Haar Körperpflege Naturkosmetik

Meine Körper- und Haarpflege (9): Kat

kat-koerperpflege-haarpflege-beautyjagd

Hattet ihr schöne Ostern? Ich möchte an dieser Stelle nur kurz darauf aufmerksam machen, dass mein Vorrat an Einsendungen für die Blogserie schmilzt! Wer also mag, kann gerne seine Routine einsenden 🙂 . Bisher haben Piret, Nancy, sunswirl, Reklamedame, Emma, Kathrin, Steffi und ich unsere Körper- und Haarpflege auf dem Blog vorgestellt. Falls ihr auch an der Serie teilnehmen möchtet, schickt mir einfach ein Foto mit euren Produkten sowie einen kurzen Text, in dem ihr beschreibt, wie eure Körperpflege und Haarpflege aussieht. Unbedingt sollte es sich um überwiegend naturkosmetische Produkte handeln (es dürfen maximal 1-2 konventionelle Produkte dabei sein). Die Email-Adresse für die Einsendungen lautet beautyjagd(at)yahoo.de – (at) bitte mit @ ersetzen. Und jetzt Vorhang auf für Kat!

♦ Die Fakten (inkl. Beschreibung der Haut und Haare): Ich heiße Kat, bin 27 Jahre alt, lebe in Graz, Österreich und blogge auf Curls’n’Chard. Ihr kennt mich vielleicht schon von der Vorstellung meiner Gesichtspflegeroutine (die inzwischen wieder völlig anders aussieht) oder aus den Kommentaren. Meine Körperhaut ist relativ unkompliziert und nur im Winter wirklich trocken. Daher bin ich auch ein ziemlicher „Eincreme-Muffel“, weshalb ich mir inzwischen nur mehr kleine Größen von Bodylotions/butters kaufe. Meine Haare sind da schon etwas aufwändiger – ich habe dunkelblonde/hellbraune, sehr feine (aber viele), lockige Haare. Momentan sind sie knapp schulterlang, ich hatte sie aber auch schon bis zum Steißbein. Dadurch, dass meine Haare sehr fein sind, werden meine Locken häufig „welk“, und ich bin immer noch auf der Suche nach den perfekten Produkten.

♦ Körperreinigung: Bei Duschprodukten bin ich nicht besonders wählerisch, ich versuche aber häufiger feste Seifen zu benutzen, hauptsächlich aus Umweltgründen. Momentan habe ich eine Mandelseife von Sappho Hill in meiner Dusche, wo ich den Geruch einfach unheimlich toll finde. Sie pflegt auch wunderbar und wird sogar unverpackt verkauft, was mein Öko-Herz höherschlagen lässt ? . Daneben hab ich auch noch das Glättende Dusch-Peeling von Lavera und einen Luffa, der ein etwas intensiveres Peeling als das von Lavera ist. Ich mag den Geruch von dem Lavera Peeling sehr gerne, und naja, vielleicht hilft es ja wirklich die Problemstellen etwas zu verbessern…

♦ Körperpflege: Wie bereits eingangs erwähnt, bin ich ein totaler Eincreme-Muffel. Momentan habe ich das Cellulite Serum-Gel von Alverde (vergesse aber ständig darauf) und eine Mini Version von der Alverde Macadamia Körperbutter, die hauptsächlich auf meine Ellenbogen und Schienbeine kommt. Das Gel klebt mir ein wenig zu viel, ich mag aber den Geruch recht gerne. Da ich so häufig darauf vergesse, kann ich aber nicht wirklich sagen, ob es wirklich glättet.

♦ Deodorant: Hier benutze ich ein Kristall Deo (nicht im Bild), das ich meistens von Balea kaufe, weil es da am günstigsten ist. Das komplett gleiche gibt es aber von vielen Firmen ? . Im Grunde ist das einfach ein Kristall, den man vor der Anwendung leicht anfeuchtet (kurz unters Wasser halten) und dann wie ein festes Deo über die Achseln streicht. Das hilft nicht gegen Nässe, aber bei mir absolut verlässlich gegen Geruch. Ich verwende das seit Jahren, da ich die meisten wirksameren Naturkosmetik-Deos nicht vertrage.

♦ Haarpflege: Oh je, hier alleine könnte ich einen Roman schreiben. Ich habe unheimlich viele verschiedene Shampoos, Spülungen, Leave-Ins… Was ich immer benutze, ist eine kleine Entwirrbürste, die ich vor Jahren um 3€ gekauft habe. Schön langsam verliert sie aber einige Zähne und sieht ziemlich mitgenommen aus – ich muss mich wohl nach einer Alternative umsehen… Meine zwei liebsten Shampoos sind momentan das Shea Moisture Curl & Shine Shampoo und Shea Moisture Intensive Hydration Shampoo. Eigentlich brauche ich mit den kurzen Haaren jetzt fast keine Conditioner mehr, aber manchmal kann ich es nicht lassen und verwende trotzdem noch ein wenig von der Alverde Repair Spülung oder den Shea Moisture Intensive Hydration Conditioner. Nach der Wäsche kommt manchmal ein bisschen etwas vom Alverde Repair Haarspitzenfluid in die Spitzen. Leider bekommt man meines Wissens die Shea Moisture-Produkte zumindest hier in Österreich nicht, aber wer mal in die USA kommt und lockige Haare hat, probiert es aus! Sie haben eine unheimlich große Auswahl an Linien, man sollte aber einen kurzen Blick auf die INCIs werfen, damit es keine Überraschungen gibt (manche Produkte sind eher naturnah als Naturkosmetik). Die Produkte riechen auch super – die Intensive Hydration-Linie riecht z.B. ähnlich wie die Feuchtigkeitslinie von The Bodyshop und ich liebe diesen Geruch. Ach ja, ich würde hier eigentlich auch gerne lieber unverpackte/feste Produkte verwenden, aber leider komme ich auf Dauer mit den meisten nicht gut klar, da ich eine recht empfindliche Kopfhaut habe.

♦ Haarstyling: Wenn ich meine Haare lufttrocknen lasse, kommt ein bisschen etwas von der Shea Moisture Curl & Style Milk in die Haare und etwas Gel. Momentan habe ich eine kleine Größe vom Devacurl Ultra Defining Gel (keine Naturkosmetik), bin aber nicht 100%ig zufrieden damit. Fürs Föhnen kommt Föhnschaum hinein, hier hab ich aber noch kein überzeugendes Naturkosmetikprodukt gefunden (momentan hab ich einen von Syoss). Wenn ich zwischen den Wäschen etwas Auffrischung brauche, verwende ich momentan das Trockenshampoo von Alverde. Es ist okay, etwas umständlich durch die loose Form, aber es tut seinen Job.

♦ Hand- und Fußpflege: Ich habe ziemlich trockene Hände, deshalb muss immer eine Handcreme in der Handtasche und am Nachtkästchen sein. Momentan ist eine Kleingröße der Alverde Calendula Handcreme in meiner Tasche, von der ich aber nicht so recht überzeugt bin. Auf meinem Nachtkästchen steht auch eine Alverde Handcreme, nämlich die Intensiv Handcreme Granatapfel Karitébutter. Auch nicht wirklich ein Nachkaufprodukt. Wenn ich mir das jetzt alles so anschaue, wird mir erst bewusst wie viele Alverde Produkte ich eigentlich habe! 😀 Bei Handcremes bin ich aber nicht besonders produkttreu, da probier ich immer wieder etwas neues aus. Für meine Füße verwende ich gerade die Zitronenmelissencreme von Bigood (Eigenmarke von Bipa). Die ist relativ leicht, riecht aber toll. Auch wenn mir das an meinen Füßen eigentlich egal sein könnte! Für extrem trockene Füße ist sie glaube ich zu wenig, für mich passt sie aber ganz gut.

Vielen Dank an Kat für den Blick ihr Badezimmer! Was findet ihr interessant, was kennt ihr auch?

Teile diesen Beitrag:

22 Kommentare

  1. Gwendu sagt am 29. März 2016

    Liebe Kat,
    danke fürs Vorstellen. Hast du schon mal die Bipa Handcreme probiert? Die habe ich mir im Urlaub gekauft und finde, dass sie gut riecht und schnell einzieht. Das Alpenkräuter Duschgel von Bipa habe ich für meinen Mann gekauft, aber freudig mitbenützt. Und ich mag auch das Körperöl, das nach dem Duschen sehr flott einzieht und eine weiche Haut macht. Und nein, ich bin keine Angestellte von Biba.
    Liebe Grüße nach Graz, das ich im Sommer wieder besuche
    Gwendu

    • Hallo Gwendu, ich hab mir sogar wirklich vor ein paar Tagen die Handcreme gekauft, und zwar die Löwenzahn Version. Hab sie bisher nur einmal ausprobiert und sie scheint wirklich schnell einzuziehen. Hast du die Marillenversion? Die mit Löwenzahn riecht eigentlich nach nicht viel, ein bisschen blumig vielleicht. Das Öl muss ich mir auch mal anschauen – aber ich verbrauch immer viel zu wenig, das wird bei mir oft vorher schlecht bevor ich es verbrauchen kann! Ganz liebe Grüße und ich hoffe Graz wird dich mit viel Sonnenschein begrüßen wenn du wieder kommst 🙂

      • Gwendu sagt am 29. März 2016

        Liebe Kat,
        ja, ich habe die Marille, Die duftet wunderbar. Ganz gefällt mir auch bei Regen (Erfahrungswert), ist aber bei schönem Wetter einfach herrlich!! Wir waren jeden Tag auf dem Schlossberg, die Aussicht un d einen Wein genießen. Liebe Grüße

  2. anajana sagt am 29. März 2016

    Liebe Kat,
    deine Haarprodukte Shea Moisture kenne ich noch gar nicht. Ich habe allerdings auch Spaghetti-Locken, d. h. so schnurgerade, dass sie bei einer bestimmten Länge (oder Kürze) wie eine Bürste abstehen.
    Von den Alverde Produkten kenne ich ein paar, ich nutze davon nur die Körperbutter und die Handcreme hatte ich auch schon mal.
    So ein Deo-Kristall hatte ich auch mal, lange vor den NK-Zeiten. Ich bin damit leider nie klar gekommen und habe den im Endeffekt wenig genutzt weggeschmissen. Mir gefiel die Idee, den nur kurz anzufeuchten und aufzutragen, aber hat bei mir gefühlt gar nichts gebracht. Obwohl wenn ich jetzt darüber nachdenke, vielleicht war es auch nur ungewohnt, weil ich weiter geschwitzt habe, so wie es bei den meisten NK-Deos ja auch ist und man eben nur nicht mehr müffelt???!
    Ich habe meinen Post ja schon fast geschrieben, nur das Foto fehlt noch. Ich vergess es nur immer wieder. Grrrrr.

    • Hallo Anajana! Ich bin mir auch nicht sicher, ob man die Shea Moisture Produkte wirklich außerhalb der USA bekommt, daher ist es kein Wunder wenn man sie hier bei uns eher nicht kennt. Auch dort sind sie eher in der African American Natural Hair community bekannt, weil das so die usprüngliche Zielgruppe war. Inzwischen ist das Sortiment aber sehr groß und man findet wirklich für alle Haartypen etwas. 🙂
      Mit dem Deo Kristall kommen viele am Anfang nicht klar – man muss halt wirlich ihn kurz unters Wasser halten und dann sehr großzügig/flächig untern den Achseln bewegen. Also nur 1x drüber reicht nicht, ich beweg den Stein ein paar mal auf und ab. Gib ihm noch eine Chance, vielleicht kannst du dich ja inzwischen damit anfreunden!

      • Sophie mit Blau sagt am 29. März 2016

        Es gibt einen deutschen Shop der Shea Moisture und noch ein paar andere Marken die es hier sonst nicht so gibt vertreibt. Allerdings zu deutlich (!) teureren Preisen… mit-haut-und-haaren.de heisst er.

  3. Polarstern sagt am 29. März 2016

    Hallo Kat, eine schönes Zusammenstellung hast du da! Mit Shea Moisture hast du mich neugierig gemacht. Ich kenne das nur aus den USA und die INCI habe ich auch noch nicht gefunden. Wie beziehst du die Marke und könntest du bitte etwas zu den INCI sagen? Liebe Grüße aus dem Norden!

    • Hallo Polarstern! Danke dir 🙂 Die Incis findest du normalerweise hier: http://www.sheamoisture.com/Hair_c_1502.html (einfach auf die Linie klicken -> Explore -> dann auf das Produkt -> Details: dort sind dann die Ingredients verzeichnet). Wie schon oben erwähnt, sollte man sich die Incis genauer anschauen, wenn man da sehr genau ist. Ich bin bei meinen Haarprodukten nicht sooo genau – solang keine Silikone drinnen sind und es zumindest naturnah ist, bin ich schon glücklich. 😉 Ich mag auch sehr gerne bei Shea Moisture, dass sie einige Fair Trade und Armutsbekämpfungsprojekte haben (zB bei der Manuka Honey Linie gehen 10% an eines der Projekte). Was das Beziehen der Produkte betrifft: ich nehm sie mir immer aus den USA mit, bzw. beauftrage Freunde die dort sind, wenn ich es nicht hin schaffe 😉

  4. Hi Kat, ich kenne das mit dem schwächelnden Bindegewebe an den Oberschenkeln…Probier mal, sie 1-2 Mal die Woche unter der Dusche mit einem Kaffeepeeling zu massieren. Einfach Kaffeesatz (oder gemahlenen Kaffee, bloß ist das dann noch ein Lebensmittel…) mit ein wenig Öl mischen und die betroffenen Stellen gründlich massieren. Das Koffein im Kaffee unterstützt einen chemischen Prozess im Gewebe, der bei der Fettverstoffwechslung hilft (oder so ^^) und das Öl macht die Mischung geschmeidiger und pflegt deine Haut gleich mit. Ich brauche dafür nicht mal eine Schale sondern mische das direkt in der Dusche in meiner Handfläche.
    Nach jedem anderen Duschgang die Beine mit etwas Öl zu massieren, hilft auch.
    Liebe Grüße!

    • Hallo Isa, danke für deinen lieben Kommentar! Ich hab das schon öfter gehört, dass das helfen soll – aber auch, dass man mit dem Abfluss aufpassen muss? Hast du da irgendwielche Erfahrungen ob das Peeling die Leitungen verstopft? Hier im Haushalt wird viel Kaffee getrunken, genug Kaffeesatz hätte ich auf jeden Fall dazu 😀

      • Hi Kat, bitte entschuldige die super späte Antwort, ich habe das hier ganz vergessen. ^^
        Auf den Abfluss muss man aufpassen, das stimmt. Ich lasse während des Peelings immer meinen Conditioner einwirken und muss daher nochmal gut nachspülen. Dadurch fließt eine größere Menge Wasser hinter dem Peeing durch die Leitung und die Haare im Sieb fangen einiges von dem Kaffee auf. Klingt nicht so lecker, ist aber ganz praktisch. 😉 Wenn deine Dusche kein Sieb zulässt, kann der Kaffee in Kombination mit den Haaren zu Verstopfungen führen, das ist leider wahr.
        Viele liebe Grüße!
        Isabel

  5. Tanja Kathrin sagt am 29. März 2016

    Hallo liebe Kat und danke fürs Zeigen deiner Produkte!

    Ich kenne ein paar der Alverde-Sachen, die hab ich benutzt, als ich auf NK umgestiegen bin.
    So richtig überzeugt haben sie mich aber nicht.
    Dem Trockenshampoo hab ich dann noch mal eine Chance gegeben, als es kürzlich raus kam, ich habs inzw. aber schon wieder weiterverschenkt 😉

    Die Bigood-Produkte klingen toll, aber an die komm ich leider nicht ran.

    Blöde Frage, aber sind diese Kristalldeos nicht alle aus Alaun, sprich es ist Aluminium drin?

    LG und einen schönen Abend dir!
    Tanja

    • Hallo Tanja! Danke fürs Lesen 🙂 Die meisten Alverde Produkte überzeugen mich auch nicht zu 100%, aber da ich momentan ein recht eingeschränktes Budget habe, versuche ich mit den Sachen die davon okay sind über die Runden zu kommen. Zumindest mit Bodylotions/butters, Lippenbalsam und Handcreme kann man ja nicht sooo viel falsch machen 😀
      Und ja, Alaun enthält Aluminiumsalz – es ist aber umstritten (es gibt keine wirklichen Studien dazu) ob sich das gleich verhält wie die Aluminiumsalze in anderen Deos. Was ich inzwischen herausgefunden habe, ist jedoch dass die Balea Version Ammonium Alum ist, was eine künstliche Version des Steines ist (daher der niedrigere Preis) – die Version von Sante ist aber zB Potassium Alum, was der „echte“ Stein sein soll. Beim nächsten Mal werde ich wohl eher zum Sante Stein greifen. Ich bekomme leider von den wirksameren NK Deos extrem gereizte Haut bzw. kleine Exzeme (ich nehme an dass es am Natron liegt), daher ist der Deo Kristall für mich der Kompromiss. Da sind zumindest keine anderen Konservierungsmittel etc. drinnen. 🙂

  6. Liebe Kat, ich finde Deine Körperpflege sehr sympathisch und so leistbar. Ich bin ehrlich gesagt auch nicht bereit, für den Body irre viel Geld auszugeben. Exklusive Körperöle baue ich mir nach – mit ziemlich gut-riechenden Ergebnissen. Balsame und Buttern könnte man natürlich auch selbst herstellen, aber da war ich bisher zu faul oder zu feig dazu. Die Hürde, in die Küche zu gehen, den Herd anzuwerfen und mir meine Kosmetik selbst zu rühren, habe ich bisher noch nicht genommen. Zumal es ohnehin so tolle Auswahl in so vielen Preislagen gibt. Shea Moisture spricht mich an. Ich habe neulich einen Body Balm von Shea Moisture bestellt, ist noch unterwegs. Die haben durchwegs gute Inhaltsstoffe, zu sehr fairen Preisen, wie ich finde. Leider führt mein US-Online-Retailer nur eine kleine Auswahl der Marke und ausgerechnet die Manuka-Linie nicht. Sehr schade.

    • Liebe Ruth, ich versteh dich nur zu gut! Zum selbstmachen bin ich noch nie dazu gekommen – die Zeit hat mir dafür auch einfach gefehlt und eben die Hürde mal die ganzen Zutaten zu kaufen und dann in etwas brauchbare zu verwerten…wie du schon sagst, da greif ich dann lieber auf fertige Produkte zurück.
      Ich finde die Preise von Shea Moisture auch sehr fair – ich reiche mit ihren Produkten immer ewig, da sie eigentlich sehr ergiebig sind und die Packungsgrößen meist auch recht groß. Ich hatte auch schon mal eine Sheabutter mit Myrrhe von ihnen und hab sie geliebt. Die Manuka Linie ist auch in den USA nicht überall zu erhalten, wenn sie dort nicht sogar nur auf Target Stores und die Shea Moisture Seite selbst beschränkt ist…ich bin dem Geruch jedenfalls völlig verfallen!

  7. Steffi sagt am 30. März 2016

    Oh, vielen Dank fürs Zeigen 🙂 Die Shea Moisture Sachen lachen mich auch schon eine geraume Zeit an, besonders neugierig bin ich auf die Manuka-Honey Sachen. Irgendwann probiere ich das auch noch aus.
    Bei Alverde hat mich übrigens auch nix wirklich überzeugt. Habe ich zum Anfang meiner NK-Zeit viel genutzt, aber grad die Haarsachen habe ich überhaupt nicht vertragen. Meine Lieblingskörperbutter war auch nur eine LE, leider :/
    Das Deo-Problem habe ich übrigens nur mit einigen Wolkenseifendeos, ich schätze es liegt an der Parfümierung. Das ohne Duft von Schmidts vertrage ich super. Allerdings klingt der Deo-Kristall auch ganz gut und vor allem praktisch, das hatte ich bisher gar nicht so auf dem Schirm. Damit werde ich mich beschäftigen 🙂

    Übrigens sehen deine Locken bestimmt richtig, richtig toll aus, wenn sie bei Steißlänge sind 🙂 Das lässt dein Profilbild hier vermuten.

    • Hallo Steffi! Ja, leider sind oft die besseren Sachen bei Alverde nur eine LE, das ist oft schon ziemlich nervig. Mit den Deos glaube ich, dass es bei mir das Natron ist, welches ich nicht vertrage. Es ist wohl einfach zu aggressiv für meine Unterarme.
      Schmidts muss ich mir mal anschauen, was da so drinnen ist! Ich hätte ja echt gerne noch eine weitere wirksame Alternative. Hast du mit Schmidts Probleme mit Flecken auf der Kleidung?
      Ich mag den Deo Kristall eben gerne, weil er mich wirklich sicher vor Geruch schützt. Wie ich aber bereits bei Tanja Kathrin in den Kommentar geschrieben habe, enthalten diese Steine Aluminiumsalze. Man sollte vielleicht auch eher darauf schauen, dass es echter Alaun Stein ist, also Potassium Alum statt Ammonium Alum, was die chemisch „nachgebaute“ Version ist. Die Version von Santé ist zB der echte Stein.

      Und danke dir – ich liebe meine langen Locken schon sehr und vermisse sie auch immer wieder. Momentan hätte ich aber auch einfach keine Zeit mich gut um sie zu kümmern, denn allein der Entwirrprozess dauert ewig 😀 Ich möchte sie aber definitiv wieder länger wachsen lassen in der Zukunft, auch wenn ich momentan die eher kurzen Haare sehr genieße!

      • Steffi sagt am 30. März 2016

        Hey Kat,
        also Schmidts ist auch mit Natron. Aber es muss irgendwie anders zusammengesetzt sein 😉 Denn es ist genauso wirksam, aber andere Konsistenz und völlig anderes Verhalten auf der Haut 😀
        Probleme mit Flecken an der Kleidung habe ich damit noch nie gehabt (mit Wolkenseifen leider schon).
        Wolkenseifen hinterlässt immer einen weißen Film bei mir und dauert ewig, bis der weg ist. Schmidts zum Beispiel (oder auch Sauberkunst) ist direkt „weg“ und ich muss nicht so sehr aufpassen.
        Ja, diese ganze Aluminiumdiskussion. Ich habe noch nix gefunden, was wirklich schlüssig war. Jedem seine eigene Studie. Trotzdem verzichte ich darauf, NK ist mir auch einfach sympathischer 🙂 Wobei mir der Deo-Kristall auf den ersten Blick als eine gute Alternative erscheint.

      • Das Schmidts hört sich gut an – also dass es ganz einzieht. Vielleicht sollte ich dem doch mal eine Chance geben um zu sehen, ob ich davon auch wieder die Ekzeme bekomme. Danke dir den Tipp!

  8. sunswirl sagt am 31. März 2016

    Huhu, danke fürs vorstellen:)
    Die shea moisture produkte gibt es ebenso bei locken-idol.com oder günstiger als in deutschland und ohne zoll in Großbritannien zbsp bei curlyemporium.co.uk
    Ich hab auch so furchtbar trockene hände…ich glaub für uns muss erst noch eine handcreme erfunden werden^^ bisher mag ich die dr. Hauschka oder das styx kartoffelbalsam am liebsten.
    Lg

  9. Oh, noch jmd. der viel von Alverde verwendet. Ich finde auch nicht alles super toll, allerdings muss man halt das Preis-Leistungsverhältnis sehen und das finde ich bei den meisten Alverde Produkten durchaus in Ordnung. In dekorativen Bereich finde ich z.B. den Augenbrauenstift und das Augenbrauengel super. Da brauche ich gar nichts teures! Auch mit der Haarpflege komme super super zurecht, auch wenn ich mir oft andere, teurere Produkte wie z.B. Aubrey Organics gönne. Nur bei den Gesichtscremes werde ich nicht glücklich. Dann lieber ein besseres Öl… ich habe von Alverde auch einen Deo-Roller mit Meeresalge. Finde ich nicht schlecht für zwischendurch. Am liebsten nehme ich allerdings die Deocreme von Waldfussel. Eine Dose hät ewig und hat bei mir noch nie versagt. Beim Duschen mag ich wie Du auch lieber Seifen, allein wegen der Verpackung…

Kommentare sind geschlossen.