Dekorative Kosmetik, Gesichtspflege, Körperpflege, Naturkosmetik

Beauty-Notizen 20.11.2015

beauty-notizen-20.11.2015

Puh, was war das für ein Start ins letzte Wochenende: Ich glaube, ich muss hier keine großen Worte mehr verlieren über das, was in Paris am vergangenen Freitag passiert ist. Und es konnte mich auch nicht davon abhalten, nun dieses Wochenende wie geplant zusammen mit einer Freundin in Paris zu verbringen. Natürlich steht auch ein Bummel durch einige Beauty-Shops an, meine Funde werde ich hier dann noch auf dem Blog zeigen!

Letzten Samstag trudelte lang ersehnter Lesestoff bei mir ein: Das Buch Face Paint – The Story of Makeup von Lisa Eldridge war zunächst ausverkauft, nun konnte es endlich nachgeliefert werden. Die Visagistin, bekannte Youtuberin und seit einiger Zeit auch Kreativdirektorin von Lancôme beschäftigt sich in ihrem Buch in Wort und Bild kenntnisreich und detailliert mit der Geschichte des Makeups. Mir ging dabei wirklich das Herz auf, denn Makeup-History hieß ja tatsächlich mal eine (zugegebenermaßen nur vierteilige) Serie auf meinem Blog. Außerdem kann man einen Blick auf die Sammlung historischer Makeup-Behältnisse von Lisa Eldridge werfen, ich fühlte mich stark an mein Vintage-Döschen von Andrea Garland erinnert. Moderne Beauty-Pioniere aus dem 20. Jahrhundert wie Elizabeth Arden, Helena Rubinstein, Estée Lauder oder Charles Revson werden in dem Buch ebenfalls mit eigenen Abschnitten bedacht. Im letzten Kapitel geht Lisa Eldrige dann auf technologische Beauty-Innovationen der Zukunft ein (die mit Naturkosmetik allerdings kaum etwas gemeinsam haben). Ich bin mir sicher, zu diesem Buch werde ich noch öfter greifen. Eine Empfehlung für alle Makeup-Interessierten! Mehr Infos auf der Homepage von Lisa Eldridge.

Als ich mitbekommen habe, dass es von Wolkenseifen ein neues Deo-Roll On gibt, „musste“ ich es mir sofort bestellen. Über Jahrzehnte habe ich immer Roll-Ons als Deodorant bzw. Antitranspirant verwendet, bis ich vor einigen Jahren auf die Deocremes mit Natron von Wolkenseifen und Soapwalla gestoßen bin. Mittlerweile habe ich mich an die cremige Form gewöhnt, deren großer Vorteil ist, dass sie nicht erst trocknen müssen. Daran musste ich denken, als ich das 100% Pure Deodorant Roll On von Wolkenseifen (ohne Duft) in den letzten Tagen verwendet habe. Die Wirkung ist sehr gut, ich kann bisher keinen großen Unterschied in dieser Hinsicht zu den Deocremes feststellen (ich saß aber überwiegend am Schreibtisch in dieser Woche). Ein bisschen setzen sich nach einer Weile die Natronpartikel im Glasflakon ab, sie lassen sich jedoch in Sekunden wieder verteilen. Finde ich toll, dass es die Natron-Deos nun auch als Roll-On gibt! Jetzt wünsche ich sie mir mit den natürlichen Düften von Vegane Pflege 🙂 . Ein Deo-Roll On von Wolkenseifen enthält 50 ml und kostet 7,90 EUR.

Im Test habe ich gerade den Augenbalsam von MySalifree, der österreichischen Firma, die sich auf Salicylat-, Gluten- und duftstofffreie Biokosmetik spezialisiert hat. Ich habe die Körperlotion, das Pflegeöl und das Shampoo bereits auf dem Blog vorgestellt. Der Augenbalsam kommt erst mal gar nicht so balmig daher, wie man es vom Namen her erwarten könnte: Die Textur ist leicht und zugleich doch reichhaltig und schützend, man braucht nur wenig, damit sich die Haut um die Augenpartie herum sehr gut gepflegt anfühlt. Der Balsam basiert neben Wasser auf Glycerin, Reiskeimöl sowie einem Emulgator und enthält z.B. pflanzliche Öle und Extrakte von Borretsch, Nachtkerze, Hirse, Granatapfel, Kaffee, Reis oder Kürbis. Der Airless-Flakon (15ml) kostet 22,50 EUR, erhältlich ist er direkt bei MySalifree oder bei ausgewählten Händlern. Mein Exemplar wurde mir für den Blog zur Verfügung gestellt.

Ebenfalls für die trockenere Haut oder in die kalte Jahreszeit passt das neue Arganöl von Mahlenbrey, das mir vor einigen Wochen von Brigitte Mahlenbrey persönlich zugeschickt worden ist (sie freut sich übrigens gerade sehr über ein großes Interview mit ihr in der November-Ausgabe der Zeitschrift Women’s Health). Das Arganöl gehört zur neuen Premium-Linie von Mahlenbrey und kommt in einem Flakon zu 50ml daher. Arganöl hat ein ausgewogenes Fettsäurespektrum von Öl-, Linol- und Palmitinsäure, dazu enthält es antioxidativ wirksame und zellregenerierende sekundäre Pflanzenstoffe, weshalb es weltweit mittlerweile in fast keiner Anti Aging-Pflege fehlt (so habe ich zumindest den Eindruck 😉 ). Selbstverständlich  stammt das leicht gelbliche Arganöl von Mahlenbrey aus Bio-Anbau und ist kaltgepresst, es duftet für meine Nase erst etwas typisch nach Arganöl, was jedoch innerhalb von einer Minute verflogen ist. Wie immer trage ich das Gesichtsöl auf der feuchten Haut auf, meist in Kombination mit einem Blütenwasser und/oder einem Serum. Kostenpunkt für das Arganöl: 22,50 EUR, erhältlich ist es direkt bei Mahlenbrey oder in ausgewählten Shops (neu auch bei najoba gelistet).

Nur auf dem Handrücken habe ich bisher das neue Nachtkerze Festigende Aufbau-Konzentrat von Weleda (Pressesample) ausprobiert, da ich gerade das Vitamin C-Serum von Nuori teste. Trotzdem wollte ich hier schon mal auf das neue Aufbau-Konzentrat aufmerksam machen, das ich Anfang Oktober zuerst in einem japanischen Beauty-Magazin entdeckt hatte. Im Naturkosmetk-Fachgeschäft CosmeKitchen in Tokyo stand es ebenfalls bereits im Regal. Seit einigen Wochen ist es auch hier in Deutschland erhältlich, es ergänzt die Nachtkerzen-Pflegeserie von Weleda und soll die Zellerneuerung aktivieren. Die Textur dieses milchigen Serums ist angenehm leicht, etwas kühlend beim Auftrag und wirkt sofort pflegend (hinterlässt kein Spannungsgefühl auf der Haut und klebt nicht). Das hat mich beeindruckt, vor allem deswegen, weil ich die Inhaltsstoffe erst nicht so spannend fand. Das Konzentrat basiert neben Wasser auf Alkohol, Glycerin, Aloe Vera und dem unverseifbarem Anteil des Olivenöls, es enthält außerdem z.B. Centella Asiatica (Tigergras) oder Sacha Inchi (Inkanuss). Ich werde es auch noch im Gesicht testen, aber vor Dezember wird das nichts, ich muss ja schließlich meinen Testplan einhalten! Zu kaufen ist das Nachtkerze Aufbau-Konzentrat in Bioläden, bei dm oder in diversen Online-Shops, ein Flakon mit Pipette kostet 27,95 EUR.

Folgende Naturkosmetik-News habe ich in dieser Woche entdeckt:

  • Der Salon Zwei in Köln (bei dem ich meine Schminkberatung hatte), spendet anlässlich seines vierten Geburtstags am Samstag, den 21.11.2015, alle Einnahmen der Dienstleistungen (Haarschnitte, Schminkberatung und Wunsch-Makeup) an Ärzte ohne Grenzen. Eine offizielle Spenden-Box steht im Laden ebenfalls bereit. Mehr Infos hier.
  • In den USA gibt es neue Lippenstifte und eine BB Cream von Burt’s Bees, habe ich auf dem Blog Nouveau Cheap gelesen.
  • Es gibt eine neue Limited Edition Beauty Diva von Alterra, sie enthält zwei marmorierte Rouge, zwei Lippenstifte, zwei Duo-Kajals, zwei Nagellacke sowie eine Mascara. Außerdem neu von Alterra: Eine Detox Vitalcreme und eine Detox Augencreme mit Acai-Beere.
  • Der amerikanische Naturkosmetik-Onlineshop Blissoma wird bald ein Ladengeschäft in St. Louis eröffnen. Mehr Infos hier. Vielleicht für meine Leserinnen in den USA interessant, ein paar gibt es ja 🙂 .
  • Falls ihr in der Nähe von München wohnt: Morgen 21.11.2105 findet bei Hilla Naturkosmetik vor Ort in Dorfen von 14-18 Uhr ein Weihnachtsbasar statt, alle Produkte gibt es um 15% reduziert. Genaue Adresse gibt’s hier auf der Homepage von Hilla.
  • Von der Marke Cîme gibt es neu ein Reinigungsöl Recette de Pureté. Mehr Infos hier.

Here you can find an English version of this article.

Wie war eure Beauty-Woche? Und ich verrate schon mal, dass es am Wochenende hier auf dem Blog noch eine Überraschung geben wird 🙂 !

Auch interessant:

Couleur Caramel: LE Rétro Tout Chaud
Zum 1. Geburtstag von Hilla: Sirkkus Sommer-Lieblinge
Beauty-Notizen 10.6.2016

Comments are disabled.

65 thoughts on “Beauty-Notizen 20.11.2015
  • vetter it sagt:

    glaub ich wäre zu feig für einen paristrip.
    ansonsten habe ich mal wieder eine aufbrauchphase. mich würde mal interessieren wie ihr das aufbrauchen/entsorgen handhabt. meine rms töpfchen sind mittlerweile 2-3 jahre alt aber noch immer gutgefüllt. finde zu große verpackungseinheiten zunehmend ärgerlich. schafft es wirklich jemand das zeug innerhalb 12m aufzubrauchen?

    • Elisabeth sagt:

      Meinen Concealer habe ich locker geleert, aber bei anderen Produkten ist das in der Tat schwieriger. Ich versuche von vorne herein gar nich so viel zu kaufen (hahah, das klappt natürlich nicht immer). Ansonsten verwende ich Produkte auch länger als ein Jahr, solange sie nicht komisch riechen oder sich die Konsistenz verändert.Oder ich verschenke Produkte oder fülle etwas ab, wenn ich merke, dass ich etwas auf gar keinen Fall aufbrauchen kann.
      LG
      Elisabeth kürzlich veröffentlicht..Naturkosmetik-Guide für HamburgMy Profile

    • Gila sagt:

      Ich habe es in den letzten Monaten geschafft, extrem wenig neu zu kaufen, weil ich auch endlich mal Grund in meinen Schatzkisten sehen wollte. Eine der Ausnahmen hat Hazel schuld, mit der ich eine sehr erfreuliche Geschäftsbeziehung eingegangen bin, weil ich ihr beim Aufbrauchen helfen ‚mußte‘. Bin schon sehr gespannt auf den Inhalt ihres Päckchens.
      Im übrigen habe ich das mit der zwölf Monate-Aufbrauchfrist noch nie wirklich ernst genommen und mir ist noch nie irgendetwas gekippt. Ich kann mir allerdings vorstellen, daß die Wirksamkeit mit zunehmendem Alter der Inhaltsstoffe etwas nachläßt.
      Wenn eine Creme meine Erwartungen nicht erfüllt oder ich gern etwas Neues anfangen möchte, habe ich kein Problem, mir damit die Beine und Füße zu pflegen. Ich verstehe nicht, warum die Pflege dort weniger wichtig sein sollte. Und für jeden Körperteil eine extra Pflege zu brauchen, habe ich mit wenigen Ausnahmen noch nie eingesehen und damit viel Geld gespart. Lieber wenig und hochwertig, als viel und billig.
      Ich ahne, daß die Fachleute jetzt aufschreien. Aber bei mir bewährt sich diese Methode seit vielen Jahren.

    • Noemi B. sagt:

      Bisher hab ich die 12 Monate auch nie ernst genommen, solange sich das Produkt nicht verändert, schmeisse ich auch nichts weg. Letztens habe ich noch einen Rest Sensisana Reinigungsmilch aufgebraucht, die bestimmt 2 Jahre offen im Badezimmer gestanden hat – die war wie immer.
      RMS Töpfchen habe ich auch einige, die schon wesentlich älter sind und auch schon mit inThailand waren, doch die sind alle ok.

      Und sonst halte ich es wie Gila 😉

    • Petra sagt:

      Am Wochenende habe ich eine Hauschka-Reinigungsmilch mit 30 ml im wahrsten Sinne des Wortes ausgegraben – die Packung war umgekippt und lag daher unter anderen Produkten. Sie ist seit einem Jahr abgelaufen – ich war etwas unsicher, aber nichts hat sich getrennt, sie riecht ganz normal fühlt sich normal an und meine Haut hat seit dem Wochenende auch nicht reagiert. Im Keller ist es kühl, dunkel und trocken, daher brauche ich sie jetzt einfach auf – 30 ml halten ja auch nicht ewig.
      Trau einfach deinen Sinnen – was gut aussieht und riecht, ist aller Wahrscheinlichkeit nach in Ordnung. Wenn du zweifelst – etwas Produkt auf die Innenseite der Ellenbeuge oder am Hals, Pflaster drauf, ist am nächsten Morgen keine Reaktion da, kannst du es verwenden.

    • beautyjagd sagt:

      Einige meiner RMS-Töpfchen sind auch schon älter, ich bewahre sie trocken/halbdunkel auf und entnehme sie meist hygienisch – von daher habe ich auch keine Bedenken, sie länger zu verwenden. Natürlich teste ich immer den Geruch oder die Textur, ich mache das also wie die anderen Kommentatorinnen hier.

  • Lu sagt:

    Wuhu! Auf ein Deo Roll On mit einer ähnlich guten Wirkung wie die der Deocremes habe ich gewartet! Dann bestell ich mal 😀

  • Noemi B. sagt:

    Puh, ich würde mich aktuell ungern nach Paris trauen, doch die Sicherheit wird sehr gross geschrieben und vermutlich wird nicht innerhalb von 10 Tagen dasselbe Ziel visiert. Ich warte darauf, dass es demnächst in Russland knallt… 🙁

    Das Deo wollte ich auch grad bestellen und dazu mal wieder ein Körperpuder, doch die sind nicht erhältlich, also warte ich. Komischerweise reagiere ich nun mit einem relativ starken Histaminschub auf das Bjobj Puder als Trockenshampoo und das ist ätzend. Der legt sich zwar 20 Min. nach dem Auftragen, aber vorher jucken Stirn, Schläfen und Nacken wie blöde, zudem krieg ich rote Flecken. Bei Wolkenseifen ist mir das nie passiert, keine Ahnung woran das liegt…

    Petra und ich kamen diese Woche in den Genuss der Matcha-Schoggi von den Kojamaen Jungs, nachdem wieder die Lieferungen nicht komplett, oder nicht abgeschickt waren. Da haben die Herren echt Verbesserungspotenzial, doch von mir aus können sie meine Lieferung nun gern verschusseln, wenns dafür immer diese Schoggi gibt! 🙂 Die ist nicht nur super hübsch zum anschauen (Verpackung und Guss), sondern schmeckt auch noch herrlich! Die wird garantiert nachbestellt.

    Sonst gibts nichts Neues und ich wünsch euch ein sturmfreies Kuschelweekend.

    • Petra sagt:

      Hat es soch schon, oder hast du den Flieger vergessen?

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte ehrlicherweise keine Angst in Paris und habe vor Ort die Bistroszene und die Beautyshops kräftig unterstützt 😉 .
      Seltsam, dass Du so auf den Reispuder reagierst, denn der ist ja eigentlich puristischer als die Körperpuder von Wolkenseifen. Aber es ist eben doch sehr individuell, was man verträgt oder nicht. Und meine Lieferungen bei Koyamaen haben bisher immer gut geklappt, fast bin ich versucht zu sagen, leider 😉

      • Petra sagt:

        Schön zu hören, dass du deinen Paris-Trip richtig genießen konntest.

        Und ja, ich wünsche dir sich mal eine verplante Koyamaen-Sendung, die Schoggi ist der Hammer, ich esse jeden Tag nur ein kleines bisschen zum Nachmittagsmatcha. Und ja, sich ich werde die nachbestellen, für mich selbst und zum verschenken.

  • Ah, Face Paint ist endlich wieder lieferbar! Dann wird demnächst auch ein Exemplar meine Beauty-Bibliothek erweitern. Viel Spaß beim Schmökern!

    Ich warte diese Woche noch auf eine Bestellung von Niche Beauty – ein Lipbalm von Andrea Garland hat mich online so angelacht, den MUSSTE ich einfach bestellen. 🙂 Davon abgesehen war ich diesen Monat irgendwie nicht so sehr in Kauflaune.

    Schöne Tage in Paris wünsche ich dir! Ich freue mich ebenfalls auf ein Wochenende mit meiner besten Freundin und noch dazu mit Familienbesuch.

    Liebe Grüße
    Ida
    Herbs & Flowers kürzlich veröffentlicht..7 Buchempfehlungen für Organic Beauty-NerdsMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich hatte Face Paint schon vorbestellt, aber der Ansturm war darauf riesig – gehört ja nun auch offensichtlich zu den New York Times-Bestsellern, da wundert mich dann gar nichts mehr. Dir auch ein schönes Wochenende!

  • Mysalifree hat sehr schöne Produkte. Das Pflegeöl benutze ich auch für meinen Kleinsten.
    Ich wünsche euch ein ruhiges Wochenende!
    Liebe Grüße
    Nicole
    Nur mal kurz gucken kürzlich veröffentlicht..Review – Bye Bye Wattepads! Weniger Müll mit Pure Skin FoodMy Profile

  • Anajana sagt:

    Paris. Ich wünsche dir eine schöne Zeit in Paris, jetzt erst recht. Mir ist diese Woche noch ganz anders geworden als ich in unserem Intranet las, dass unsere französischen Kollegen alle wohlauf sind und sie sich nicht unterkriegen lassen und sich für die Wünsche der Kollegen aus der ganzen Welt bedanken. Weil es noch einen Schritt näher gekommen ist.

    Lisa Eldridge finde ich super. Ich habe durch ihre Videos viel gelernt. 😉 Bronzer, Highlighter, konturieren, ……, als ich mich anfing zu schminken mit 13 sprach davon noch keiner. Deshalb habe ich bei Entdeckung der Beautyblogs und der Videos von Lisa Eldridge noch mal einen echten Lernprozess durchlaufen. 🙂

    Ich liebe die Mahlenbrey Öle. Ich benutze sie mehr oder weniger regelmäßig, habe aber definitiv immer eines davon zu Hause. Ich finde schon alleine die Verpackung genial. Aber auch die Qualität der Öle finde ich sehr überzeugend.

    Berichte doch mal wie die Verträglichkeit des Deos ist, ich kann die Deocreme von Wolkenseifen nicht jeden Tag verwenden. Ich nehme sie nur noch, wenn wirklich ein langer, anstrengender Tag oder ein Wettkampf anstehen und das Deo echt bombig halten muss. Ansonsten verwende ich noch lieber Soapwalla oder auch den neuen Salbei Minze Roller von Hauschka. Wenn ich abstufen müsste vom Müffelalarm würde ich sagen, Wolkenseifen liegt bei 100% Sicherheit, Soapwalla bei 95%, Hauschka bei 85%.

    Ich wünsche euch allen ein schönes, friedliches Wochenende aus Köln!

    • beautyjagd sagt:

      Wegen der Verträglichkeit des Wolkenseifen-Roll Ons werde ich auf jeden Fall noch berichten, denn die Cremes müssten ja eigentlich pflegender sein… aber mal sehen, ob das auch so ist.
      Von Lisa Eldrige habe ich auch sehr viel gelernt, ich empfehle ihre Videos auch oft.
      Und jetzt erst recht nach Paris, das habe ich mir auch gedacht.

  • Ruth sagt:

    Mein Highlight der Woche war eindeutig die Lektüre von Lisa Eldriges Buch Face Paint. Ich fand es gut aufgebaut, zweifellos interessant, toll illustriert, habe mir aber ehrlich gesagt irgendwie noch mehr erwartet. Lisa musste das Buch stark kürzen und ich hoffe sehr, dass bald ein weiterer Band folgt. Ausserdem hat mir im letzten Kapitel Naturkosmetik als Zukunftstrend gefehlt. Insbesondere nach der mitunter haarsträubend gefährlichen Geschichte toxischer Kosmetik-Anwendungen wie das Bleichen der Gesichtshaut mit blei- und gar quecksilberhältigen Mixturen, hätte ich mir halt als Ausblick doch etwas anderes erwaret als ein Hohelied auf Silikone.

    • beautyjagd sagt:

      Dass Naturkosmetik komplett fehlt, hatte ich fast erwartet, leider- bei den Trends hätte die Naturkosmetik meiner Meinung nach unbedingt reingemusst! Trotzdem muss ich sagen, dass ich gerade das Kapitel über die Silikone sehr interessant fand, weil es die Entwicklung sehr gut zusammenfasst. Auf einen nächsten Band freue ich mich auch, denn man merkt schon, dass Lisa kürzen musste und da noch viel mehr Wissen dahinter hängt.

  • Ava sagt:

    Ich wünsche dir ganz viel Vergnügen in Paris. Jetzt erst recht! Es gibt doch nirgends eine 100-prozentige Sicherheit – ob man ins Auto steigt, ins Flugzeug, in den Zug oder einfach zu Fuß über die Straße geht. Es KANN immer was passieren, aber Angst ist ein schlechter Begleiter. Von daher: auf das Leben!

  • Petra sagt:

    Hach das Buch würde ich gerne mal durchblättern, aber kaufen werde ich es mir wohl eher nicht. Ich bin froh, wenn ich es endlich schaffe, meine MC!R-Magazine, das Aromatherapiebuch von Maria Kenntenring und meine Flows zu lesen – so lange kann ich gar nicht in der Badewanne liegen.

    Beim Deo bin ich verwirrt – ist es jetzt von 100 % Pure oder von Wolkenseifen? Oder ist das eine Kooperation? Nun ja, nachdem ich mir mit der Deocreme von vegane Pflege mein Lieblingsshirt, eine Bluse und noch ein Funktionsshirt versaut habe, bin ich da erstmal misstrauisch. Und außerdem habe ich mich gerade an Creme gewöhnt und dass ich ein großer Fan von Meow Meow Tweet bin und da besonders der natronfreien Version, muss ich ja nicht nochmal ausführen.

    Das Arganöl von Mahlenbrey klingt spannend, ich habe mir nur gerade ein anderes gekauft.

    Meine Beautywoche war immer noch geprägt von Maria Kettenring, da wurden doch einige Bedürfnisse bei mir geweckt. Daher sind auch noch einige Öle bei mir eingetroffen, die ich für die Hausapotheke unbedingt 😉 brauche. Und selbstverständlich brauche ich einen Diffuser. Ich habe einen bestellt – den am wenigsten hässlichen – aber wie sagt Ellalei so schön – sieht aus wie ein Ufo. Aber heute habe ich endlich einen schönen gefunden, den werde ich bestellen und wenn ich ihn auch in echt für gut befunden habe auch vorstellen.

    Dann war ich noch auf der Import-Messe, die inzwischen Bazaar Berlin heißt. Leider ist der Name Programm, vorwiegend gibt es Ramsch, die Perlen gibt es auch, man muss nur ordentlich danach suchen- Wer noch hinmöchte und nicht vegan lebt, dem empfehle ich den Besuch des Standes von Greeny Wool aus der Mongolei (Halle 18/Stand 204). Das sind auch keine Greenwashing Produkte, ich habe Produkte dieses Herstellers selbst schon bei einem deutschen zertifizierten Händler mit dessen Label gekauft. Die Baby- und Kindersachen sind auch total entzückend.

    Ansonsten habe ich noch Bio-Arganöl gekauft und Rosenseife, die unsere berliner Lieblingsseifensiederin Verzaubereien für den Händler herstellt, eine Mundwinkelsalbe von Biowell Beinwell Kosmetik (die einzige, mit der ich meine durch die Anämie im Winter immer eingerissenen Mundwinkel im Zaum halten kann), ein bisschen Naschkram von Johannishof, einen Tannenbaum von Traumdüfte aus Oberösterreich (der wird dich an den von Floramé erinnern, an die äÖ habe ich mich nicht rangetraut, da es keine Analysen gibt), neue Geschirrtücher aus Litauen, etwas Ambre Marocain (musc et ambre noir) und ja – auch norddeutsches Zwiebelbrot und Apfelchips 😉 Schande auf Berlin, dass die hier kein Zwiebelbrot können und Apfelchips nur in Ledersohlenkonsistenz!!!

    Interessant waren auch noch Bissapöl und Baobaböl sowie Baobabpulver und Bissaapblüten aus dem Senegal, gekauft habe ich allerdings nichts, im Gesicht habe ich es ja nicht so mit Öl und für den Körper ist es mir zu schade und zu teuer. Dramatisch ist übrigens, was ich schön häufiger mal geäußert habe – Senegalesen können sich die Produkte nicht mehr leisten. Besonders schwierig ist das bei Baobabpulver, denn das ist ein traditionelles Heilmittel, aber seit es als Superfood hier durch die Decke geht, ist es nicht mehr verfügbar. Zum Teil wird ausgewichen auf qualitativ weniger hochwertige Produkte aus Burkina Faso, Guinea und Benin. Meistens handelt es sich hierbei um Ausschuss – also verunreinigte Ware, die den Qualitätsanforderungen für den europäischen Markt nicht genügt. Das ist die Kehrseite unseres Hobbies…

    Ein bisschen beneide ich dich, dass du schon wieder in Paris sein darfst, wenn auch der Zeitpunkt schwierig ist. „Meinen“ Parisern geht es gut und auch die in Paris lebenden deutschen und französischen Freunde meines Sohnes sind alle etwas durch den Wind, aber sonst soweit ok. Genieße deinen Aufenthalt in der Stadt der Lebenslust, der Liebe und des Savoir Vivre – lassen wir uns unsere Freude, unsere Lebensweise und unsere Kultur nicht wegnehmen!

    • beautyjagd sagt:

      Nur ganz kurz von unterwegs: Ja, das Deo ist von Wolkenseifen, nur die Sorte heißt 100% Pure, weil sie ohne Duft ist – hat aber nichts mit der amerikanischen Firma 100% Pure zu tun.

      • Petra sagt:

        Ah ok, danke!

      • beautyjagd sagt:

        Deine Eindrücke vom Bazaar Berlin lese ich ja jedes Jahr gern 🙂 Besonders interessiert mich diese Mundwinkelcreme, weil ich damit ja auch immer mal wieder kämpfe und bisher immer Labimint von Hauschka einsetze. Was gut funktioniert, aber sicher auch noch zu verbessern ist 😉 . Und natürlich musste ich bei dem Bäumchen sofort an Florame denken 🙂

      • Petra sagt:

        Hier http://www.biowell-naturshop.de gibt es sie auch online. Ich kaufe die jetzt schon einige Jahre auf der Messe und mir hilft sie super.
        Aktuell ist meine Anämie wieder sehr ausgeprägt, mein Zahnfleisch und die Augenschleimhäute sind nahezu weiß und auch meine Zunge ist total blass. Dac reicht es, wenn es draußen minimal abkühlt, dass meine Mundwinkel einreissen. Der linke ist trotzdem etwas gereizt und gerötet, aber die Salbe hält die Haut geschmeidig und verhindert, dass er beim Gähnen richtig reißt und dass sich Schorf bildet, der dann immer wieder und weiter reißt. Auch die anderen Produkte finde ich gut, allerdings ist das in einigen Sachen enthaltene Lanolin bei mir meist unverträglich.

      • Mia sagt:

        @Petra danke für den Tip mit der Salbe …es kommt einfach immer wieder und heilt so schwer ab…werde ich testen!

        LG

      • Petra sagt:

        @Mia Lass aber auch mal deinen Eisenspiegel prüfen, meist ist Eisenmangel die Ursache, die Kälte triggert nur.

      • Waldfee sagt:

        @Petra: Ist die Mundwinkelsalbe auch bei kaputten Lippen empfehlenswert? Vor allem die Oberlippe ist bei mir immer kaputt. Es ist ein Teufelskreis aus Spannen, Ablecken, Einschmieren und dann das ganze wieder von vorne. Ich habe echt schön alle Stifte, Töpfchen und Tiegelchen durch.

      • Petra sagt:

        @Waldfee Sorry, das kann ich nicht beurteilen, damit habe ich keine Probleme. Bei mir sind es wirklich nur die Mundwinkel und Ferritinwerte unterhalb der Nachweisgrenze (du bist ja Krankenpflegerin und kannst damit sicher etwas anfangen), dazu weiße Mund- und Augenschleimhäute.

      • Waldfee sagt:

        Trotzdem Danke liebe Petra. Mit den Mundwinkeln habe ich GsD keine Probleme. Und Eisenmangel hatte ich nur in der Schwangerschaft👍😀

  • Anne sagt:

    Viel Spaß in Paris! Ich finde es eine tolle Entscheidung, hinzufahren. Das einzig Richtige in diesen Tagen.

    Auf das Buch von Lisa Eldridge bin ich auch schon wahnsinnig gespannt. Könnte gut sein, dass das mein Weihnachtsgeschenk an mich wird. Ich fand es auch immer sehr spannend, wenn sie ihre Sammlung alter Schminkdinge vorstellte und mag ihre Art zu schreiben. Ich denke, ich werde davon nicht enttäuscht!

    • beautyjagd sagt:

      Paris ist so großartig, dass es sich einfach immer lohnt, hinzufahren, auch jetzt! Ich habe einfach keine Lust, dass mich Ängste zu sehr beeinflussen.
      Und ich würde ja zuuuuu gern mal die Sammlung von Lisa Eldrige in einer Ausstellung sehen, vielleicht passiert das ja mal – dann fahre ich hin 🙂

  • Vera sagt:

    schön, dass das Konzentrat von Weleda aus der Nachtkerzenserie hier vorgestellt wurde,
    ich habe es mir gekauft, weil ich auf der Suche war nach einem Serum oder Konzentrat für
    den Herbst und Winter. Ich verwende es seit 3 Tagen als Nachtpflege und bin sehr zufrieden
    damit, auch meine empfindliche Gesichtshaut freut sich, da es wirklich die Haut beruhigt und
    geschmeidig macht….auch die Tagescreme und die Augen – und Lippenpflege (anti Falten)
    finde ich richtig toll…..

    • beautyjagd sagt:

      Danke für Deine Rückmeldung zum Weleda Konzentrat – jetzt freue ich mich noch mehr auf den Test 🙂

  • Liebe Julie,

    ich war heute direkt im Rossmann und habe mir beide Nagellacke gekauft. Die Farben gefallen mir wirklich gut!

    Würde ich in der Nähe von München wohnen, müsste ich auf alle Fälle bei Hilla vorbeischauen. Das wäre so toll. Eigentlich ist Hilla mein Lieblingsshop. Auch weil meine große Sehnsucht in den hohen Norden ein bisschen geschürt wird 😉
    Wirst Du denn da sein?

    Dein Buch sieht wirklich toll aus. Das Thema ist auch super interessant.

    Grünste Grüße
    Fräulein Immergrün kürzlich veröffentlicht..Schöne Augenblicke mit SanteMy Profile

    • beautyjagd sagt:

      Ich wäre super gern bei Hilla gewesen, wie auch beim Duft-Event von Weleda und dem Weihnachts-Event von Melvita, was ja alles am Wochenende stattgefunden hat – aber ich war ja bis gestern Abend in Paris.

  • Sonja mit V sagt:

    Ich habe mir einige Proben bei Florascent gekauft: Die Aqua composita und Aromatica sowie die Eau de parfums Reihe. Ich teste mich jetzt gaaanz langsam durch, da ich schnell von zuviel Gedufte Kopfschmerzen bekomme. Eau the blanc gefiel mir nicht sonderlich; aber ich habe immer den gleichnamigen Duft von Bulgari vor der inneren Nase, da war die Enttäuschung vorprogrammiert. Citronnier gefiel mir da schon besser. Bisher habe ich noch Umami ausprobiert. Etwas schwer, aber sehr angenehm „warm“.

    Zusätzlich habe ich mir die Vollgrößen der Andrea Biedermann Mineral Foundation in Ariah sowie den Concealer in hell-grün gekauft; bisher hatte ich da nur die Proben und war damit sehr zufrieden. Komischerweise finde ich jetzt dekorative Kosmetik wieder spannend, nachdem mich das viele, viele Jahre nicht interessiert hat. Die Videos von Lisa Eldridge habe ich so auch entdeckt. Sie gefallen mir gut, aber wie bei allen/den meisten fällt es mir schwer davon etwas für meinen Alltag mitzunehmen. Nur vom zugucken wird das bei mir nüscht.

    Bei meinen Shampoo Expeditionen bin ich jetzt beim JMO Scalp Shampoo angekommen: Meine Güte, der Spearmint Duft treibt mir wirklich Tränen in die Augen und das unter der Dusche! Zumindest fühlt man sich dann richtig Minzig-frisch… Ich glaube mein Lieblingsshampoo wird es nicht, das ist bisher JMO Lavendel/Rosmarin (davon habe ich auch noch eine Flasche im Vorrat).

    • beautyjagd sagt:

      Oh, das kenne ich, wenn man einen Duft in der Nase hat und dann die natürliche Alternative sucht, das ist echt nicht einfach ! Und echt gut, dass Du es langsam angehst, vielleicht entdeckst Du dann ganz neuen Düfte für Dich.
      Das Lavendel Rosmarin Shampoo von John Masters hatte ich auch und mochte es gern, muss ich bald mal wieder „nachtesten“ 🙂

  • Waldfee sagt:

    Meine Woche beinhaltete das hektische Fotografieren und Geschreibsel für meine Pflegeroutine. Und es ist fertig geworden und abgeschickt😊
    Dann hatte ich noch ein trauriges und nachdenkenswertes Erlebnis in dieser Woche. Einer meiner liebsten Oberärzte meiner Klinik hat als Zufallsbefund die Diagnose einer aggressiven Leukämie erhalten. Einfach im Rahmen einer Voruntersuchung zu einer Pillepalle-OP. Unser Klinikum hat im Rahmen einer Rund-Mail zu einer Registrierung und Typisierung bei der DKMS aufgerufen. Das habe ich natürlich sofort gemacht. In ein paar Tagen kommen die Wattestäbchen, womit ich einfach über die Wangenschleimhaut streiche und sie dann zurückschicke. Tut nicht weh und kostet nix. Vielleicht kann ich damit einem Menschen das Leben retten. Ich möchte euch bitten, auch über diese Möglichkeit nachzudenken und euch registrieren und typisieren zu lassen ( http://www.dkms.de ).
    Liebe Julie: Falls ich das nicht darf oder es nicht gerne gesehen wird, dann lösche es bitte wieder. Thorsten: wir lassen dich nicht im Stich und du schaffst das❤️

    • Theo sagt:

      Liebe Waldfee,

      bringe die Dinger zum Treffen mit. Dann verschwinden wir mit Dir nacheinander ganz geheimnisvoll auf dem Cube-Klo. Wäre doch gelacht, wenn wir dem Doc nicht helfen können.

      LG,
      Theo, Mexiko

      • Waldfee sagt:

        Ach du Liebe, du bist ja süß😘 Ich kriege nur meine beiden Wattestäbchen geschickt. Du müsstest dich online registrieren und dann kriegst du auch ein Päckchen😀
        Wir können ja trotzdem zusammen aufs Klo gehen und z.B. die Lippen nachziehen oder die Nase pudern😂

      • Theo sagt:

        Hmpf, da war ich wohl zu schnell und zu naiv! Hätte die Infos vorher hinterher lesen sollen. Und zu oll bin ich auch.

        Grummelbrummel,
        Theo

      • Waldfee sagt:

        Du bist über 55?🤓 Das sieht man dir nicht an😊

      • Theo sagt:

        Na ja, um genauer zu sein: ein wenig über 60.

      • Waldfee sagt:

        Wow😇

    • beautyjagd sagt:

      Aber natürlich ist es mehr als in Ordnung, hier die DKMS zu verlinken! Alles Gute für Deinen Kollegen!!
      Und über Deine Routine habe ich mich sehr gefreut 🙂

  • Emma sagt:

    Ich habe mir Arganöl und Macadamiaöl von Farfalla gekauft. Beide Öle vertrage ich bestens – sogar im Gesicht.
    Getönte Tagescreme von Bobbi Brown – „leider“ bekomme ich immer dann Komplimente für meine Haut wenn ich diese Creme drauf habe. Und zwar wirklich immer (Auf der Packung steht das Produkt dürfe nicht in die Augen gelangen und nicht in die Hände von Kindern. Ist schon krass.) Ich kaufe den Topf seit Jahren nach und habe im Bereich Naturkosmetik noch nichts gefunden mit diesem Effekt. Meine Haut verträgt sie bestens.

    Ambre Sultan von Serge Lutens habe ich auch wieder nachgekauft. Das erste Fläschchen hielt sechs Jahre und war nun alle.

    Und ja, Paris und diese Woche sah ich ein Video wie Schweinen bei Bewusstsein die Kehle aufgeschlitzt wird. Legal, damit schneller geschlachtet werden kann. Und am Abend war ich mit den Buben an einer Kleinkindermesse und es gab glückliche Kinderaugen und Kerzen und die Kinder sangen mit. Alles zeitgleich auf dieser schönen Welt.

    Herzlich
    Emma

    • beautyjagd sagt:

      Alles zeitgleich, das habe ich mir auch öfter gedacht…
      Und die Texturen von Bobbi Brown sind super, da gibt es gar nichts dran zu rütteln (auch wenn die Produkte natürlich das Gegenteil von Naturkosmetik sind). Und Verträglichkeit ist sehr individuell, deswegen bin ich ja auch immer vorsichtig mit Verallgemeinerungen, welche Inhaltsstoff wie vertragen wird. Tendenzen gibt es schon, aber das Zusammenspiel mit den anderen Inhaltsstoffen ist genauso wichtig. Ich würde sagen: Komplimente genießen!

  • Sonny sagt:

    Ich hoffe, du hast Paris in vollen Zügen genossen! Ich werde, sofern es mein Konto zulässt, im nächsten Frühjahr wieder hinfahren.
    Am Freitag in Zürich habe ich NK-technisch nichts gekauft – doch, einen Lipbalm von Jean&Len’s Ohne Gedöns im Coop City, mit Kokosgeschmack, mjamm. Exakt genau der Geschmack, den ein 2010 in Zypern im Urlaub gekaufter KK Lippenbalsam hatte, jetzt fühle ich mich gedanklich immer dahin zurückversetzt. 😉 Dann habe ich die Skin Matte Aqua Foundation von UNE geswatcht, sie hat eine wunderbare Textur. Von der Coop Eigenmarke Naturaline Natural Cosmetics gibt’s jetzt auch eine BB Cream in 2 Tönen, die helle ist mir (sehr gut verrieben) sogar hell genug, duftet mir aber zu stark. Das Pendant der Migros Eigenmarke ist nur in einem Farbton erhältlich, damit sähe ich aus wie ein Oompa Loompa. 😀 Die neuen Rouges Intenses von UNE habe ich leider nicht entdecken können, schade. Aber die kommen bestimmt noch.
    Mein iherb Päckchen ist letzte Woche angekommen, mit zwei Tom’s of Maine Deos, die jetzt scheinbar alle auf Propylene Glycol pflanzlicher Herkunft basieren. Refreshing Lemongrass riecht einfach nur herrlich!

    Ansonsten bin ich am Überlegen, was kosmetiktechnisch mit in den Urlaub fliegen darf – in zwei Wochen ist es ja auch schon soweit. Sonnenschutz, ist klar. *freu*

    • Sonny sagt:

      Sorry, ich Schussel habe vergessen, deine Notizen zu kommentieren. 😉
      Das Buch interessiert mich nun auch, nachdem du so schön davon schreibst. Jedenfalls steht es nun auf meiner Wunschliste. Den Augenbalsam behalte ich mal im Auge. Nachdem ich endlich geschafft habe, meine erste Augencreme vollständig zu leeren (von Biomed), und es nun doch noch kalt geworden ist, werde ich ab heute Abend wieder meine zwei angefangenen reichaltigeren Exemplare verwenden (Eliah Sahil und i+m). Das Deo finde ich prinzipiell interessant und wäre für mich ein Grund, es nochmals mit Wolkenseifen zu versuchen – am liebsten aber mit Duft. Aber zurzeit habe ich einen grossen Vorrat, da werde ich eh nichts mehr in die Richtung kaufen.
      Die Burt’s Bees BB Cream sieht von den INCI her nicht schlecht aus – hoffentlich kommt sie bald nach Europa! Die Chubbys der Marke sind nun übrigens auch bei ecco verde erhältlich. Momentan sogar mit Rabatt! 😉

      • beautyjagd sagt:

        Hehe, ich habe mir vorhin schon einen der Burt’s Bees Lip Crayons bestellt (mit Doppelrabatt, sozusagen, aus meiner Sidebar 🙂 ).

      • Sonny sagt:

        Cool, welche Farbe denn? 🙂

      • beautyjagd sagt:

        Ich habe ja schon Hawaiian Smolder und Napa Vineyard, jetzt habe ich mir noch Niagara Overlook bestellt, mal gucken, wie der so ist 🙂

    • beautyjagd sagt:

      Ja, es gibt ja jetzt dieses Propylene Glycol, das von Ecocert zertifziert ist, weil es natürlichen Ursprungs ist!
      Bei Coop gibt es die Lipbalms von Jean&Len, das ist ja toll – bei einem Event hatte ich mal die Dummies vor der Nase, aber gesehen habe ich sie danach leider nirgends. Und die Skin Aqua Matte hat eine tolle Textur, das finde ich auch – im Moment ist mir meine Nuance noch einen Ticken zu hell, aber bald passt sie!
      Paris war toll, lohnt sich einfach immer wieder!

      • Sonny sagt:

        Ja, zumindest bei Coop City. Allerdings nur die eine Sorte mit Kokosgeschmack. Die ähneln ja den EOS Balms von ihrer Form her. 😉

  • Sonja mit V sagt:

    Guten Morgen!
    Es prasseln gerade die Black friday Angebote ein und ich werde trotz Hühnerfernsehen ganz wuschig… da die neuen Freitags Neuigkeiten ja noch ewas dauern, hier was ich bisher gesehen habe:
    Amazingy (27.-30.11.): Super Deals für Pai (wirklich unglaublich), Dr.Alkaitis, Kjaer Weis, Vestige Verdant.
    Ecco verde (nur 27.11.): 10% auf alles, interessanter bis zu 40% auf untersch. Marken (Antipodes zB 20%)
    Naturisimo/being content/love luna: 15% auf alles, häufig mehr ab einem best. Betrag
    Naturdrogerie (bis 30.11.): ausgewählte Top Deals und 15% auf alles
    Agronauti (nur 27.11.): 30% auf alles plus kostenloser versand
    Madara (nur 27.11.): 35% auf alles plus kost. Versand

    Was habt ihr noch entdeckt?

  • […] der Bücher auf dem Stapel oben habe ich schon in den Beauty-Notizen im November gezeigt: In Face Paint von Lisa Eldridge geht es um die Geschichte des Makeups, der Schwerpunkt liegt dabei im 20. Jahrhundert. Ich […]