Aromatherapie Branche Dekorative Kosmetik Duft Gesichtspflege Haar Körperpflege Naturkosmetik Zahnpflege

Bio- und Naturkosmetik: Neuheiten von der Vivaness 2018

Vivaness 2018

Here you can find an English version of this article.

Na, seid ihr neugierig, was es Neues auf der Vivaness zu sehen gab? Über 270 Aussteller haben in diesem Jahr ihre Produkte gezeigt – und selbstverständlich war es mir nicht möglich, in nur vier Tagen allen Ständen einen Besuch abzustatten. Trotzdem habe ich ganz schön viel gesehen! Macht es euch also nun bequem und blättert durch meine Art Bilderbuch mit den Neuheiten der Vivaness 2018. Ich habe alle Neuheiten alphabetisch nach dem Markennamen geordnet, von A wie Acorelle bis Z wie Zoya goes pretty. Und schon mal vorab: In einem meiner nächsten Posts werde ich noch einige unbekanntere und junge Nischenmarken vorstellen, die mein Herz auf der Vivaness erobert haben.

♦ Bei Acorelle wurden drei neue Deodorant Stick Gels gezeigt, die kein Natron oder Alaun enthalten. Außerdem wurde ein Sonnenöl ohne LSF und ein Protective Hair Mist ausgestellt, also ein schützendes Haarspray (bietet jedoch keinen Halt, wenn ich es richtig im Kopf habe).

♦ Bei Alteya Organics aus Bulgarien / USA stand das neue Rose Otto Regenerating Concentrate im Mittelpunkt, ein milchiges Power-Serum. Dazu wurden neu ein Shampoo und ein Conditioner, Rosenwasser als Nahrungsergänzungsmittel sowie Handcremes (darunter eine mit Jasminduft!) angeboten.

Alva Naturkosmetik hat den Weg zurück auf die Vivaness gefunden – und natürlich habe ich mich über die Body Lotion und das Duschgel White Peach gefreut. Beide duften dezent nach Pfirsich.

♦ Begeistert war ich vom Parfümstick Mi Vida von der lateinamerikanisch-deutschen Marke Amo como soy, der den Duft der Pflegelinie in einem Stick einfängt. Eine sehr schöne Idee.

♦ Neu bei Angels Minerals gab es fünf vegane Lippenstifte zu sehen, die es als Stift und als Mini im Döschen geben wird.

♦ Neben Haarfarben hat die orientalisch inspirierte Marke Ayluna neu Ghassoul (marokkanische Lavaerde) präsentiert.

♦ Von Ben&Anna gibt es neu Sugar Gold, ein Produkt für das Waxing mit Zucker. Man wärmt das Päckchen im heißen Wasser auf, um sich mit der zähen Masse dann die Haare am Körper oder auch im Gesicht zu entfernen.

♦ Bei Benecos habe ich neu ein Flamingo-Set gesehen, außerdem drei neue matte Lippenstifte sowie drei Nagellacke und eine mehrteilige vegane Pinselkollektion.

♦ Die sympathische koreanisch-deutsche Marke Binu Beauty war auf der Vivaness mit ihrem neuen Bamboo Hydrating Serum vertreten (ich habe es hier bereits beschrieben).

Biosolis hat ein Sonnenspray LSF 30 entwickelt, das beim ersten Test wenig weißelte (UV-Filter sind Zinkoxid und Titandoxid). Zudem wurde die Face Sun Cream LSF 30 überarbeitet und enthält nun einen Anti Aging-Komplex.

♦ Viele Neuheiten wurden am Stand von Bioturm gezeigt: Fünf neue Haarstyling-Produkte (zwei Haarschäume, ein Haarspray, eine Stylingpaste und ein Haargel), weiter eine duftstoffreie Augencreme Sensitiv, eine Intim Rasiercreme, eine normale Rasiercreme sowie die Duschgels Zitrone und Wacholder (yay, ich liebe Wacholderduft!).

Cattier kann in diesem Jahr sein 50. Jubiläum feiern und bringt dazu einige Produkte in einer besonders gestalteten Verpackung heraus. Neu in Deutschland sind außerdem ein beruhigendes Serum für empfindliche Haut sowie ein Deo Roll-On.

Dabba aus Lettland wartete mit drei neuen Seren auf: Deepwater Brightening Booster, Deepwater Regeneration Booster und Deepwater Hydration Booster. Sie basieren auf Sanddornwasser und sind ölfrei.

♦ Von Denttabs gibt es nun auch eine Zahnbürste mit Holzstiel, deren Borsten schön weich sind: Die Humble Brush ist in zwei Größen verfügbar.

♦ Endlich ist die Pfefferminz Zahnpasta von Dr. Bronner’s auch in Deutschland erhältlich! Die Tube ist ganz schön groß 🙂 .

Dr. Scheller hat das gesamte Sortiment überarbeitet: Es reicht vom Anti-Pollution Gesichtswasser über eine beruhigende Mandel Calendula-Tuchmaske bis hin zur Argan Amaranth-Tagescreme mit LSF 10.

Eau de Mars heißt die neue junge und günstiger bepreiste Linie, die zur französischen Marke Aimée de Mars gehört. Auf der Vivaness konnte ich die sieben neuen Düfte beschnuppern, die jeweils den Namen einer Göttin tragen. Ich denke, dass sie auch für Nasen geeignet sind, die eigentlich konventionelle Parfüms gewohnt sind.

♦ Auch bei Eco Cosmetics kam ich aus dem Angucken von Neuheiten gar nicht mehr heraus: Neu gibt es vier Sun Sprays mit LSF 30 und LSF 50 (siehe Foto oben links, UV-Filter ist Titandioxid). Dazu wurde eine neue Gesichtspflege-Linie kreiert, die die Wirkstoffe OPC, Q10 und Hyaluron enthält. Der integrierte Lichtschutzfaktor reicht dabei von LSF 10 bis LSF 50, teils auch mit Tönung (CC Cream). Verpackt sind die Gesichtscremes in einem raffinierten Airless-Tiegel.

ey! heißt die neue günstigere Sonnenschutzmarke von Eco Cosmetics, die sich zukünftig auch in Drogeriemärkten finden lässt. Sie bietet vier Sonnensprays von LSF 20 bis LSF 50+ sowie After Sun Spray und Lippenpflege.

♦ Vom Relaunch der Schweizer Marke Farfalla habe ich ja schon am Freitag in meinen Beauty-Notizen berichtet. Fast das gesamte Sortiment wurde überarbeitet, im Mittelpunkt des Designs steht nun der namensgebende Schmetterling. Die Gesichtspflege ist nun nach Pflegeschritten und Hauttypen geordnet. Für mich der spektakulärste Relaunch einer Naturkosmetik-Marke in der letzten Zeit (oder überhaupt)!

Fünf neue Shampoos in bunten Tuben gab es von der französischen Marke Florame zu entdecken, sie sind bereits im Handel.

♦ Auch Florascent hat dieses Mal wieder alles gegeben: Gleich zwölf neue Düfte umfasst die wunderschön verpackte Art Collection, deren Düfte von blumig über frisch bis hin zu holzig reichen. Die Umkartons wurden von Florascent selbst hergestellt – und sind Kunstwerke für sich.

♦ Vier neue Deocremes von i+m sind nun die Geschwister der bisherigen Deocreme Tausendschön – auch eine duftstofffreie Variante ist darunter. Außerdem neu: Der Berlin-Serie wurde ein bäriges Design verpasst. Und die Gesichtspflege wird mit einem Daily Wash&Peel sowie einem Aqua Boost ergänzt. Zukünftig werden viele der Produkte von i+m mit einem pflanzlichen Blue Light-Filter ausgestattet.

♦ Das neue Kokos-Milchbad von I want you naked / Saint Clouds hat den Best New Product-Award auf der Vivaness gewonnen.

♦ Es folgt gleich ein weiterer Best New Product-Award in der Kategorie Haarpflege: Gewonnen hat ihn der Shampoo Bar von Jolu. Das feste Shampoo im Döschen enthält auch Brokkolisamenöl, das die Haare pflegt.

♦ Von Eau Thermale Jonzac wird es ein Gelée Micellaire zum Abschminken und Befeuchten der Haut geben, das eine angenehm flüssig-gelige Textur hat. Das Sortiment von So’Bio wird mit einer beruhigenden Hydro Aloe Vera SOS-Maske für Hautnotfälle erweitert.

♦ Die Skin Renewals-Linie von der lettischen Marke Kivvi wird durch eine Tagescreme, eine Nachtcreme und eine Peelingmaske ergänzt (bisher gab es nur zwei Seren). Zwei fruchtige Bodylotions gab es ebenfalls zu sehen.

Kneipp hat die Naturkosmetik-Körperpflege in ein neues Gewand gesteckt, der Inhalt ist gleich geblieben. Oben seht ihr die Granatapfel&Cassis-Linie, auch die Linien mit Jasmin und Argan sowie Zitronengras und Olive gibt es weiterhin.

♦ Für mich waren die interessanten und hübsch anzusehenden Seren von La Saponaria nicht mehr ganz neu, da ich sie bereits in Italien entdeckt hatte. Mehr dazu in diesen Beauty-Notizen aus Bari.

♦ Die neue Lavera Detox Maske enthält u.a. Heilerde, Algen und einen Extrakt aus der Heilpflanze Andorn. Ebenfalls neu: Ein tensidfreier Cleansing Balm und eine Tagescreme aus der Hydro Effect-Linie. Erhältlich sind die Produkte ab März.

♦ Am Stand von Logona wurden ausschließlich die Neuheiten präsentiert: Die Pflanzenhaarfarben gibt es nun in Pulver- und Cremeform; komplett überarbeitet wurde die Age Protection-Linie. Besonders spannend fand ich das Reinigungs-Öl-Gel, das sich beim Abspülen zu einer Milch wandeln soll.

♦ Am Stand der lettischen Marke Mádara lösten fast alle Neuheiten bei mir den „Haben will“-Reflex aus: Da gibt es neu einen Sonnenschutz mit LSF 30 (je für Gesicht und Körper), dann eine getönte CC Cream mit LSF 15 in zwei Farben sowie drei Ampullen-Kuren und eine Liftingmaske Re:Gene in der Tube. Die Texturen haben mich allesamt spontan beeindruckt. Ich hoffe, die Sachen kommen bald auf den Markt!

Martina Gebhardt zeigte neue Intensive Care Primrose Caps mit Nachtkerzenöl (siehe Foto oben). Außerdem wird die Summertime Lotion nun einen bestätigten LSF 6 haben; die Formulierung des Rose Balms wird zukünftig vegan sein.

♦ Bei Natura Siberica gab es eine ganze Menge an Neuheiten zu entdecken. Um nur mal zwei herauszupicken: In der Northern Collection wird z.B. eine Black Cleansing Butter und ein Mizellenwasser angeboten. Sibérie Mon Amour heißt eine Linie mit verschiedenen Rosenarten.

♦ Eine der wenigen von Demeter zertifizierten Biokosmetik-Marken ist dieNikolai aus Österreich, ich habe sie in diesem Post schon mal vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen Inhaltsstoffe aus der Traube (die Marke kommt von einem renommierten Weingut). Neu ist ein veganes Feuchtigkeits-Fluid mit Safran für ölige und Mischhaut.

♦ Von der niederländischen Marke The Ohm Collection wurde neu eine Kollektion mit fünf Deocremes mit Natron als Wirkstoff gezeigt (bisher gab es nur die Pulverdeos in der Dose). Diese sind in einem Pumpspender verpackt und sehr cremig – besonders gefiel mir die Variante mit Kardamom. Kurz testete ich auch den Sonnenschutz, dessen Textur ich als sehr angenehm empfand. Muss ich im Auge behalten.

♦ Vielleicht nicht ganz neu, aber der Slogan „Love your age“ der Aloe Vera-Produkte von Pharmos Natur gefiel mir und muss hier deswegen erwähnt werden.

♦ Das Pulverwunder von Plaine wird es neu auch in einer 10er-Packung geben – in ausgewählten Budnikowsky-Filialen ist es bereits in dieser Packungsgröße erhältlich.

♦ Primavera bietet in diesem Frühjahr wieder die Alles Liebe-Produkte an, die dieses Mal mit einem hübsch gestalteten Duschgel ergänzt werden. Beeindruckt hat mich das ätherische Öl Vetiver Bourbon, ein 30 Jahre lang (!) gereiftes Vetiver-Öl. Auch der Lavendelsalbei ist neu im Programm. Zwei Airsprays mit Vanille (mmmhhh!) und Zirbelkiefer haben mir ebenfalls gefallen. Reformuliert wurde die Sensitiv-Gesichtspflege, bei der nun Manuka und Borretsch im Fokus stehen.

♦ Die puristische vegane Marke Pure Skin Food aus Österreich hat ein neues  Liquid Gold Beauty Oil mit Kaktusfeigenkernöl und Magnolie gezeigt.

♦ Bei PuroBio aus Italien war ich leider nur kurz, immerhin habe ich es geschafft, den Aufsteller der neuen Kollektion La Barca della Saluta mit drei Lippenstiften zu fotografieren.

Santaverde hat drei neue Produkte für unreine Haut entwickelt: einen Clarifying Toner, ein mattierendes Fluid sowie ein hautverfeinerndes Serum. Die duftstofffreien Produkte sind nicht nur für junge Haut geeignet, sie pflegen und beruhigen auch trockenere Hauttypen mit Aloe Vera und Salicylsäure. Sehr ansprechend sehen die türkisen Verpackungen aus!

Sante stellte neu ein Mint Lemon Duschgel für den Sommer vor; sonst gab es gleich vier Masken in Sachets zu entdecken – darunter z.B. eine dreiteilige MultiMasking-Maske für verschiedene Gesichtspartien oder eine gelige After Work-Maske.

♦ Überrascht hat mich Sonett mit sechs Körperpflege-Produkten: Im Zentrum der drei Massageöle und drei Körperlotionen stehen rhythmisierte Extrakte der Sommer- und der Wintermistel. Entwickelt wurden die Produkte mit der anthroposophischen Delos Forschungsstelle, die die heilende Wirkung dieser paradiesischen Pflanze erforscht.

♦ Neu bei Speick Naturkosmetik wurde auf der Vivaness eine Haarseife von Made by Speick sowie ein alkoholfreies Deo-Roll-On vorgestellt.

♦ Neu überarbeitet wurde die umfangreiche und nun von Ecocert zertifizierte Gesichtspflege Basic von der österreichischen Marke Styx. Angesprochen hat mich spontan die nach Kamille duftende Basic Gesichtscreme Bio-Kamille für trockene Haut. Auch zwei Shampoos sind erhältlich.

♦ Zwei zertifizierte Tuchmasken mit Hyaluron bzw. Teeknospen bietet die Naturkosmetikmarke Tautropfen an.

♦ Die Zitronatzitrone steht im Mittelpunkt der neuen Körperpflege Cedro von Tiama aus Italien (ich mag die Iris-Linie ja gern).

♦ Sehr cool: Tio bietet Aufsteckköpfe für Elektrozahnbürsten an, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden.

♦ Im letzten Jahr angekündigt, nun sind sie da: Die Düfte der dänischen Marke Unique (u.a. ein Parfum mit dem Namen Hygge). Mehr dazu in meinem Post von 2017.

Purple Lavender ist der Name der neuen Körperpflege von Urtekram. In den Produkten ist ein probiotischer Extrakt enthalten, mich hat spontan das nach Lavendel duftende Body Oil angesprochen.

♦ Endlich wieder Sonnenpflege von Weleda! Die vier Edelweiss-Produkte (dreimal Sonnenmilch mit und ohne Duft, LSF 30 und LSF 50 sowie eine Gesichtscreme LSF 30) setzen auf Titandioxid als UV-Filter. Leider hat es die japanische Sonnencreme LSF 33 von Weleda, die ich 2014 getestet habe, nicht nach Deutschland geschafft. Die neuen getönten Beauty Balms (bereits im Handel) waren ebenfalls zu sehen.

♦ Zum Stand von We love the Planet habe ich es leider nicht geschafft (nur ein Foto), aber es wird eine neue natronfreie Deocreme geben.

♦ Bei der koreanischen Marke Whamisa gab es ein Wiedersehen mit der BB Pact Foundation, die ich bereits in Hong Kong auf der Cosmoprof Asia getestet habe (in drei Farben, im Döschen links). Daneben seht ihr rechts unten auf dem Foto zwei Sonnenschutzcremes Sun Pact mit LSF 50, ebenfalls im Döschen (einmal ohne und einmal mit leichter rosa Tönung). Und natürlich die Peeling Mitts in drei Varianten, die die Haut mit sanft dosierten Fruchtsäuren zum Strahlen bringen sollen.

You&Oil aus Estland präsentierten neu zwei Gesichtsöle: Acai Fig Marula und Carrot Broccoli Chia. Außerdem habe ich eine neue Kinder-Serie mit ätherischen Ölen gesehen, die sehr hübsch gestaltet ist.

♦ Kurz vor Schluss habe ich noch das neue Reinigungsöl von Yverum abgecheckt. Es soll nur ein klein bisschen aufemulgieren, wenn es mit Wasser in Berührung kommt, teilten mir die Standinhaber mit.

♦ Mit dem Buchstaben Z sind wir bei der bulgarischen Marke Zoya goes pretty angekommen: Hier gab es neue Balms zu entdecken: drei für das Gesicht (Avocado, Weihrauch, Calendula/Kamille), die anderen zwei für den Körper (Vanille, Marzipan). Rosenwasser ergänzt zudem jetzt das Sortiment.

Ich hoffe, dieser virtuelle Messegang hat euch gefallen! Wie oben schon erwähnt, widme ich ausgewählten und ganz jungen Nischenmarken in der nächsten Woche noch einen weiteren Vivaness-Post. Stay tuned!

Teile diesen Beitrag: