Dekorative Kosmetik, Körperpflege, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 6.1.2017

beauty-notizen-6-1-2017

Here you can find an English version of this article.

Ich mag es, wenn die Zeit zwischen den Jahren und auch noch danach bis Heiligdreikönig ein bisschen still steht. Weniger Emails als sonst, nur ein wenig aufräumen oder ein Stündchen schreiben, aber eben auch mal ausschlafen, lange frühstücken und es sich schon ab 17 Uhr gemütlich machen – fast verspüre ich dann einen Hauch der früheren Schul-Weihnachtsferien. Mit konkreten Vorsätzen zu Neujahr habe ich es ja nicht so, aber ich denke durchaus darüber nach, was ich im kommenden Jahr tun möchte und wie ich Dinge anders angehen könnte. Ich habe stark das Gefühl, das in 2017 mehr Teamwork bei mir angesagt sein wird – denn hey, das steht auch so in meinem Vogue-Horoskop, an das ich natürlich bedingungslos glaube 😉 . Ich lasse mich von mir selbst überraschen und habe mir auf jeden Fall vorgenommen, (noch) mutiger zu sein!

Einen kleinen Ausflug habe ich zwischen den Jahren doch gemacht, ganz still sitzen kann ich ja doch nicht: Ein Tag in Salzburg stand auf dem Programm, mit Bummeln durch die Getreidegasse, Apfelstrudelessen im Café Habakuk und selbstverständlich habe ich Mozartkugeln gekauft! Ein kosmetisches Mitbringsel aus Salzburg ist die Lippenpflege Schwarze Ribisel von bigood, der Naturkosmetik-Marke vom Drogeriemarkt Bipa. Ich finde die Textur durchaus gelungen, nicht zu ölig, nicht zu wachsig – und der Duft bzw. Geschmack lässt ganz eindeutig die Schwarze Johannisbeere erkennen!

Für najoba habe ich auch in diesem Jahr meine Beauty-Oscars vergeben! Ich küre damit jeweils Anfang des Jahres sechs Produkte, die mich im vergangenen Jahr 2016 besonders beeindruckt haben. Viel Spaß beim Lesen meines Artikels! Was ich toll finde: Meine Produktbeschreibungen befinden sich nun auch immer direkt beim Produkt, so dass man sie exakt da nachlesen kann, wo man sie braucht.

Wer gerade etwas müde ist und sanften Antrieb braucht, für den könnte das neue Pink Pepper Hautöl von Mahlenbrey genau richtig sein! Ich habe es zu Weihnachten von Brigitte Mahlenbrey zugesandt bekommen (danke!) und habe es natürlich sofort ausprobiert (ich bin ja so neugierig). Es ist gar nicht so einfach, den sich nach und nach interessant entwickelnden Duft des Öls zu beschreiben: In den ersten Minuten ist er kräuterig-pfeffrig, dann setzen sich zitrusfruchtige, auch blumige Noten mit einem Hauch an würziger Süße durch, der Pfeffer ist dann eher im Hintergrund wahrzunehmen. Insgesamt wirkt der Duft auf mich aufmunternd und belebend, aber nicht zu frisch. Pink Pepper ist übrigens keine Pfefferart, sondern der immergrüne Baum Schinus Molle, der rotpinkfarbene Beeren trägt und auf der Insel La Réunion wächst. Das Hautöl basiert auf Jojoba- und Mandelöl. Ich freue mich sehr über den Zuwachs der parfümierten Öle bei Mahlenbrey! Bisher gibt es Monoi Tiaré Jasmin, Yuzu Vanille, Amor Tonka Sandel und Rosa Damascena – sie alle duften exquisit. Mehr Infos zum Pink Pepper Hautöl gibt es auf der Homepage von Mahlenbrey. Kann man als Körperöl, aber auch als Duftöl wie ein Parfüm verwenden und auf die Handgelenke oder auf den Hals auftragen.

Im Januar ist mir oft nach Nude-Farben. Ich erinnere mich noch, dass ich vor vielen Jahren Anfang bis Mitte Januar immer zu M.A.C. gerannt bin und mir dort eine softe Lidschattenpalette in Beige- und Brauntönen zusammengestellt habe. Deshalb habe ich mir die Eye Shadow Palette in Nude von Avril bis jetzt aufgehoben, obwohl ich sie schon Anfang Dezember von Ecco Verde zugeschickt bekam. Sie enthält sechs Lidschatten in natürlichen Tönen: Einen schimmernden Champagner-Ton, ein mattes Cremeweiß, ein schimmerndes Kupfer-Apricot, ein neutral bis ganz leicht warmes mattes Hellbraun, einen schimmernden Kupfer-Bronze-Ton sowie ein mattes neutral getöntes mittleres Braun. Also drei Lidschatten mit schimmerndem Finish und drei mit mattem Finish, die alle eine seidige, feine Textur mit guter Pigmentierung haben. Swatches davon habe ich gestern auf Instagram gezeigt. Die matten Lidschatten neigen beim Auftragen mit dem Pinsel auf dem Lid ein bisschen zum Bröseln. Übrigens gibt es für die Fans von weniger natürlichen Looks von Avril auch eine Palette in der Nuance Smoky mit sechs rauchigen, dunkleren Tönen. Erwähnen muss ich unbedingt noch die flache, schicke und hochwertig wirkende Verpackung aus festem Karton mit einem gut schließenden Magnetverschluss – ich habe die Palette deswegen schon ein paar Mal mit meinem Notizbuch verwechselt 😉 .

Manchmal machen kleine Dinge große Freude. So geschehen, als ich endlich meine Sprühköpfe und Pumpspender von Aroma Zone auf ein Hydrolat und mein Vanillekörperöl aufgesetzt habe (beide hatten bisher nur einen klassischen Schraubverschluss). Das Öl und das Blütenwasser lassen sich nun so viel leichter entnehmen, ich verwende sie tatsächlich gleich noch viel lieber. Die einzelnen Sprühköpfe habe ich aus Paris mitgebracht, das nächste Mal werde ich bei Aroma Zone noch weitere kaufen. Bereits notiert!

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in den letzten Wochen entdeckt:

  • Es gibt neue Farben der Lippenstifte von Axiology, in Deutschland bei Savue Beauty.
  • Bei Douglas gibt es neu die Naturkosmetikmarke Hej Organic. Noch ist sie online nicht gelistet, jedoch schreiben Louise et Hélène bereits über die elfteilige Serie.
  • Von Benecos wird es zukünftig feuchte Reinigungstücher Happy Cleansing Wipes geben (habe ich z.B. schon bei Ecco Verde gesehen).
  • Ganz überraschend hat Florascent fünf The Cubes Raumdüfte lanciert, die superschick aussehen! Z.B. bei der Naturdrogerie.
  • Neu von W3llPeople gibt es einen Expressionist Liquid Eyeliner und einen Tinted Moisturizer SPF 30. Hoffentlich bald auch in Europa erhältlich! Mehr Infos hier.
  • Der neueste (und limitierte) Duft von April Aromatics ist das Eau de Parfum Agartha. Mehr Infos hier.
  • Ilia Beauty launcht am 8.2.2017 die Spring Collection, in der u.a. zwei Lidschatten Quattro und ein Eye Primer  angeboten werden. Ein erstes Foto hier.

Ich hoffe, ihr hattet eine gute Zeit in den letzten zwei Wochen! Genießt das winterliche Wochenende (hier soll es minus 17 Grad geben)!

Auch interessant:

Inglot-Einkauf 1: Lidschatten
L'Artisan Parfumeur: Côte d'Amour
Beauty-Notizen 19.9.2014

Comments are disabled.