Gesichtspflege Inner Beauty Körperpflege Naturkosmetik

Beauty-Notizen 25.3.2016

beauty-notizen-25.3.2016

Here you can find an English version of this article.

Zum Weltfrauentag bekam ich neulich per Mail eine Pressemeldung von der Schokoladenmarke Original Beans, die mich auf eine spezielle Sorte aufmerksam werden ließ: Femmes de Virunga 55% heißt sie, eine dunklere Milchschokolade, deren Kakao aus dem Ostkongo stammt (gibt auch eine Variante ohne Milch mit 70% Kakao). Nicht gerade ein einfaches Gebiet, um den Rohstoff zu beziehen, dachte ich mir. Denn wie oft habe ich in den letzten Jahren von politischen Unruhen in dem Gebiet gelesen! Die Marke Original Beans mit Sitz in Amsterdam bezieht ihren Kakao von einem lokalen Projekt, das Femmes de Virunga heißt und Frauen in kleinbäuerlichen Strukturen mit Bildungsmaßnahmen unterstützt und die Kakaoernte direkt zu einem fairen Preis abnimmt. Für jede Tafel Schokolade von Original Beans wird zudem ein Baum gepflanzt; Folie und Umkarton bestehen aus FSC-zertifizierter Holzcellulose und sind zu 100% kompostierbar. Auch die Inhaltsstoffe der Schokolade sind ausgezeichnet, sie setzen sich rein aus Kakao, Rohrohrzucker, Kakaobutter plus in meinem Fall Vollmilchpulver zusammen, auf Emulgatoren oder weitere Zusatzstoffe wie Vanillin wird verzichtet. Hergestellt wird die Schokolade dann in der Schweiz – und sie schmeckt wirklich köstlich, kein Wunder, dass Spitzenköche auf sie setzen! Gekauft habe ich meine Tafel mit 70gr im Bioladen für 3,99 EUR, sie ist jedoch auch online in diversen Shops erhältlich (ich habe sie sogar bei najoba gefunden). Ich muss zugeben, dass Original Beans mich rundum schwer beeindruckt! Noch mehr Infos gibt’s auf der Homepage von Original Beans.

Ebenfalls im Bioladen gekauft habe ich die Blütenrausch Lavendel Hand&Fuß Maske von Leo&Lilo. Von der Marke aus Bonn kenne ich bereits die Handcreme mit Kamelie und mit Pfingstrose, neu gibt es nun diese Maske. Die Bezeichnung deutet schon darauf hin, dass die Textur reichhaltig ist, trotzdem fettet und klebt sie bei einer angemessenen Menge kaum, bildet aber einen zarten und schützenden Film. Empfohlen wird, die Maske über Nacht dick aufzutragen und darüber Baumwollhandschuhe oder -söckchen zu tragen. Das habe ich bisher nicht ausprobiert, sondern sie nur ganz normal als kombinierte Hand- und Fußpflege vor dem Zubettgehen verwendet. Die Maske basiert neben Wasser auf Lavendelwasser, Olivenöl und Sheabutter, meiner Einschätzung nach ist sie vegan, da nur pflanzliche Wachse enthalten sind. Die pflegende Wirkung finde ich gut (als Fußcreme kann sie jedoch nicht ganz mit reichhaltigeren Cremes wie der Baobab Foot Cream von Martina Gebhardt mithalten), auch der zarte Duft des Kombiprodukts nach Lavendel gefällt mir. Ich habe dafür 6,95 EUR bezahlt, sie ist in Bioläden oder Onlineshops wie Ecco Verde oder Stararoma erhältlich.

Gestern Abend zum ersten Mal in Gebrauch genommen und damit den Frühling eingeläutet (egal, dass es gestern tagsüber gerade mal 7 Grad hatte und heute regnet): Das Körperpeeling L’Or Rose Gommage Silhouette von Melvita, das ich vor einigen Wochen zugeschickt bekommen habe. Vor zwei Jahren habe ich das dazu passende Körperöl und das pflegende Körperserum vorgestellt und mag den pfeffrig-fruchtig-würzigen Duft sehr. Ich war überrrascht, wie dickflüssig das neue Körperpeeling ist; das Gel verwandelt sich in Kontakt mit Wasser in eine Creme. Für die peelende Wirkung sorgen gemahlene Argannüsse und Zuckerkristalle, den Duft würde ich als (herrlich!) peffrig und zitronig beschreiben. Die Haut fühlt sich danach sehr angenehm weich an, ich brauche allerdings eine Bodylotion oder ein Körperöl danach. Die pinkfarbene Tube enthält 150ml und kostet 18 EUR, erhältlich direkt bei Melvita oder in ausgewählten Bioläden (siehe Händlerliste).

Einen Nachkauf muss ich hier auch mal erwähnen, wenigstens kurz: Der Lip Balm von Martina Gebhardt gehört bei mir zu den Produkten, die ich immer zu Hause haben muss. Schon 2011 habe ich ihn auf dem Blog beschrieben und bin ihm treu – auch wenn ich weiterhin von einer leicht wachsigeren Version träume, die dem (leider nur naturnahen) Baume Lèvres Rêve de Miel von Nuxe ähnlich ist. Trotzdem: Der Lip Balm von Martina Gebhardt steht auch auf Reisen immer auf meinem Nachtkästchen. Er kostet 7,90 EUR (im Bioladen und online).

Wenn von einem Gesichtsöl auf internationalen Blogs (z.B. Into the Gloss oder Caroline Hirons) besonders oft gesprochen wird, dann macht mich das durchaus neugierig. Deshalb habe ich mir bei meiner letzten Bestellung beim englischen Online-Shop Naturisimo eine Probe des Active Botanical Serum von Vintner’s Daughter gekauft. Für stolze 5,99 GBP bekommt man ein schmales Röhrchen mit gerade mal 1ml. Nun, die Neugierde war einmal mehr stärker als die Vernunft 😉 ! Die amerikanische Gründerin April Gargiulo stammt von einem Weingut aus Napa Valley, wie passend, dass das Gesichtsöl auf Traubenkernöl basiert. Dazu kommen noch 21 andere fette und ätherische Öle, die aus Bio-Anbau und Wildsammlung stammen. Das Botanical Serum soll nicht nur pflegen, sondern auch entzündungshemmend wirken, die Kapillaren stärken und die Zellereneuerung stimulieren. All das kann ich natürlich von bisher zwei sparsamen Anwendungen nicht sagen – aber die Textur des Öls ist toll, wenig fettig trotz einer gewissen Reichhaltigkeit, die Haut fühlt sich damit samtig an. Auch der Duft gefällt mir, er erinnert mich an Lilien, Hyazinthen und ein wenig Jasmin. So weit so gut, nun kommt der Punkt: Ein Fläschchen mit 30ml kostet 200 EUR, daher auch der hohe Preis des Pröbchens. Damit dürfte auch die Zielgruppe klar sein, die von Chanel, Dior&Co weggelockt werden soll (richtig so 😉 !). Trotzdem: Mir gefällt das Gesichtsöl und auch das Konzept durchaus, es war den Test für mich auf jeden Fall wert. In Deutschland gibt es das Öl der Winzer Tochter bei Niche Beauty, bei Naturissimo habe ich mein Pröbchen erstanden (ganz runter scrollen).

Gestern habe ich das Gewinnspiel mit den Sheabuttern von Vegane Pflege beendet und zwei Gewinnerinnen ausgelost: Je ein Tiegel der Sheabutter gehen an Carmen und Sandyblond 60, ich habe die beiden schon wegen ihrer Postadresse kontaktiert! Herzlichen Glückwunsch an euch!!

Folgende zwei Naturkosmetik-News habe ich diese Woche entdeckt:

  • Von Alterra gibt es demnächst eine Sonnenmilch LSF 30, Sonnencreme LSF 30 sowie eine After Sun Lotion.
  • Alverde hat eine neue Limited Edition Frühlingspoesie angekündigt, die gepresste Lidschatten, gebackene marmoierte Blushes sowie z.B. eine pflegende Gesichtsmaske enthält. Bei Nur mal kurz gucken und Pura Liv gibt’s die Preview zur LE.

Wie war eure Beauty-Woche? Habt ein schönes laaaaanges Wochenende!

Teile diesen Beitrag:

59 Kommentare

  1. Waldfee sagt am 25. März 2016

    Also ich habe auch ein langes Wochenende, nur leider kein freies? Ich treibe mich bis Di morgen lieber im Nachtdienst rum und erwarte die Schnapsleichen aus dem Osterfeuer? Ich wünsche euch allen ein schönes Osterfest mit viiieeel Sonnenschein?
    Meine Beautywoche war ruhig, die Naturdrogerie hat gestern mein Päckchen auf die Reise geschickt. Da kommt dann das Honigshampoo und ein Parfum und die kleine Augencreme von Sensisana. Bei Waldfussel habe ich auch lange gestöbert und erst sollten es Seifen zum Händewaschen und zum Duschen werden. Es wird dann aber doch nur bei der Handwaschseife bleiben, da ich das schlierige Zeug bei unserem harten Wasser nicht in der Dusche mag. Aber erst brauche ich noch die Alepposeife auf.
    So, jetzt werde ich hier erst mal den Regen abstellen.

    • meerwoge sagt am 25. März 2016

      Hallo Waldfee,
      welches Parfüm hast du bestellt? Von Florascent?! Ich mag die Aromasprays von F. sehr gerne. Frau Sch. hat mich sehr gut beraten bei der Auswahl. Die Sorten hätte ich wahrscheinlich nie gekauft.

      Neugierige Grüße

      • Waldfee sagt am 25. März 2016

        Aqua Floralis Pivoine heißt das Parfum, ist glaube ich Florascent? Ich bin so gespannt?

    • beautyjagd sagt am 26. März 2016

      @Waldfee: Au weia, die Schnapsleichen vom Osterfeuer….! Ich hoffe, es wird nicht zu schlimm. Und ein schönes Päckchen hast Du dir da bestellt 🙂

      • Waldfee sagt am 27. März 2016

        Nix gekommen, hatten einen ruhigen Nachtdienst. Dafür kommen sie am Tage, wenn der Alkoholpegel sinkt, und die Brandwunden anfangen weh zu tun?

      • beautyjagd sagt am 28. März 2016

        Oha! ich muss zugeben, dass ich bei dem Gedanken trotzdem ein bisschen grinsen musste 😉

  2. Toll, dass du einmal mehr über den Tellerrand geschaut und uns diese tolle Schokolade vorgestellt hast. Tolles Projekt!
    Du hast mich nun neugierig auf den Lip Balm von MG gemacht. Den hatte ich bisher noch gar nicht auf dem Plan, obwohl ich schon viele tolle MG-Produkte kenne und nutze. Der wird in jedem Fall bei meiner nächsten Bestellung mit dürfen.
    Das Melvita Peeling dürfte nach deiner Duftbeschreibung auch etwas für meine zimperliche Nase sein.

    Ich wünsche dir ein schönes Osterfest!
    LG Brigitte

    • beautyjagd sagt am 26. März 2016

      Danke! Und ich habe mir tatsächlich überlegt, in den Beauty-Notizen zukünftig öfter mal ein Bio-Produkt vorzustellen, wenn es mir ins Auge gefallen ist.

  3. Piret sagt am 25. März 2016

    Ich liebe Produkte von Martina Gebhardt . Die Salvia Mask und Cream sind für mich unverzichtbar im Winter. Hier im Estland ist gerade die Neuigkeit ein Shampoo mit Torf.

    frohe Ostern und sonnige Frühlingstage!

    Piret

    • beautyjagd sagt am 26. März 2016

      Oh, Shampoo mit Torf, das klingt sehr interessant (denn ich mag Torf ja gern, siehe die Maske von Vestige Verdant oder das Serum von Frantsila) 🙂

  4. Carmen sagt am 25. März 2016

    Ich habe gestern bereits in meiner Mail gelesen, dass ich gewonnen habe – wie schön! Und noch schöner, dass ich die Wildrose testen darf.

    In dieser Woche habe ich die Santaverde-Proben erhalten. Nicht schlecht, die Mengen jedoch (je ein Sachet) reichen auch gerade für zwei Morgenrituale, bei mir kombiniert mit einer Kapsel MG Intensive Care. Schade finde ich den enormen Verpackungsaufwand. Das Begleitheft (Katalog) hatte ich bereits und so sehr ich die hochwertige Verpackung der Produkte mag, ist mir nicht klar, warum so viel Papier/Pappe durch Deutschland reisen muss. MMn verteuert dieser „Werbeaufwand“ auch das Produkt an sich. Die Age Protect Serie zumindest ist gerade im Preis erhöht worden. Schade, zumindest beim Toner, dessen Geruch ich göttlich finde, hört es dann bei mir irgendwann auf.

    Tatsächlich habe ich endlich bei Aromazone bestellt. Gestern kam das Paket u. a. mit diversen Hydrolaten, Aloeveragel und zwei Ölen. U. a. Kaktusfeige… 😉 Bin sehr gespannt.
    Bei der Cremekampagne habe ich mir einen Lippenstift bestellt, der mir von der Farbe her leider nicht gefällt. Ich kombiniere ihn nun einfach mit einer anderen Farbe. Das geht. Konsistenz recht fest. Der Lipbalm ist in den Vorräten und die Duschmousse unbeduftet ist schon im Gebrauch. Sehr feiner Schaum. Da ich nach der Bestellung eine Frage zu den Lippenstiften hatte, habe ich ein sehr nettes Telefonat geführt. Cremes benötige ich im Moment nicht, würde die Cremekampagne jedoch auf jeden Fall empfehlen.

    Der Lipbalm von MG gehört zu meinem morgendlichen Ritual, extrem ergiebig und würde ich immer wieder kaufen. Aktuell benutze ich die Ginseng-Gesichtslotion mit etwas Sensisana Tönungslotion. Ich finde die Produkte von MG und Sensisana sehr schön, wobei ich eher mit den Lotionen klar komme. Einfach toll finde ich den Baobab Footbalm. Das war bei meiner ersten Bestellung ein Versehen, da ich eigentlich die Creme wollte. Mir gefällt der Balm besser!

    Ich bin im Moment im Schokoladenfieber. Danke für den Hinweis, wobei der Preis ja eine Hausnummer ist…

    Durch die Osteraktion ist mir eingefallen, dass ich ja immer Sheabutter als Vorrat habe, um mir meine Deocreme selbst zu machen. (Mit Julias Rezept vom Denns Bioblog mit diversen Abwandlungen inzwischen.) Inspiriert durch die Aktion und die Antworten habe ich mir eine Handpflege selbst gemacht und freue mich richtig. Allzu viel „nachbauen“ würde ich normalerweise nicht. Dies mal so von mir wegen des Hinweises, warum manche Hersteller nicht so gerne die prozentualen Anteile nennen wollen. Mir macht es manchmal Spass, da ich die natürlichen Produkte mag und es tut meinem Seelchen gut. Entspannung und so. Gute Grundlagen zu finden, die ja nun ebenfalls Geld kosten und der Zeitaufwand sind jedoch nicht zu verachten. Nachbauversuche kann ich jedoch bei Firmen wie Odacite verstehen. Nicht jeder, auch ich, kann sich diese Öle leisten. Die Deocremes von Waldfussel sind übrigens wirklich toll. Die Bestellung finde ich halt nicht so toll. Höhe und Hermes… Als Seife hatte ich für mich mal die Salz & Sahne Sensitiv mit Sole für das Gesicht. Richtig gut. Und eine für meinen Hund, der zweimal im Jahr sich in irgendetwas wälzen „muss“ und dann ausnahmsweise um ein Bad nicht herum kommt. Natürlich und um Längen besser als die üblichen Chemiekeulen…

    So, und nun wünsche ich Euch schöne Ostertage!

    Carmen

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Oh ja, der Lip Balm von Martina Gebhardt ist extrem ergiebig, ich brauche wirklich lange, bis ich so ein Töpfchen aufgebraucht habe! Liegt natürlich auch daran, dass ich das Töpfchen nicht in meiner Handtasche dabei habe, da mag ich klassische Lippenpflegestifte lieber. Viel Spaß mit deinen Sachen von Aromazone!

  5. Katje sagt am 25. März 2016

    Hi,

    Ich habe mir gestern bei Amazingy Moondancer von Ilia bestellt. Ich bin sehr fröh dass es so ein portables Puder mit LSF 20 gibt. Ich hoffe ich komme gut damit klar, und Ilia sorgt für Refils.
    Mein Freund spendiert mir eine Ilia Lipstick zum Ostern, und ich habe mich für Lust for Live entschieden. Später dieses Jahr wird sich bestimmt Crimson & Clover noch dazu gesellen, aber ich müss erst noch meine alte Sachen aufbenutzen.
    Ich wünsche euch allen ein wünderschönes Osterfest, mit ganz viel Schoki! 😀

    • Tanja sagt am 25. März 2016

      Hallo Katje,

      mit Moondancer habe ich auch schon geliebäugelt. Könntest du mal kurz schreiben wie es dann tatsächlich ist?
      Schöne Feiertage an alle.

      Gruß Tanja

      • beautyjagd sagt am 28. März 2016

        Ich habe mir den Puder ja auch bestellt, auch weil ich Fade into you wirklich gut finde 🙂

      • Katje sagt am 31. März 2016

        Hi Tanja,

        Mein Päckchen ist seit gestern da und ich konnte noch nicht ausgiebig testen.
        Toll aber: die Haaren der Burste sind so weich. Fühlt sich wie (lebendiges) Kanninchen an. Da macht das verstreichen des Puders sehr angenehm. Öfnen und verschliessen funktioniert auch gut.
        Zum puder kann ich noch nicht viel sagen, weil ich für heute etwas zu wenig beutzt habe. Bis jetzt scheint es aber nicht schlechter zu wirken als mein Puder von Dr. Hauschka.

        Ich bin übrigen sehr gespannt auf Julies review. 😀

      • beautyjagd sagt am 31. März 2016

        Ich bin dran, kommt morgen was dazu in den Beauty-Notizen 🙂

  6. meerwoge sagt am 25. März 2016

    Hallo,
    im Blog wurde mitgeteilt, dass ecco-verde wieder die Produkte von so bio etic eingelistet wurden. Kennt jemand die Lippenstifte von dieser Firma und kann etwas dazu sagen? Bois de Rose hört sich gut an.

    • beautyjagd sagt am 26. März 2016

      Ja, ich habe mir den Lippenstift in Rouge Baiser von So’Bio letztes Jahr in Frankreich gekauft, ein kräftiges klassisches Rot. Ich mag die geschmeidige Textur sehr gern, sie ist ganz leicht glänzend und einen Hauch transparent, obwohl mittelstark pigmentiert (hört sich verwirrend an, aber ich kann es nicht besser beschreiben).

  7. beautydreamday sagt am 25. März 2016

    Ich versuche im Zeitfenster April bis Ende September Gesichtsöle, die u.a Bergamot -Öl oder Kaktusfeigenkern -Öl enthalten, in meiner Tagesroutine zu vermeiden. Beide Öle haben den positiven Effekt, dass sie die Melanin-Produktion der Haut hemmen; dies mag erwünscht sein, wenn man einen gleichmäßigeren Hautton anstrebt. Allerdings vergessen viele dabei, dass eine gehemmte Melanin Produktion gleichzeitig die Haut lichtempfindlicher macht. Nutzt man aufhellende Seren bzw. Ölmischungen, die diverese Öle mit solchen Eigenschaften beinhalten, ist meiner Meinung nach ein täglicher Sonnenschutz obligatorisch.

    Die Zusammensetzung des Öls von Vinters Daughters ist grandiös. Wenn für mich persönlich es als Tagesöl nie in Frage kommen würde, da ich täglich keinen Sonnenschutz verwenden möchte.

    Der Preis ist ok; zumal ich Gesichtsöle sehr sparsam verwende und 30 ml über Monate reichen.

    Ich nutze seit einigen Jahren das Liquid Courage Öl von Yüli – sowohl als Nacht- und Tagespflege. Das Ferulaöl macht die Ölmischung insgesamt sehr lichtstabil und lässt Hautunreinheiten schnelle abklingen.

    Schöne Grüße aus Tübingen

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Ich muss jetzt mal nachfragen, weil ich das interessant finde: Dass Bergamotte-Öl wegen Furocumarinen (gibt ja auch welches ohne Furocumarine) phototoxisch sein kann, das ist mir bekannt. Aber bei Kaktusfeigenkernöl, da kenne ich das nicht – auch Heike Käser / Olio Natura empfiehlt es durchaus für die Tagespflege. Warum meinst Du, dass das so ist?

  8. Orris sagt am 25. März 2016

    Original Beans ist meine Lieblings-Schokoladenmarke! Da ich aber lieber dunkle Schokolade mag, ist die 80%ige Grand Cru Blend No. 1 mein Liebling. Dass sie auch dunkle Milchschokolade haben, wusste ich gar nicht. Nun muss ich sie unbedingt ausprobieren, bisher mag ich die Labooko Nicaragua mit 50% Kakao von Zotter am liebsten.

    Mit dem Serum von Vintner’s Daughter habe ich auch schon mal geliebäugelt, habe es mir aber bis jetzt verkniffen. Mal schauen, wie lange ich standhaft bleibe 😉

    Den Lipbalm von MG fand ich auch ganz gut, am besten werden meine Lippen aber vom Nectar de 3 Miels von Melvita gepflegt.

    Schöne Ostern euch allen 🙂

  9. Wow, die Schokolade klingt ja lecker! Falls mir die irgendwo mal begegnet, muss ich definitiv eine Tafel davon probieren. Ich bin ein großer Fan von einer guten Schokolade. Am besten zu einem Glas Rotwein oder Whiskey. Purer Genuss. 🙂

    Die neue LE von alverde spricht mich irgendwie dieses Mal nicht so richtig an. Liegt aber wahrscheinlich eher an diesen sehr mädchenhaften Design. Ich werde mir nur das Rouge angucken, in der Hoffnung, dass es ähnlich toll wie damals Dizzy Peach ist.

    Ansonsten war meine Beauty Woche sehr ruhig, ich habe nur ein paar Drogerie Einkäufe zu verzeichnen. Allerdings eher mit Sachen des täglichen Bedarfs und Hygienesartikeln.^^

    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest,
    Jenni

  10. Ich habe die Beauty-Notizen mit einer Tasse Tee ganz gemütlich nach dem (späten) Frühstück gelesen. Herrlich, so ein freier Tag! 🙂

    Die Hand & Fuß-Maske klingt toll, ich mag ja die Kamelien-Handcreme auch sehr. Und das Serum/Gesichtsöl liest sich ja äußerst spannend, aber bei dem Preis bin ich raus. Am Ende fixt einen die Probe an und dann steht man da. 😀 Wobei, schnuppern würde ich dennoch gerne mal daran, hihi.

    Liebe Grüße und allen ein erholsames und frohes Osterfest
    Ida

  11. Herrlich, so ein fauler, regnerischer Tag, an dem Frau mal gar nix tun muss! 🙂
    Etwas Homeyoga steht noch an, aber das wars.

    Die Schoki tönt toll, leider kenn ich die Marke überhaupt nicht, doch das Konzept ist überzeugend! Hab keine Schoki gekauft für Ostern, vielleicht nächste Woche, wenn alles druntergeschrieben ist… wobei mich gestern das Mineralöl in den Schokohasen ziemlich schockiert hat – auch im Goldhasen von Lindt – pfui! Jetzt weiss ich auch, was Petra kürzlich mit ihrem Kommentar bei Insta meinte.

    Vinters Daughter hatte ich auch schon beäugt, aber den Preis finde ich zu heftig. Ausserdem bin ich mit Modern Alchemist von Yüli immer noch hoch zufrieden.
    Letzte Woche ist mein Paket von der Naturdrogerie mit dem Flax Serum von LN angekommen, das mich Ende nächster Woche nach Thailand begleiten wird. Bei über 30° muss es wirklich kein Gesichtsöl sein. Mit im Paket waren die fehlenden zwei Lidschatten von Studio78, die Kombi Prague/Paris ist für mich ideal 🙂

    Den Lipbalm von MG hatte ich letzten Samstag in Lörrach in der Hand, hab ihn aber stehen lassen, wie dumm 😉

    Morgen solls ja wieder schön werden, ich freu mich auf Sonne, wärmere Temperaturen und eine Runde joggen.

    Wünsch euch erholsame Ostern, Mädels!

  12. Nun ist des Winzers Tochter also auch auf beautyjagd gelandet 😉 Sehr schön. Nun, fünf Euro für einen Fingerhut voll ist auch nicht ohne. Ich habe zwar mit Interesse über dieses Produkt gelesen und den Hype verfolgt, werde aber passen, weil es zum einen mein Budget sprengt und zum anderen mir zuviele Inhaltsstoffe vereint. Irgendwie empfinde ich dieses Produkt in jeder Hinsicht als too much. Bei mir ist zuletzt im Zuge der Glycerin-Diskussion der Ultra Beauty Balm von Medicine Mama, das sehr minimimalistische Hyalurongel von Episilk (beides über iherb) sowie Aloewasser von der Kosmetikmacherei und Rosenwasser von Taoasis eingezogen. Letzteres ist ein Sommertipp. Die Verpackung in der Aludose ist natürlich grundsätzlich ein Müllproblem, aber im Sommer kann ich mir das für unterwegs gut vorstellen. Ich bin mit allen Produkten zufrieden, auch weil sie so einfach gestrickt sind. Ich mag es einfach einfach. Zum Schluss meine No-Glycerin-Zwischenbilanz: Solange die Heizung an ist, bleiben meine Wangen staubtrocken – mit oder ohne Glycerin.

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Bei Deinem „too much“ zum Öl von Vinter’s Daughter schoss mir lustigerweise auch durch den Kopf, dass mein erster Gedanke beim Testen war, dass die Komposition auf mich irgendwie amerikanisch wirkt, in ihrer Üppigkeit. Spannend finde ich das 🙂

  13. Birgit sagt am 25. März 2016

    Wow, die Schokolade könnte mir gefallen und bei dem Preis traut frau sich auch nicht, sie gleich auf einmal wegzunaschen.
    Im Moment habe ich einen Faibel für Körperpeelings und das von Melvita würde ich mir schon wegen des Duftes kaufen wollen. Leider gibt es das Duschpeeling Wacholder Zypresse von Primavera nicht mehr. Beim neuen Peeling wurde das Wacholderöl durch Minze ersetzt, gefällt mir überhaupt nicht, schade.
    Diese Woche habe ich ein wenig bei Najoba zugeschlagen, die Chia Spülung von Kastenbein & Bosch werde ich demnächst ausprobieren, die übersichtliche Inci Liste beeindruckt mich, außerdem gab es noch ein reduziertes Heidekrautwasser von Dabba und den Kirschblütensponge.
    Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest, hoffentlich nicht so verregnet wie heute.

  14. blanca flor sagt am 25. März 2016

    Die letzten Tage habe ich so einiges aus meiner Schatzkiste geholt. Da wäre einmal die Lippenpflege von ECO. Für den Preis macht sie sich ganz gut. Habe schon zig Lippenpflegen in Form von Stiften und Balms ausprobiert, aber das Problem ist eigentlich immer die recht weiche Textur, die ich nicht mag. Einer ist mir mal regelrecht in der Hosentasche zerschmolzen. Außerdem verbrauchen sie sich da sehr schnell.
    Daher ist auch der Lip-Balm von MG aufgrund seiner weichen Konsistenz gar nix für mich.
    So ab und an probiere ich doch wieder mal was aus und kehre dann immer wieder und gerne zum Everon zurück. Meine liebste und beste Lippenpflege. Ich mag die feste Konsistenz einfach sehr und kenne keine, die so fest ist wie diese.

    Dann kam in den letzten Tagen einige Male die Sonnencreme fürs Gesicht von AlgaMaris mit LSF 30 zum Einsatz. Von der bin ich bislang ganz angetan. Sehr angenehme Textur, lässt sich gut und schnell verteilen und kein weißes Gesicht. Der Kokosölduft verfliegt zum Glück auch sehr schnell.
    Die Handcreme von der Firma nutze ich ebenfalls sein ein paar Tagen. Die Pflegewirkung ist gut, aber der Duft ist mir definitiv zu stark und leider auch lang anhaltend. Irgendwie künstlich fruchtig, fast wie Kaugummi. Selbst bei verschnupfter Nase war er noch gut wahrnehmbar. Erinnert mich vom Duft her an die furchtbare Marillen-Handcreme von bi good, von der ich leider auch noch ein Exemplar habe. Die wird dann in der wärmeren Jahreszeit verbraucht.

    Gut gefällt mir dafür die Anti-Age Augencreme schwarze Ribisel von bi good. Ruth war letztes Jahr von ihr ganz angetan.

    Eine der beiden Seifen, die ich mir vor kurzem im Kanada-Urlaub gekauft habe, kommt jetzt auch zum Einsatz und erinnert mich nun bei jedem Händewaschen an den schönen Urlaub dort.

    Und nun ist auch die dritte und letzte Dose der damals limitierten alverde Körpercreme Vanille Mandarine in Gebrauch. Ich mag die Pflegewirkung und den Duft, aber danach wird endlich mal Zeit für was Neues.

    Was gab es Neues für die Schatzkiste?
    Dank deinem Kooperations-Banner kamen am Mittwoch die zwei Proben von Santaverde neu hinein. Auch ich war ganz baff, als ich sah, was da ankam. Carmen hat es ja weiter oben schon erwähnt. Ich hatte einen Briefumschlag erwartet… aber aufgrund des umfangreichen Begleitmaterials zum lesen kam eine Schachtel an.
    Als du die Produkte im Februar in deinem Vivaness-Bericht erwähnt hast, war ich ja sehr neugierig darauf. Vielen Dank, dass ich sie dank dir testen kann. Bin sehr gespannt, wie sich die beiden machen werden und ob sie was für mich sind. Bei dem Preis ist mir ein vorheriger Testlauf sehr lieb.

    Gekauft habe ich die Duftmischung „Alles Liebe“, die ich heute zum Geburtstag an eine Rosen-Liebhaberin verschenkt habe. Danke für deinen Post von letzter Woche; nach dem Lesen kam mir die Erleuchtung und das Geburtstagskind hat sich sehr darüber gefreut. Und Primavera mag sie auch sehr – perfect match 🙂

    Ansonsten freue ich mich sehr, dass die Vögel endlich wieder zu hören sind (sehr gerne auch schon am frühen Morgen als „Wecker“) und die Natur aus dem Winterschlaf erwacht ist – die ersten Sträucher blühen und besonders das leuchtende Gelb der Osterglocken machen guten Laune. Da sieht die Welt wenigstens gleich ein kleines bisschen schöner aus, wenn ich rausschaue.

    Allen Beauties Frohe Ostern.

    • @ blanca flor Ich hatte übrigens die bigood-Augencreme mit Rotklee. Gut, dass Du mich dran erinnerst, ich habe nämlich noch ein Backup in den Kasematten, das ich hervor holen sollte 🙂

    • blanca flor sagt am 26. März 2016

      Gerne.
      Die kommt auch noch dran 🙂 Aber das wird erst mal noch einige Zeit dauern, bis diese Tube aufgebraucht ist.
      Wobeir die ersten Male ziemlich viel auf einmal rauskam. Jetzt habe ich aber langsam den Dreh raus.

  15. Arabeske sagt am 25. März 2016

    hallo zusammen nach langer Zeit, osterferien sei Dank, dass ich mich auch mal wieder melde…
    kennt jemand von euch Lovely Day Botanikals?
    die Firma ist anscheinend neu, kommt aus Berlin, und sieht aus wie Herbivore in günstiger..
    hat wie es scheint einiges von den Amerikanern abgeschaut und bietet Blue Tansy- Öl, hyaluron Toner und Charcoal-Manuka-Maske… leider liefern sie nur innerhalb Deutschland.. sonst hätte ich schon zugeschlagen…
    das Resque öl mit Blue Tansy hätte ich sehr gerne, ich liebe ja den blue Cocoon (mittlerweile) aber manchmal ist er mir zu fettig, und das Öl von Lovely Day Botanikals hat so schön reduzierte Inhaltsstoffe.

    Was meine Haut (Akne) betrifft ging es mir im Winter über gar nicht toll, und ich musste nun eine differin-Kur beginnen. Hormone können so fürchterliche Ausmaße annehmen,..
    Es ging nicht mehr anders, und irgendwann muss die Haut auch mal heilen und nicht dauerhaft von Entzündungen und Zysten „durchbrochen“ werden… naja.. Dauerlösung ist es keine, das weiß ich nur zu gut, aber die Verzweiflung war/ist zu groß.
    lg

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Auf Instagram gab es schon einige Diskussionen zu Lovely Day Botanicals, weil es ja schon wie eine arge Kopie von Herbivore aussieht. Ich denke mir dann immer, dass ich es schade finde, dass den Leuten nichts eigenes einfällt 😉 . Die Alabastermädchen haben neulich was über LDB geschrieben.
      Gute Besserung wünsche ich Deiner Haut!!!!

      • Arabeske sagt am 28. März 2016

        ach wirklich? ich hatte die Kommentare gar nicht vorher gelesen,
        es wundert mich aber nicht, dass es bereits einigen aufgefallen ist!
        für uns in Europa ist es natürlich praktisch wenn solche Produkte nicht immer aus Übersee importiert werden müssen, und dann Tax und Steuer noch draufkommen…
        auf der künstlerischen Seite ist es natürlich schade, wenn da so offensichtlich kopiert wird. sowohl optisch, als auch bei den Inhaltsstoffen.
        anderseits hat ja auch keine Firma das Monopol-Recht für zB. Blue Tansy.
        gibt es eigentlich Formulierungspatente in der (N)-Kosmetik?
        ich finde es schade wenn da Labore Produkte entwickeln, die dann schamlos kopiert werden „dürfen“…

        Danke, ich hoffe auch meine Haut beruhigt sich wieder, wenigstens schützten mich meine Produkte vor den Hautreizungen, die normalerweise mit einhergehen…
        lg

      • beautyjagd sagt am 28. März 2016

        Patente auf Formulierungen mit Blue Tansy oder so gibt es nicht, soweit ich weiß. Ich käme mir seltsam vor, gleich so viele Wirkstoffe/Konzepte von Herbivore abzukupfern (und auch noch inkl. Design).

      • Arabeske sagt am 29. März 2016

        schade, dann ist also kein Hersteller kopiensicher…

        ich muss zugeben, es hat schon was von „falschen“ Gucci-Handtaschen um 10€…

    • Claire sagt am 4. April 2016

      ich habe mir eine Probe der Charcoal Maske und des Gesichtsöls bestellt, in der Hoffnung, dass sie gegen meine Unreinheiten helfen, auch wenn auch ich nicht recht weiß, was ich von der kopiererei haten soll.
      Das Paket kam heute an, ich habe ganz glücklich nach dem Duschen die Maske gleich benutzt.
      Es brannte ein wenig, aber das tut meine liebste Maske von Antipodes auch, also drauf gelassen… es wurde aber immer stärker, so dass ich sie dann doch abgenommen habe (nach ca 7 Minute, angegeben sind 20-25!) und meine Haut war/ist feuerrot!
      Jetzt habe ich die genannte Antipodesmaske noch hinterher benutzt, in der Hoffnung, dass sie das Ganze etwas bberuhigt!
      Weiß gar nicht, ob ich das Öl jetzt noch probieren will :/
      Und dabei habe ich sonst noch nie Probleme/Reaktionen bei NK gehabt.

      • Arabeske sagt am 4. April 2016

        das ist ja schade, dass du da so heftig reagierst…
        da liegt sicher irgendwo eine Unverträglichkeit zugrunde.. wäre halt toll herauszufinden was genau du nicht verträgst..
        beim öl ist ja nur blue tansy, argan und nacktere drinnen, soweit ich mich erinnere… recht reduziert. mach doch vorher einen test an den Pulsen (Handgelenk)…
        lg

  16. Gwendu sagt am 26. März 2016

    Jetzt wird es endlich Zeit, dass es Frühling wird. Mit Sonne und Wärme und ein bisschen mehr Grün in der Landschaft – für alle Sinne. Momentan experimentiere ich mit ein wenig Kokosöl auf meiner trockenen Gesichtshaut. Die Diskussion hier im Blog hat mich dazu inspiriert. Jedenfalls fühlt sich meine Haut danach gut an. Bisher hatte ich immer feuchtigkeitsarme Mischhaut. Mal sehen, ob nicht nur das Grün draußen, sondern auch die Unreinheiten sprießen.
    Frohe und erholsame Ostertage euch allen!

  17. Aurora sagt am 26. März 2016

    Dank langem Osterwochenende komme ich auch endlich mal wieder zum kommentieren. 🙂 Die Schoko klingt wirklich himmlisch, passend zu Ostern (oder doch eher zu den kühleren Temperaturen?) habe ich gerade mehr Appetit als sonst auf schokoladige Versuchungen…Aber der Osterhasen-Test hat mich auch schockiert, siehe Lindt – auch wenn die Marke nicht bio ist, hätte ich schon bessere Qualität erwartet… Nun ja, meine Familie und Freunde bekommen bio und Schoko vom Belgier meines Vertrauens…

    Beatuytechnisch habe ich die 10% Aktion bei ecco-verde für ein Ostergeschenk an mich genützt: nachgekauft wurde das Pai Relief Serum, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe (wobei ich das Gefühl habe, das leider das sauteure cobicos-Serum auch wirklich noch besser ist…) sowie die kleine Sheabutter von Cattier, die meine rissigen Lippen wieder unter Kontrolle gebracht hat. Dann hat die Gesichtpflege von Theo mich bzgl. Cattier Minzduschgel angefixt, und der Beauty-Jahresrückblick hat dafür gesorgt, dass die MG Summer Time Kapseln im Körbchen gelandet sind. Dazu hätte ich eine Frage: Du hast geschrieben, dass sie auch einen leichten Sonnenschutz bieten, in der Beschreibung habe ich jetzt aber nur gefunden, dass sie für sonnengestresste Haut sind – hast Du die Info von MG und wie viel Sonnenschutz haben sie ca? So wie Jojobaöl? Ich habe gerade bei meinem Hauttyp jetzt nicht vor, sie als reinen Sonnenschutz zu verwenden, aber wenn sie im Frühling an leicht bewölkten Tagen einen leichten LSF haben, wäre das perfekt für meine Zwecke. Der Inhalt einer Kapsel ist übrigens fast zu viel für eine Anwendung bei mir, ich habe mir für abends den Rest aufgehoben. Der Duft ist sehr dezent, was ich mag. Ach ja, ein Kart Lavendelwasser durfte auch mit, ebenfalls ein Nachkaufprodukt.

    Zusätzlich habe ich mir nach all den Lobeshymnen auf die Cremekampagne ein Hyaluronfluid mit Traubenkernöl bestellt und auch bereits bekommen. Der Kundenservice ist echt großartig, bestellt habe ich nämlich eigentlich das Sanddornfluid mit einer Beschreibung meiner Haut im Kommentarfeld und was sie mir zukünftig empfehlen würde – ich bekam sofort eine Antwort, dass sie mir statt dem Sanddornfluid bei empfindlicher Haut lieber das Hyaluronfluid empfiehlt, außer ich weiß, dass ich Sanddorn gut im Gesicht vertrage. Nachdem ich das noch nie getestet habe, bin ich mal lieber ihrer Empfehlung gefolgt. Frage an die Beauties mit ebenfalls empfindlicher Haut/Couperoseneigung/Rosazea – hat eine von Euch schon mal das Sanddornfluid getestet? Ich bilde mir ein, irgendwann eine Empfehlung (Sonja mit V.? Ava?) gelesen zu haben, aber mein Gedächtnis… :-/
    Jetzt bin ich gerade am Testen meines neuen Fluids und der MG Kapseln – generell habe ich trotz Winterausklang gerade eine so schöne, reine Haut, dass es mir leid tut, meine Ölpflege bald wieder auf Sonnenschutz umstellen zu müssen…

    Frohe Ostern Euch alle!

    • Waldfee sagt am 26. März 2016

      Ich benutze auch das Sanddornfluid in Kombination mit dem Cremefluid 2 und hatte noch nie so schöne Haut. Ich habe eine bald 50jährige trockene und manchmal auch empfindliche Haut und vertrage das Sanddornfluid super und empfinde es als sehr mild. Allerdings habe ich auch keine Couperose/ Rosacea.

      • Aurora sagt am 27. März 2016

        Danke Waldfee! Vielleicht trau ich mich nach dem Hyaloronfluid einfach über das Sanddornfluid drüber, bei den Preisen ist es ja auch nicht so schlimm, falls man doch danebengreift…

      • Waldfee sagt am 27. März 2016

        Liebe Aurora, die Cremekampagne legt auch Proben bei. Das ist ein Spender mit 7ml Inhalt und kostet 1€, manchmal gibt’s das auch umsonst. Dann kannst du erst mal testen.

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Offiziell haben die Summer TimeKapseln von Martina Gebhardt keinen Lichtschutz ausgelobt, aber es sind einige Öle enthalten, die einen (niedrigen) natürlichen Lichtschutzfilter haben: zB Kukuinussöl. In der früheren Sonnenschutzlinie von Martina Gebhardt stand dieses Öl auch schon im Mittelpunkt. Der leichte Sonnenschutz wird so über die antioxidative Wirkung der Öle erzeugt (also keine Abdeckung/Reflektion wie bei mineralischem Sonnenschutz).

    • Sonja mit V sagt am 28. März 2016

      Hallo! Ja, ich hatte das Sanddornfluid letzten Sommer benutzt (neben dem Cremefluid 1). Sanddorn hat ja positive Wirkung bei Couperose/Rosacea. Die Dame von der Cremekampagne hatte mir zunächst ebenfalls davon abgeraten, da Niacinamid enthalten ist (2-2,5%), welches zu Rötungen führen kann. ABER IMHO hängt dies mit einem niedrigen ph zusammen und der ist bei dem Fluid auf 5,2 eingestellt. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde es mir definitiv nachkaufen, diesmal mit 4% Niacinamid, da dies in der Konzentration ebenfalls bei Rosacea hilft und ich damit positive Erfahrungen gemacht habe. Das Cremefluid 1 werde ich im Sommer ebenfalls nachkaufen.

      • Aurora sagt am 28. März 2016

        Danke für all die hilfreichen Kommentare! Dieses Mal habe ich mir die Infos von Dir, Sonja mit V., gleich auf meinen Merkzettel aufgeschrieben – eventuell nütze ich auch Waldfees Vorschlag mit der Probe oder nehme einfach gleich die Vollgröße, wenn Du es sogar nachkaufen wirst. Danke auch Julie für die Antwort mit dem Sonnenschutz der MG Kapseln; an bedeckten Tagen im Frühjahr sind sie damit für mich eine Alternative!

      • Das Cremefluid 1 hatte ich schon mal und hab’s heute nachbestellt (mit Kamillen-Beduftung), es wird ja langsam (hoffentlich) wärmer und das ist eine ganz leichte Feuchtigkeitspflege mit schönen Inhaltsstoffen, gerade Traubenkern- und Aprikosenkernöl werden ja z.B. auch für Couperosehäute empfohlen.

        Mein Pflege-Experiment „glycerinfrei“ lege ich wohl erst mal ad acta. Meine Haut sieht nicht wirklich gut aus – sehr trocken und unruhig, wenn auch die Poren feiner wirken, der Rest geht irgendwie gar nicht, auch die Rötungen sind stärker geworden. Außerdem finde ich Ambient zwar sehr sympathisch und den Duft vom Traubenfluid einfach himmlisch, aber ich komme damit gerade mal 4 Wochen hin. Das ist mir dann doch zu teuer.

        Das Cremekampagne-Fluid hat Glycerin erst an hinterer Stelle nach den Ölen und Alkohol ist auch nicht enthalten. Das Design könnte edler sein (Ambient mit dem frischen Grün auf Weiß mag ich sehr), aber letztlich zählt, was drin ist. Ich will ja auch für meine inneren Werte geschätzt werden 😉

  18. Sunsena sagt am 26. März 2016

    Die Schokolade hört sich toll an. Gibts bei mir im Biosupermarkt und die darf das nächste Mal mit. Danke für den Tipp.

    Das Serum hört sich toll an. Der Preis lässt mich aber auch schlucken. Obwohl 30ml Gesichtsöl wirklich lange halten. Mein May Öl – mit nur 20ml – hat 5 Monate gehalten. Ich finde da relativiert sich dann der Preis wieder.
    Wegen Lichtschutz bin ich hin- und hergerissen. Fast alle Hersteller loben die Seren ja trotzdem als tagestauglich. Liegt das an der geringen Konzentration oder bleibt trotzdem ein Restrisiko?

    Gekauft habe ich diese Woche nichts, aber ich teste mich durch Mahalo. Das Elixier riecht wirklich streng, der Rare Indigo Balm dafür aber ganz ok. Leider reichte das Pröbchen gerade mal für 3 Anwendungen, sehr mickrig 🙁
    Wenn jemand von euch einen ungeliebten Balm zu Hause hat, ich wär ne Abnehmerin 😉

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Bei Vinters Daughter ist mir auch das Bergamotteöl ins Auge gefallen, was die Sonnentauglichkeit angeht. Ich weiß nicht, ob sie eines ohne Furocumarine einsetzt – da müsste man wahrscheinlich nachfragen. Bei den anderen Ölen habe ich weniger Bedenken, vielleicht noch beim Zitronenschalenöl. Ich wäge das immer ab, also würde ich Serum wahrscheinloch nicht an einem Tag tragen, an dem ich nonstop in der Sonne bin, aber an einem Bürotag sehe ich das ncit so eng (aber das ist nur meine persönliche Vorgehensweise, da kann man auch strenger sein! Und ich achte grudnsätzlich darauf, dass das Öl dunkel und geschützt aufbewahrt wird.).

  19. Sonja mit V sagt am 28. März 2016

    Schön, dass es die Lavendel Hand & Fuß Maske in die Beauty Notizen geschafft hat; sie gefällt mir wirklich gut. Wie Du halte ich die Pflegewirkung für normal, aber der Duft ist toll und so wechsle ich abends mit der Kneip Fußbutter ab. Wer so einen schönen zarten Lavendelduft bei zB Körperlotion kennt, bitte her damit!

    Ich habe aufgrund von Livs Gesichtspflegeroutine (?) mir vor einigen Wochen den Augen Make Up Entferner von Melvita bestellt und bin sehr zufrieden damit. Endlich bekomme ich die Mascara runter. Ebenfalls mitbestellt habe ich damals noch weitere Produkte: das Micellen Wasser Rose; entfernt auch gut das Augen Make Up und wird nach dem AMU Entferner benutzt werden. Dann die samtweiche Körpermilch, die wirklich sehr gut pflegt und dafür auch gut einzieht. Aber der Duft ist mal wieder mein Problem. Fruchtig steht drauf; ich war auf Honig fixiert (wegen der drei enthaltenen Sorten) und es riecht nach überzuckerten Süßigkeiten. Ich habe mir prompt den karamelligen Milchkaffee Duft der Sophie la Girafe Körperlotion zurückgewünscht, den ich ja auch nicht mochte. Ich bin da echt nicht einfach anscheinend… Bei Melvita habe ich auch Orangenblütenwasser gekauft und auch da hadere ich mit dem Duft. Ich kenne bisher nur das reine Hydrolat von Akamuti. Ich frage mich, ob das von Melvita beduftet ist. Kennt jemand beide und hat auch so einen Unterschied festgestellt?
    Mein Highlight ist aber ein Nagellack: Ginger Snap Orchid von Priti NYC. Als cremiger Nude Ton mit Mikroschimmer beschrieben, hat er IMO einen leichten Mauve Einschlag und ist so mit einer Schicht für mich perfekt als unaufdringliche Alltagsfarbe.

  20. Daniela aus Berlin sagt am 28. März 2016

    Original Beans finde ich auch ganz toll! Und die MG Lippenpflege benutze ich seit deinen Post damals auch regelmäßig! Übrigens hat die MG Augencreme bei meinen Heuschnupfen bedingten Reizungen der Haut unter den Augen am besten geholfen (Hauschka Akut Creme half gar nicht).

    Ich bin beim ganzen Kastenbein&Bosch Hype neugierig geworden und habe die Haarcreme bestellt. Ich bin sehr begeistert, habe feines, aber lockige Haare, die zum Verknoten und Austrocknen an den Spitzen neigen und die Haarcreme definiert Locken, gibt sehr viel Feuchtigkeit und beschwert nicht. Bisher die beste Haarcreme im NK -Bereich überhaupt. Die Haar-Creme duftet sehr kräuterig-herb, aber ich mag das.

  21. Carmen sagt am 28. März 2016

    Das Vinters Daughter-Öl kann man ua bei Niche Beauty erstehen. Ab dem 02.04. gibt es wieder eine Glamour Shopping week und Niche Beauty gibt einen Rabatt von 20 % und einen Ausschluss konnte ich nicht erkennen. Vielleicht ist das ja interessant. Den Code findet man wohl auch online, wenn das Heft nicht mehr käuflich zu erwerben ist.
    Ich hatte ja gehofft, dass amazingy wieder dabei ist. Beim letzten Mal brauchte ich gerade nichts.

    • beautyjagd sagt am 28. März 2016

      Ah, gute Idee mit der Glamour Shopping Week und Niche Beauty! Ich habe übrigens auch gleich geschaut, ob Amazingy dieses mal wieder dabei ist – was aber leider nicht der Fall ist.

Kommentare sind geschlossen.