Anzeige / Sponsored Post

Schön sein mit Maske: Mein Make-up-Look von marie w.

Natural Makeup mit Maske von marie w.

In Zusammenarbeit mit marie w. // Koreanische Kosmetikmarken haben schnell auf die neuen Anforderungen durch die Pandemie reagiert. Wie ich auf Instagram sehen konnte, finden sich in den Seouler Beauty-Shops bereits seit einiger Zeit Aufsteller zum Thema „Schön sein mit Maske“. Mir geht dieser Slogan seitdem nicht mehr aus dem Kopf – und nun habe ich endlich einen Make-up-Look dazu umgesetzt.

Make-up mit Maske

Tja, wer hätte vor einigen Jahren gedacht, dass ich mein Chart für Make-up-Looks mal teilweise mit einer Maske bedecken würde? Und auch mein Make-up hat sich in den letzten Monaten verändert: Ganz klar hat sich mein Fokus nach oben verschoben, das Schminken der Augenpartie wurde bei mir wichtiger als ein Lippenstift.

Wenn ich doch Lippenstift verwende, achte ich auf eine gute Haltbarkeit des Lippenstifts, er sollte also nicht zu ölig sein. Das gilt auch für den Teint, denn die Masken reiben gern mal im Laufe des Tages die Foundation (zumindest stellenweise) ab. Am besten bin ich bisher mit einer gut eingearbeiteten Mineral Foundation gefahren. Meinen persönlichen Tipp erfahrt ihr aber gleich weiter unten.

Stoffmaske aus Bio-Baumwolle von marie w.

Die Maske oben auf dem Foto stammt von marie w., die ich euch in den Beauty-Notizen bereits gezeigt habe. Sie ist sogar mit einem wechselbaren Filter ausgestattet und wurde aus Bio-Baumwolle hergestellt. Das kleine schwarze Kätzchen geht auf eine Findlingskatze von Gründerin Maria Wißler zurück. Wer mehr dazu wissen möchte, dem lege ich mein Interview mit ihr zum zehnjährigen Jubiläum der Marke marie w. ans Herz. Ich besitze mittlerweile eine kleine Sammlung an Stoffmasken, so habe ich immer eine frisch gewaschene Maske bereit liegen.

Schritt 1: Der Teint

Unter der Maske verwende ich als Basis zunächst meist eine beruhigende Feuchtigkeitspflege. Da die Reibung der Maske die Rötungen auf meiner Wange verstärkt, greife ich dann zum Corrector Anti-Rot von marie w.. Dieser Concealer ist einer meiner Alltime-Favouriten, über den ich vor Jahren schon ausführlich berichtet habe: Die Farbe ist nicht zu blau-grün, sondern raffiniert beige-grünlich getönt. So wird mein Teint ausgeglichen, ohne dass ich mich in einen Frosch verwandle 😉 . Am liebsten trage ich den Corrector Anti-Rot mit dem weichen und runden Allround-Pinsel von marie w. auf und arbeite den pudrigen Concealer für eine gute Haltbarkeit ein bisschen in meine Haut ein. Ich verwende den Anti-Rot Corrector nur partienweise, also meist auf den Wangen oder anderen geröteten Stellen. Ähnlich punktuell würde ich übrigens bei Hautunreinheiten mit einem Concealer vorgehen. Wer mag, kann noch eine dünne Schicht Mineralfoundation darüber verwenden. Abschließend gebe ich etwas mattierenden Puder auf meine Stirn oder tupfe sie mit einem Blotting Paper ab.

Schritt 2: Augen-Make-up

Nachdem ich meine Augenbrauen ein bisschen in Form gebürstet habe, mache ich mich an das Augen-Make-up. Zuerst trage ich den helleren, gold-hellgelben und zart schimmernden Lidschatten aus dem MondDuo Lidschatten Sonnenkind von marie w. auf dem gesamten Lid auf. Einen Swatch und eine genaue Beschreibung davon gibt es in diesem Blogpost über rostfarbene Lidschatten. Auf die äußere Hälfte des beweglichen Lids gebe ich anschließend den Apricot-Ton aus dem Duo und verblende beide Farben miteinander. So leuchten meine Augen sonnig! Auch unterhalb der äußeren Augenbraue gebe ich einen Tupfer des helleren Sonnenkind-Lidschattens, um einen zarten Akzent zu setzen.

Um noch mehr Aufmerksamkeit auf die Augenpartie zu ziehen – ich trage ja eine Maske und da sieht man quasi nur die Augen – intensiviere ich meinen Blick mit dem Duo-Kajal in NordischRauchblau von marie w.: Entlang des oberen Lidkranzes verwende ich die dickere Seite des Stifts und ziehe eine Linie, die ich mit einem Q-Tip etwas verwische. Am unteren Lidkranz kommt dann die feine Seite des Kajals zum Einsatz. Das Graublau harmoniert sehr schön mit dem sonnig-hellen Lidschatten! Genauso gut passt aber auch der Duo-Kajal in OrientalischBraun zum Lidschatten, wenn man den Look noch etwas wärmer halten möchte. Alle drei Duo-Kajals von marie w. habe ich euch in diesem Blogpost vorgestellt (inkl. Swatch).

Zum Schluss tusche ich meine Wimpern kräftig in drei Schichten mit der WimpernTusche in Rabenschwarz von marie w. Die Mascara basiert auf hydratisierendem Bio-Aloe Vera-Saft; weitere pflegende Wirkstoffe sind Mangobutter, Sheabutter und Rizinusöl sowie ein Weizenprotein. Mehr zur pflegenden WimpernTusche gibt es im verlinkten Blogpost zu lesen.

Erhältlich sind die Produkte von marie w. direkt im Online-Shop und an den bekannten marie w.-Verkaufsstellen sowie online in diversen Shops.

Viel Spaß beim Nachschminken und Variieren des Make-up-Looks! Ich wünsche euch einen guten Wochenstart 🙂

Teile diesen Beitrag: