Gesichtspflege Haar International Körperpflege Naturkosmetik

Beauty Briefing KW 23 / 2021

Beauty Trends 2021

Eine neue Woche mit neuen Beauty-Inspirationen: In meinem Beauty-Briefing dreht sich alles um einen Podcast über Kosmetikrohstoffe aus Peru, ein Silber-Shampoo, eine Ginseng Essence aus Korea sowie Körperpflege-Produkte zum Selbstanmischen. Viel Spaß beim Entdecken!

Kosmetische Rohstoffe aus Peru

Zusammen mit der Auslandsvertretung der peruanischen Kommission für Export- und Tourismusförderung Promperú habe ich im Frühjahr drei Podcasts aufgenommen. Darin beleuchten wir nicht nur kosmetische Rohstoffe aus Peru, sondern auch Beauty-Trends oder Nachhaltigkeitsprojekte von Primavera, Greentech oder Candela Peru. In der letzten Folge stelle ich dann Kosmetikprodukte von Amo como soy, Weleda, Mishiki oder i+m vor, in denen ein Stück Peru steckt. Zu finden ist der Podcast z.B. auf Spotify, mehr Infos gibt es auch auf der Homepage von Promperú.

Silber-Shampoo von Alterra

Als einen „Cheap Thrill“ würde ich das Silber-Shampoo von Alterra bezeichnen: Es ist nicht nur günstig, sondern auch richtig gut. Im Bereich der Naturkosmetik gibt es bisher kaum Haarpflege, die speziell für graues oder blondiertes Haar gedacht ist. Wie auch die Shampoos von Guhl, Swiss-o-par oder Balea ist das Silber-Shampoo von Alterra mit einer Anti-Gelbstich-Formel ausgerüstet. Das Shampoo hat entsprechend eine kräftige lila Farbe und muss nach dem Verteilen im Haar einige Minuten einwirken. Da ich bisher nur wenig mit einem Gelbstich im Haar zu kämpfen habe, kann ich die Wirkung in dieser Hinsicht nicht ganz beurteilen. Allerdings ist das Silber-Shampoo eines der wenigen Naturkosmetik-Shampoos, das schnell und üppig aufschäumt und für das ich nur einen Waschgang benötige. Dank einem kationischen Tensid ist auch die Kämmbarkeit akzeptabel, ohne das Haar zu beschweren. Von Natrue zertifiziert, vegan. Hier geht es zur Homepage von Rossmann.

1899 Single Essence von Donginbi

Weltweit unterscheiden sich die Regeln für die Angaben von Inhaltsstoffen. Ein gutes Beispiel dafür ist die 1899 Single Essence von Donginbi, die ich mir kürzlich via Ebay in Korea gekauft habe. Die koreanische Luxus-Kosmetikmarke Donginbi (gehört zum Ginseng-Unternehmen Cheong Kwan Jang / Korea Ginseng Corporation) spezialisiert sich auf roten Ginseng als wichtigsten Inhaltsstoff. Er wirkt stark antioxidativ und genießt in Asien auch als Nahrungsergänzung größtes Ansehen. Auf der koreanischen Homepage wird die 1899 Single Essence als ein Produkt mit nur einem Inhaltsstoff („Red Ginseng Extract“) beworben, was nach den koreanischen Regularien durchaus korrekt ist. In den USA sieht es anders aus, da steht dann eher so etwas wie: „Water, Butylene Glycol, 1,2-Hexanediol, Glycerin, Panax Ginseng Root Extraxt, Sodium Hyaluronate, Ethylhexylglycerin“.

Grund für die verschiedenen Angaben der Inhaltsstoffe ist die unterschiedliche Definition des Begriffs ‚Nebenbestandteile‘, die in Kosmetikprodukten nicht genannt werden müssen. Im Fall meiner Ginseng-Essence dürfte es sich dabei um das ‚Auszugsmittel‘ handeln. Sind Allergene unter den Nebenbestandteilen zu finden, müssen diese in Korea gelistet werden. Diese spielen bei der INCI-Angabe der Nebenbestandteile in den USA wiederum keine große Rolle, allerdings müssen dagegen Stabilisatoren oder Konservierungsstoffe, die bereits in den Rohmaterialen enthalten sind, aufgeführt werden – was in Korea nur unter bestimmten Bedingungen nötig ist. So kann die gleiche Produktformulierung weltweit mit ganz unterschiedlichen INCI-Deklarationen daherkommen. Und jetzt noch kurz was zur Single Essence: Sie hat eine leicht gelige, befeuchtende Textur und duftet deutlich erdig-würzig nach Ginseng – es handelt sich eben um einen Pflanzenauszug aus Ginsengwurzeln. Durchdacht ist auch die Verpackung, die zwar nicht airless ist, aber nur wenig Luft in den Flakon lässt. Hier geht es zur Homepage von Donginbi.

Handseife Konzentrat von Dresdner Essenz

Vor einigen Wochen war beim Drogeriemarkt dm ein Less Waste-Display mit wasserlosen Konzentraten für Körperpflege-Produkte von Dresdner Essenz zu finden. Mich erinnerte das Prinzip sofort an die Öko Reiniger Tabs von Biobaula und noch mehr an das Duschgel von Nada Simply Care. Auch für die Handseife von Dresdner Essenz mischt man das pulvrige, schnell lösliche Konzentrat aus dem Sachet mit warmem Wasser in der dazu passenden Flasche. Nach etwa einer halben Stunde ist das flüssige, frisch grün duftende und ergiebige Handseifekonzentrat einsatzbereit. Nachgekauft werden muss lediglich das Pulver-Konzentrat, was Verpackungsmüll und Transportgewicht deutlich verringert. Neben der Handseife gibt es auch Konzentrate für Shampoo oder Duschgels in verschiedenen Duftrichtungen plus die dazugehörigen wiederverwendbaren Flaschen aus recyceltem PET. Selbstgekauft. Hier geht es zur Homepage von Dresdner Essenz.

Mit diesen Beauty-Inspirationen wünsche ich allen eine schöne Woche!

Teile diesen Beitrag: