Dekorative Kosmetik Drogeriemarkt Gesichtspflege Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 9.3.2018 (Drogeriemarkt-Edition)

Naturkosmetik aus dem Drogeriemarkt

In den Beauty-Notizen dieser Woche geht es zur Abwechslung mal etwas weniger um Nischenmarken als sonst – denn ich habe am letzten Wochenende die Drogeriemärkte unsicher gemacht. Also eine Drogeriemarkt-Edition der Beauty-Notizen!

Gewinnerinnen der Verlosung des Starter Pakets

Bevor ich euch meine Drogeriemarkt-Käufe zeige, möchte ich noch die Gewinnerinnen der Verlosung des Starter-Pakets bekannt geben: Freuen können sich Tanja Zurmühl (Kommentar vom 19.2.) und Sabine (Kommentar vom 21.2.), die ich beide schon verständigt habe. Herzlichen Glückwunsch! Das Feedback zu diesem Post war übrigens enorm, dafür möchte ich mich ganz herzlich bei euch bedanken 🙂 .

Limited Edition Naturzauber von Alverde

Am Samstag habe ich die neue Limited Edition Naturzauber von Alverde in meinem Drogeriemarkt dm entdeckt, das Display steht direkt in der Theke. Frühlingshaft sind die Verpackungen ganz in Rosa gehalten. Es gibt zwei Multi Shimmer Blushes, drei Creamy Matt Lipsticks, einen Beautifying Powder, ein Nagelpflegeöl, ein Body Splash, einen Lip Scrub und einen Kajal Eyeliner. Ich habe mir den Creamy Matt Lipstick in der Nuance 20 Peony Pink und den Beautifying Powder gekauft: Der Lippenstift hat eine angenehm cremige (nicht schmierige) Textur mit matt bis halbmattem Finish. Peony Pink würde ich als dunkleres Fuchsia-Pink beschreiben. Der marmorierte Puder hat eine leichte beige-apricot Tönung, deckt aber kaum ab. Das Finish ist satiniert. Meine Anguck-Empfehlung aus der Limited Edition sind eindeutig die matten Lippenstifte!

Beauty Balm von Weleda

Kurz vor der Vivaness sind die beiden neuen Beauty Balms von Weleda in den Handel gekommen. Ich hatte mir die helle Nuance Nude bereits gekauft, als ich kurz danach beide Beauty Balms noch als Pressesamples erhalten habe. So richtig hell ist Nude jedoch nicht, ich würde die Tönung eher als hell bis mittel beschreiben, deutlich kommt auch ein Apricot-Farbstich heraus – was zu meiner Haut gut passt. Die dunklere Nuance hat mich etwas verblüfft: Sie hat eine Tönung, die ich als dunkles Rosa-Taupe beschreiben würde. Der Beauty Balm ist nicht deckend, sondern wirkt farblich tönend und ausgleichend auf der Haut. Interessant ist, dass sich die beiden Balms nicht nur hinsichtlich ihrer Farbe, sondern auch in der Zusammensetzung leicht unterscheiden: Der hellere Nude-Beauty Balm basiert neben Wasser auf Glycerin, Babassuöl und Jojobaöl, der dunklere Bronze-Beauty Balm auf Wasser, Jojobaöl und dann schon Glimmer. In der Textur kann ich aber keinen so großen Unterschied feststellen. Grundsätzlich gefällt mir die Textur gut, sie ist leicht und bietet mehr Feuchtigkeit als manch andere sehr dünn geratene BB Cream. Bei trockener bis sehr trockener Haut würde ich dennoch eine Tagespflege darunter empfehlen. Zuviel des Beauty Balms sollte man aber auch nicht erwischen, denn dann droht beim Einarbeiten in die Haut die Gefahr, dass das Zuviel an Creme kleine „Röllchen“ auf der Haut bilden kann und die Farbe dadurch fleckig wird (ist mir passiert, muss natürlich nicht auf jeder Haut so sein). Das Finish ist satiniert bis leicht mattierend. Die Beauty Balms sind zart parfümiert und duften kräuterig. Nach den getönten Lip Balms und nun den Beauty Balms bin ich gespannt, ob Weleda weiter den Weg in Richtung Farbe wagt! Hier auf der Homepage von Weleda kann man sich die neuen Beauty Balms genauer ansehen.

Sleeping Cream von Alterra

Schon länger gekauft, aber jetzt endlich ausprobiert habe ich die Sleeping Cream von Alterra. Die Produktkategorie der Sleeping Packs, Sleeping Masks oder Sleeping Creams ist koreanisch beeinflusst, diese Produkte sollen über Nacht die Feuchtigkeit der Haut bewahren – jedoch nicht mit einer reichhaltigen fettigen Pflege, sondern eher mit einem zarten Film. Nun hat also auch eine der günstigen Eigenmarken ein solches Trend-Produkt im Sortiment! Die Sleeping Cream von Alterra lässt sich gut auf der Haut verteilen, sie bildet nur kurz Streifen, dann fühlt sie sich auf der Haut angenehm unfettig, nicht glänzend und auch nicht klebrig an. Ich war allerdings überrascht, dass sie sich nach einer Weile auf der Haut gar nicht mehr so leicht, sondern sogar eher reichhaltig anfühlt. Mit meiner nur tendenziell trockenen Haut war es mir fast zuviel – ich empfehle die Sleeping Cream für wirklich trockene Haut oder eben tatsächlich als Maske. Sie basiert neben Wasser auf Sonnenblumenöl und Glycerin und duftet zart blumig. Im Vergleich zu dieser Sleeping Cream fühlen sich die Sleeping Packs von So’Bio étic/ Eau Thermale Jonzac/ Lift’Argan aus Frankreich deutlich geschmeidiger an, sie ahmen den Effekt von Silikon in konventionellen Sleeping Masks besser nach. Über die Re-Energizing Sleeping Cream von Lavera habe ich hier bereits geschrieben.

Paradise Touch Cremeöl Lotion von Alviana

Im Naturshop des Drogeriemarkts Müller ist Alviana vertreten, ebenfalls eine der günstigeren Naturkosmetik-Marken. Da ich mich zurzeit sehr nach dem Sommer sehne, konnte ich der neuen Paradise Touch Cremeöl Lotion von Alviana nicht widerstehen und kaufte sie mir. Sie duftet wirklich paradiesisch, ein wenig nach Pfirsich, nach Frangipani und ein bisschen nach Kokos – aber zart und fast pudrig. Kein Wunder, dass „Nicht zum Verzehr geeignet“ auf der Tube steht 😉 ! Die Textur ist leicht (aber nicht zu dünn) und zieht schnell in die Haut ein. Die Cremeöl-Lotion basiert neben Wasser auf Sojaöl und Glycerin, sie ist vegan. Auf der Homepage von Alviana kann man sich den tropischen Spaß näher angucken. Kostenpunkt: 3,99 Euro (z.B. auch bei najoba).

Geschenkset Wiesenblumen von Alverde

Zum Schluss noch ein Hinweis auf das neue Geschenkset Wiesenblumen von Alverde, das ich mir wegen der hübschen Verpackung beim Drogeriemarkt dm gekauft habe: Im Umkarton stecken drei kleine Handcremetuben und eine Nagelfeile, die alle mit Blumen dekoriert sind. Jede der drei Handcremes basiert auf Wasser und Sonnenblumenöl, sie haben eine cremig-leichte Textur. Besonders hervorheben muss ich jedoch den Duft der Handcreme Bio-Löwenzahn: Sie duftet nicht krautig oder blumig, sondern eher in Richtung des typischen Nivea-Dufts. Falls es also Fans des Nivea-Dufts unter euch gibt, dann könnte auch diese Handcreme gefallen. Das Set ist limitiert und kostet 3,95 Euro.

Naturkosmetik-News der Woche

  • Von Kjaer Weis gibt es neue Lipglosse in sechs Farben (nachfüllbar). Mehr Infos hier.
  • Neu ist auch der limitierte Hand- &Nagelbalsam Jungle Breeze von Alverde.

Habt ein schönes und erholsames März-Wochenende! Es soll am Sonntag ja frühlingshaft werden – zumindest von den Temperaturen her. Und falls ihr es noch nicht gemacht habt: Hört doch mal in die neueste Folge meines Beauty-Podcasts rein, in der es um Durchbrüche in der Naturkosmetik geht!

Teile diesen Beitrag: