleicht besser nicht „möglichst bio“ sondern „möglichst wenig giftig“ 🙂 Ich hab von Alessandro einen „Gel Look Top Coat“, den find ich noch besser als den „Good to Go“ von Essie. Ich hab mir jetzt mal den transparenten von Little Ondine bestellt, mal kucken, was der kann.

      • beautyjagd sagt am 13. Juni 2016

        Der Little Ondine-Lack gehört ja zu den wasserbasierten Lacken, die sich abpeelen lassen – das ist echt mal was anderes. Mal gucken, wie Du ihn findest. Ich habe mir gerade mal die Zusammensetzung des Überlacks von Alessandro angesehen, wenn das tatsächlich die ganze INCI ist: ETHYL ACETATE, BUTYL ACETATE, NITROCELLULOSE, ACETYL TRIETHYL CITRATE, ISOPROPYL ALCOHOL, ACRYLATES COPOLYMER, CI 60725 (VIOLET 2), dann würdest Du damit nichts verkehrt machen (die „möglichst wenig giftigen“ 😉 ) Nagellacke enthalten auch nichts anderes. (Aber man unterstützt damit eben eine grosse konventionelle Firma.)

      • Liebe Julia, vielen Dank für’s Nachschauen! Ich würd mich da wahnsinnig gerne besser auskennen, aber das is wohl ein Lernprozess. Bei den Beautiful Mess-Mädels war letztens von AILA-Lacken die Rede, die verschicken so wie ich das sehe nicht außerhalb USA. Ich brauch mein konventionelles Produkt jetzt mal auf und hoffe einfach, dass sich bis dahin noch was tut. Und vielleicht ist der Ondine-Lack ja auch gut zu gebrauchen. Ich find’s auf jeden Fall spannend, dass verschiedene Firman Verschiedenes ausprobieren. So einen Logona-Lack muss ich auch unbedingt mal testen.

  16. Der Deostick von Schmidts macht mich neugierig. Ich komme ja auch sehr gut mit den anderen Deos von der Marke zurecht, obwohl sie ja vielen zu hart und bröckelig sind. Mit kurzem Anwärmen zwischen den Fingern klappt das bei mir ohne Probleme. Aber für Reisen stelle ich mir den Stick sehr praktisch vor. Ich freue mich dieses Wochenende in Prag zu sein und habe heute schon gleich einen Pinsel von Lily Lolo entdeckt und natürlich gekauft ?.

    LaSaponaria kenne ich aus Rom. Da habe ich die Produkte entdeckt und mir die Shampoo Seife gekauft.

    Allen noch ein schönes Wochenende.

    • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

      Viel Spass in Prag!!! Und cool Du kennst LaSaponaria aus Rom 🙂

  17. Petra sagt am 12. Juni 2016

    Hehe Julia, genau das habe ich gestern im Büro auch gedacht, in 10 Tagen ist schon wieder Mittsommer. Bei deiner Sneek Peek auf IG hatte ich übrigens auch auf Eis getippt 😉
    Die Sonnencreme sieht ja total herzig aus, irgendwie haben die Italiener das raus mit pfiffigen Sonnencremetuben. Und auf den „Chubby“ bin ich ja jetzt auch scharf, mal schauen, wie lange ich CC noch widerstehen kann.
    Und nachdem du schreibst, dass der Stift eine schönere Konsistenz hat, werde ich den sicherlich auch irgendwann mal ausprobieren.

    Bei mir kam mein Hilla-Paket an mit einigen Lieblingsprodukten – Joik BB Creme, Mellis Fußcreme, den Kivvi Purifying Berry Cocktail zum AMU entfernen und das Tiefenreinigende Shampoo von Joik.Toll, dass es Hilla schon drei Jahre gibt, die Zeit fliegt wirklich.

    Dazu habe ich auch noch was zum anziehen für meine Bücher gekauft, eine wunderschöne Washi-Buchhülle von Noriko Handmade.

    Mein Wochenhighlight aber war mein Treffen mit Annika, wr haben uns jetzt schon soooo lange nicht gesehen; die anderen Mädels hatten leider keine Zeit. Mit dem Haarschnitt bei Jacks Beauty Departement hat es zwar nicht geklappt, weil meine Friseurin leider krank ist (gute Besserung!), aber dafür habe ich mir dann einen hübschen Blender (Nr. 7) gekauft, etwas größer und fester gebunden als die 16 und flach. Außerdem habe ich noch den Concealer von und Gretel nachgekauft, allerdings die 1 in rosa statt der 2, nachdem mir Rim jeweils 1 Auge damit geschminkt hat. Für meine blauen Schatten passt das besser. Miri war leider nicht da, ich hätte ja zu gerne mal Baby geguckt 😉

    Mein Wochenhighlight aber war es natürlich, mit Annika „auf einen Kaffee“ zu gehen. Eigentlich wollte sie mich vom Friseur abholen, nun habe ich sie vom neuen Büro abgeholt und durfte sogar schon ins Allerheiligste und mir die Schätzchen aus der Nähe ansehen – keine gute Idee für mein Portemonnaie, ich bin schockverliebt in den Botanique Wash Desert Lime & Lemon Verbene von Mukti. Außerdem bin ich ganz begeistert von der Männerlinie, die Cremes sind total super, dezenter Duft und coole Verpackung. Zu meiner Alga Maris Bestellung, die ich gleich mitgenommen habe, gab es dann auch das erbetene Pröbchen des Tinted Moisturizers, den du ja schon vorgestellt hast – ich bin gespannt. Mit dem Code werde ich dann wahrscheinlich das Kissenspray Love von Kiss the Moon bestellen, das Badeöl habe ich ja schon und das duftet so schön.

    Eigentlich mache ich bei den Gewinnspielen von SAVUE nicht mit, aber bei einem Nagellack, auf dem mein Name steht, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Gewonnen habe ich nicht, aber Anni und Swantje haben ihn mir zu meiner Bestellung geschenkt, mein erster Nagellack in rosa! Ich bin ja eigentlich nicht so für rosa, aber das ist so ein schönes erwachsenes Altrosa, ich bin hin und weg 😉

    Noch schöner war es aber natürlich, danach noch ordentlich um die Häuser zu ziehen, ein extrem leckeres Rieseneis bei den Eispiraten zu schlecken, mittelmäßig asiatisch zu essen und danach in einer netten kleinen fußballfreien Plüschbar zu schnattern und zu versacken 🙂

    • Waldfee sagt am 12. Juni 2016

      Liebe Petra, benutzt du denn den Kivvi Berry Cocktail wie einen AMU-Entferner? Ist das nicht irritierend?

      • Petra sagt am 12. Juni 2016

        Bei mir nicht, bisher das beste, was ich gefunden hatte. Ich benutze den wie ein Mizellenwasser. Öl spreitet mir immer ins Auge und dann habe ich einen halben Tag dicke rote tränende Klüsen 🙁

      • Waldfee sagt am 12. Juni 2016

        Das mit den tränenden Klüsen nach Öl am Auge kenne ich?

      • Orris sagt am 12. Juni 2016

        Ich hatte ihn auch schon als AMU-Entferner, klappte einwandfrei, keine Reizungen. Öl am Auge vertrage ich auch nicht, es macht bei mir direkt so einen Schleier…

      • Waldfee sagt am 12. Juni 2016

        Och ne, jetzt muss ich ihn wieder haben? Ich wollte doch nicht so viele Produkte benutzen. Wer hier mitliest ist selber schuld, wenn die Brieftasche immer dünner wird. Ich habe da einen Trick: ich speichere die Seite auf dem Handy ab und schaue sie jeden Tag an. Und wenn ich nach mehreren Tagen immer noch das Gefühl habe, das ich es unbedingt haben muss, dann bestelle ich es.

    • Den Nagellack hab ich gestern als ich meine erste Bestellung bei Savue getätigt habe, auch gesehen und überlegt, ob ich ihn für meine Freundin Petra mitbestelle….
      Nee, ist klar, den brauchst Du nun wirklich, keine Chance…??

    • Vor lauter Nagellack hab ich das nun vergessen zu fragen.
      Könntest Du wohl was über Konsistenz, Deckkraft, Verträglichkeit, Duft… der Joik BB Cream sagen? Hast Du auch andere BB s getestet und schon Vergleiche gezogen?
      Bislang hatte ich ne Probe von Luxsit. Die fand ich super, aber sie hat schon ihren Preis.
      LG

      • Petra sagt am 12. Juni 2016

        Die Deckkraft ist nicht so hoch wie die von Luxsit und die Konsistenz ist etwas flüssiger. Aber sie zieht bei mir ebenfalls komplett ein und verschmilzt vollständig mit der Haut. Das Finish ist leicht mattiert, aber noch mit Glow. Luxsit ist auch etwas dunkler, ich kann die erst im Spätsommer benutzen, Joik passt immer, das ist inzwischen mein viertes Fläschchen. Wenn ich im Sommer mal volle Deckkraft haben möchte, nehme ich die Joik BB als Unterlage und darüber die Mineral Foundation von uoga uoga. Der Vorteil bei luxsit ist natürlich der SPF.

      • Vielen Dank! Dass Du bereits das 4. Fläschchen in Arbeit hast, ist für mich Empfehlung genug ?
        Ich finde es im Sommer von Vorteil, dass sie leichter und flüssiger ist. Luxsit müsste ich mit nem Tropfen Öl verdünnen.

    • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

      @Petra: Dass schon bald Mittsommer ist, das kam mir vor ein paar Tagen auch in den Sinn… Da bekomme ich immer Lust, gleich nach Finnland zu reisen 🙂 Petra von Kester Blck sieht sehr hübsch aus, ich mag ja erwachsenenes Altrosa auf den Nägeln, das nicht zu viel weissanteil enthält.

  18. Waldfee sagt am 12. Juni 2016

    Wir hatten gestern unser Alsterjägerinnen-Treffen. Leider waren nur Ulli, Kerstin, Gila und ich dabei. Der Rest hatte sich entweder gar nicht gemeldet, kurz- bzw. langfristig abgesagt oder ist einfach nicht erschienen. So standen wir wie die Dödel am Hbf und haben gewartet und gewartet. Das fanden wir alle sehr schade und auch unhöflich. Darum haben wir uns überlegt, wie wir das in Zukunft machen möchten. Wir vier Damen werden den harten Kern bilden und uns für einen Termin und das, was wir machen möchten, entscheiden. Dann werden wir Julie bitten, das in der Sidebar zu vermelden. Und wer dazustoßen möchte, kann sich gerne bei uns melden. Wir freuen uns über jeden Alt- und Neuzugang. So muss ich nicht immer alle Mädels anmailen. Sondern es kommt auch nur, wer wirklich Interesse hat.
    Gestern war es toll. Wir waren bei Mimulus in der Schanze stöbern, ich habe das erste Mal die Dudu Osun Seife gesehen und gerochen und sie musste unbedingt mit. Der Schaum ist ja ein Traum. Dann waren wir in der Rindermarkthalle und haben lecker Kuchen verspeist. Der hätte für 2 gereicht, pro Person☺️ Dann noch ein bisschen getrödelt und gebummelt. Ich habe den Tag sehr genossen. Und mit Gila an der Seite hat man auch immer ein wandelndes Nachschlagewerk dabei, wenn man etwas zu den Inhaltsstoffen wissen möchte. Ich möchte Gila sowieso mal Danke sagen?, weil sie sich immer Gedanken macht, was wir so Tolles unternehmen könnten. Für August oder September hat sie auch schon wieder Ideen parat. Mädels: ich freue mich, das ich euch kennenlernen durfte.
    ( Die rote Flagge auf den hupenden Autos war übrigens die afghanische Fahne. Mein Mann hats natürlich wieder gewusst).

    • Petra sagt am 12. Juni 2016

      So ist das bei uns auch gelaufen. Zu Anfang haben wir immer noch alle angemailt, aber jetzt sind wir fünf und wer dazu kommen mag, ist herzlich willkommen. Zur Terminfindung kann man übrigens ganz prima Doodle benutzen 😉

      • Waldfee sagt am 12. Juni 2016

        Über Doodle haben wir gestern auch gesprochen. Aber nicht jeder von uns mag diesen ganzen neumodischen Kram☺️

      • Petra sagt am 12. Juni 2016

        Na ja, bei 4 oder 5 geht die Terminierung auch ganz old school per Mail. Aber es ist halt wirklich simpel – selbsterklärend und schnell.

    • Das mit dem wandelnden Lexikon ist übertrieben, ich kann nur das nötigste übersetzen.
      Aber trotzdem danke für das Kompliment.
      Mir hat es auch wieder s e h r gut gefallen. Nicht nur wegen des portugiesischen Vanille/Mandeltörtchens!
      Da ich mit meiner Glycerinabstinenz ja beim Kaufen sehr eingeschränkt bin, freue ich mich umso mehr, wenn ich etwas Neues finde. Diesmal bei Mimulus von Tanamera
      (Vorher nie gehört) eine Schwarzer Reis Gesichtsmaske aus der traditionellen, asiatischen Naturkosmetik. Bin gespannt, ob sie hält, was der Prospekt verspricht.

    • beautyjagd sagt am 12. Juni 2016

      Oh wie schön, dass ihr euch getroffen habt am Wochenende! Schreibt mir einfach, wenn ich euren nächsten Termin in die Sidebar packen soll.
      @Gila: Von Tanamera hatte ich auch mal was, die Marke kommt ja aus Indonesien, finde ich auch sehr interessant! Die Maske ist in Pulverform zum Selbstanrühren, oder? Leider habe ich die Sachen noch fast nirgends gesehen vor Ort (sie haben den gleichen Vertrieb wie Dudo Osun).

      • Ja, es ist ein Pulver zum selber Anrühren, verschiedene Sorten für die unterschiedlichen Hauttypen.
        Wenn du eines haben möchtest, sag Bescheid. Ich kann es gern besorgen.

  19. Ja, das war wirklich wieder ein sehr schönes Treffen der Alsterjägerinnen. Ich bin nun ganz gerührt über Deine lieben Worte, liebe Waldfee. Vielen Dank für den tollen Tag und dass
    Du, Gila, Dir so schöne Touren und Orte zum Erkunden ausdenkst und Du, Waldfee, die oft auch nervigen Formularien übernimmst und Ihr beiden und Kerstin ausserdem meine Leidenschaft fürs Geniessen teilt ?

    • Waldfee sagt am 12. Juni 2016

      Jetzt bin ich wiederrum ganz gerührt und da muss ich doch gleich mal meinen fetten Kuchen genießen. Frankfurter Kranz und Harzer Berg und noch einen leckeren Kaffee oben drauf.

  20. Fayet sagt am 13. Juni 2016

    Ich bin wie immer in letzter Zeit etwas später bei den Kommentaren dabei (oder auch gar nicht, je nach Streßzustand) – gelesen habe ich natürlich auch fleißig. Meine Beauty-Woche war eher ein Beautywochenende, denn ich bin gerade aus Wien zurück und habe es dort ausnahmsweise sogar mal in eine Drogerie geschafft. Zwar nur in eine BiPa, aber immerhin – jetzt „wohnt“ die BiGood Marillenhandcreme in meinem Bad und duftet dort so wunderbar. Ein tolles Produkt, danke für die Empfehlung!

    Ansonsten erprobe ich gerade das Alverde Dusch-Sorbet (das gut riecht) und das Alverde Reinigungs-Öl (das auch gut riecht, aber irgendwie nicht so tut, wie es auf der Packung beschrieben steht. Hu? Ich bleibe dran.) Außerdem ist mein Aloe-Vera-Gel von Farfalla leer, und wo ich das hier wohl herkriege? Ich muss einmal auf die Jagd gehen. Auch bin ich noch unentschlossen, ob ich das reine Aloe-Gel von Farfalla nachkaufe, oder lieber das mit Hylaron-Säure? Anti-Aging und so, das könnte ja langsam mal eine Idee werden..

    Und heute regnet’s natürlich wieder. Allen einen guten Wochenstart!

    • blanca flor sagt am 13. Juni 2016

      Hallo Fayet, so verschieden sind die Geschmäcker. Am WE wurde bei mir endlich die Marillenhandcreme leer, hatte leider noch eine zweite Tube. Den Duft fand ich schrecklich – zu stark und künstlich, und die Pflegewirkung war auch schlecht . Und die BL, die ich ebenfalls geauft, wird zum Glück diese Tage auch leer.

      • Fayet sagt am 16. Juni 2016

        Hehe, ja, was Düfte angeht sind wirklich alle Geschmäcker sehr unterschiedlich. Ich finde sie auch sehr stark parfümiert, aber der Duft an sich gefällt mir, und weil sie so dünn ist kann sie auch als Bodylotion durchgehen. Mir ging es kürzlich mit einer Neals Yard Handcreme aber genauso – ich habe sie daraufhin entsorgt. Der Duft war einfach grauenvoll (wurde hier in den Kommentaren aber mehrfahr gelobt.) Jeder hat so seins, nicht wahr?

  21. Carmen sagt am 13. Juni 2016

    Ich möchte auch schon die ganze Zeit von meinen Einkäufen berichten, jedoch ist mein Paket von Najoba seit fast zwei Wochen im DHL-Nirwana verschwunden.
    Hoffe doch sehr, da tut sich was in dieser Woche.

    Auf jeden Fall möchte ich schon mal schwärmen von der Original beans Schokolade. Ich hatte Cru Virunga 70 %, gesehen und gekauft bei Alnatura. Ein Traum!

    • Mandy sagt am 13. Juni 2016

      Liebe Carmen,

      die Schärmerei kann ich verstehen!Liebe die Schokoladen der Marke auch und sie landet jedes Mal mit im Körbchen, wenn ich etwas bei Najoba bestelle?

      • Carmen sagt am 13. Juni 2016

        Liebe Mandy,

        ich bin ja ein absoluter Fan von Schokolade und werde mich jetzt durch die Range testen. Ich „fürchte“, Sie werden mir alle schmecken…

      • Mandy sagt am 13. Juni 2016

        Das befürchte ich auch, ich hab fast alle probiert und bin sehr begeistert!Viel Spaß beim Probieren?

      • Mandy sagt am 13. Juni 2016

        Besonders die Femmes de Virunga 55%, die Julia auch so mag, kann ich Dir noch empfehlen?

    • beautyjagd sagt am 13. Juni 2016

      Oh ja, Original Beans ist für mich auch äusserst gefährlich (aber im besten Sinn) !

    • Petra sagt am 13. Juni 2016

      Ruf mal bei najoba an. Ich hatte mal die Info in der App, das 2x umetikettiert Paket sei an Herrn xyz geliefert worden (ohne Hausnummer). Ich bin die ganze Straße bei mir 2x rauf und runter gelaufen bis mir einfiel, dass ich eine Packstation für den Versand abgegeben hatte. Ich hatte gewisse Zweifel, dass besagter Herr tatsächlich in der Packstation wohnt und ohne TAN bekomme ich das Paket auch nicht raus. Bei der Kundenbetreuung der Post sieht ich nur die Auskunft, wenn auf dem Zettel steht, der Herr xyz hätte das Paket, dann sei das auch so und wo der wohnt, wisse man auch nicht, ich solle einfach nochmal schauen. Ich habe dann bei najoba angerufen, da war das Paket wieder zurückgekommen, allerdings kommentarlos, so dass die dachten, ich hätte die Annahme verweigert.

      • Carmen sagt am 13. Juni 2016

        Danke Dir! Wir sind schon seit über zehn Tagen im Kontakt, nun hat man heute ein Ersatzpaket kreiert. Denke mal Mittwoch könnte ich dann evtl. Glück haben. Najoba hatte auch eine Nachforschung bei DHL in Auftrag gegeben, da bewegt sich in der Sendungsverfolgung seit 03.06. morgens um neun nix mehr… Bin gespannt, wo es schlussendlich auftaucht.

        Da fällt mir ein, dass ich Ende Mai eine ähnliche Situation hatte. Eine Bestellung für mein Büro, bestehend aus zwei Paketen, nur eins wurde grundsätzlich gemeldet, das zweite nicht auffindbar. Das eine gemeldete konnte angeblich nicht zugestellt werden und verschwand in „einem“ Frachtzentrum in Bonn. Die Dame der Post meinte nur, das käme gerade öfter vor. Lieferung war dringend, kam aber immerhin auf den letzten Drücker, das zweite wurde irgendwann gefunden, war dann aber zu spät und ging zurück. Scheint im Moment für DHL keine gute Zeit…

  22. Sabine sagt am 24. August 2016

    der Sommer in NRW war ja bisher sehr mau. Aber jetzt 😀 heute werde ich das Hitzefrei Bad testen 🙂

Kommentare sind geschlossen.