Gesichtspflege Haar Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 6.3.2020

Naturkosmetik Deutschland

Es ist März! Für mich bedeutet das: Die Monate Januar und Februar sind überstanden. Es sind die beiden Monate, die für mich wenig Sonnenlicht, ungemütliches Wetter und meist auch viel Arbeit inklusive Vivaness bedeuten. Für 2020 habe ich mir ja einige Neuerungen vorgenommen, die ich ab dem Frühling angehen will. Noch muss ich mich einige Wochen sortieren (vor allem im Kopf), dann kann ich so langsam loslegen 🙂 . Und Flashback zum letzten Jahr: Gern erinnere ich mich daran, dass ich März / April 2019 in der Kreativ-WG in Brüssel verbracht habe…

Hände-Desinfektion von Sodasan

In den letzten Wochen geht es ja fast nur noch um ein Thema: Ihr ahnt es schon, das Stichwort heißt Covid 19 (a.k.a. „Corona-Virus“). Seifen und Desinfektionsmittel haben entsprechend Hochkonjunktur, in den Drogerie- und Supermärkten kann man sich die geleerten Regale ansehen. Um so überraschter war ich, als ich in meinem Bioladen noch eine Hände-Desinfektion von Sodasan stehen sah. Die „musste“ ich mir quasi kaufen – auch wenn ich natürlich weiß, dass Händewaschen mit Seife im Privatbereich eigentlich ebenso wirkungsvoll ist. Die Inhaltsstoffe sind übersichtlich; die Hände-Desinfektion basiert auf Ethanol, dazu kommen Wasser, Glyzerin, Milchsäure und Zitronensäure. Sodasan schreibt, dass man die Flüssigkeit (2 x 3ml) etwa 60 Sekunden einwirken lassen muss. Wichtig ist auch, die hygienische Hände-Desinfektion richtig durchzuführen: Man muss beide Hände innen und außen sowie die Fingerspitzen und Daumen besonders sorgfältig einreiben. Ein Schaubild, wie man das macht, kann man sich auf Wikipedia angucken. Die Hände-Desinfektion wirkt nicht nur gegen (behüllte) Viren wie Grippeviren, sondern auch gegen Bakterien und Pilze. Von Ecocert zertifiziert und vegan. Ich habe 5,99 Euro für 300ml bezahlt.

Erst war ich überrascht, wie man die Hyaluron Pro Youth Solutions Intensiv Feuchtigkeitsmaske von Tautropfen als Overnight Treatment anwendet: Man gibt die Gelmaske über eine Creme! So bildet sie einen feuchtigkeitsbewahrenden Film und unterstützt damit die Wirkung der Creme über Nacht. Für den Effekt sind drei unterschiedliche Hyaluronsäuren sowie der pflanzliche Zweifachzucker Trehalose verantwortlich, der ebenfalls hohe Wasserspeicher-Kapazitäten hat. Mehr zu dieser spannenden Maske (die man auch solo als Instant-Maske verwenden kann) und die Hyaluron Pro Youth Solutions könnt ihr in meinem Blogpost nachlesen 〈der Link verweist auf einen Beitrag in Kooperation mit Tautropfen〉.

Bio Shampoo Rose von Eliah Sahil

Vielleicht können sich Leserinnen, die meine Beautyjagd schon länger begleiten, an die pulvrigen Shampoos von Eliah Sahil erinnern? 2012 habe ich sie auf der Vivaness erstmals entdeckt. Nun wurde das gesamte Sortiment der österreichischen Naturkosmetik-Marke gerelauncht und sieht jetzt richtig schick aus. Das Prinzip der sehr speziellen Shampoos ist jedoch gleich geblieben: Sie basieren auf Erde und werden von pflanzlichen Saponinen ergänzt. Dazu kommen die ayurvedischen Wirkstoffe Amla, Bibhitaki, Haritaki sowie Sojaprotein für die Pflege der Haare. Das nasse Haar wird mit diesem Shampoo quasi mechanisch gereingt, die Wascherde zieht Schmutz und Fett an. Beim zweiten Waschdurchgang bildet sich dank der pflanzlichen Saponine sogar ein zarter Schaum. Diese Art der tensidfreien Reinigung der Haare eignet sich insbesondere für empfindliche Kopfhaut. Das Bio Shampoo Rose von Eliah Sahil duftet zart nach der namensgebenden Rose. Mein Haar hat nach der Wäsche mehr Volumen und auch mehr Glanz. Es gibt übrigens einige Varianten dieser pulvrigen Shampoos, z.B. ein Kinder-Shampoo oder ein Outdoor-Shampoo. Mehr Infos auf der Homepage von Eliah Sahil; zu kaufen gibt es die Produkte z.B. bei Naturdrogerie, Ecco Verde oder Kein Plunder.

Leicht & Unbeschwert Pflegebad Bio-Aprikose & Minze von Dresdner Essenz

Beim Drogeriemarkt dm ist mir zufällig das Leicht& Unbeschwert Pflegebad Bio-Aprikose & Minze von Dresdner Essenz ins Auge gefallen. Der fruchtig-minzige und sommerliche Duft sprach mich sehr an, auch weil er mal was Anderes ist. Der von Natrue zertifizierte Badezusatz basiert auf Meersalz und Kokossulfaten, das Wasser färbt sich damit orange-gelb. Das Pflegebad gehört zur ‚Need You‘-Reihe von Dresdner Essenz; mit einem Teil der Produkterlöse werden Umwelt- und Klimaschutz-Projekte wie die Organisation „Wilderness International“ und die Aktion „Mein Baum, mein Dresden“ unterstützt. Mehr Infos gibt es dazu auf der Homepage von Dresdner Essenz. Ich habe 1,49 Euro für das Sachet bezahlt, vielleicht probiere ich demnächst noch die zweite Variante mit Rose aus. Es ist ja noch kalt genug für Wannenbäder 🙂

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende, ich lasse es ganz ruhig angehen und genieße es, mal nichts vorzuhaben!

Teile diesen Beitrag: