Anzeige / Sponsored Post

Mineralischer Sonnenschutz 2019 (9): Hello Sunshine Sensitive Sunscreen SPF 30 von Pai Skincare

Pai Skincare Sunscreen

Here you can find an English version of this article.

In Zusammenarbeit mit der Naturdrogerie // Da habe ich also in diesem Jahr schon sieben neue Sonnencremes getestet – und dann kommt doch tatsächlich noch eine weitere Sonnencreme daher, die ich unbedingt ausprobieren musste! Als ich mitbekommen habe, dass Pai Skincare Ende Juni den Hello Sunshine Sensitive Sunscreen SPF 30 lanciert hat, habe ich mir direkt eine Tube davon gekauft. Ich schätze die britische Marke sehr, die in der Bloggerszene vor einigen Jahren mit dem Rosehip BioRegenerate Oil Furore gemacht. Pai Skincare kommt aus London und wurde 2007 von Sarah Brown gegründet. Ihr Ziel war es, eine Naturkosmetik-Linie für empfindliche Haut zu entwickeln.

Schon mal ein Spoiler vorweg: Die Naturdrogerie hat exklusiv für Beautyjagd-LeserInnen gerade ein tolles und limitiertes Pai-Sparpaket Hello Sunshine im Angebot – mehr dazu weiter unten.

Die Beschreibungen der Sonnencremes auf meinem Blog habe ich standardisiert, so dass sie gut vergleichbar sind:

  • Das Tragegefühl habe ich in die Kategorien “nicht spürbar” – “sehr angenehm” – “angenehm” – “in Ordnung” (das bedeutet, dass die Creme auf meiner Haut sich etwas pastös und klebrig anfühlte bzw. ich nach Stunden ein leichtes Hitzegefühl unter der Haut hatte) – “unangenehm” (liegt schwer auf der Haut) unterteilt. Die Klebrigkeit und Fettigkeit einer Sonnencreme habe ich meist mit einem Gesichtshälftentest verglichen und dabei getestet, wie fettig ein Blotting Paper nach dem Abtupfen ist bzw. wie sehr es an meiner Haut haftet.
  • Der Weißelfaktor kann “sehr gering” – “leicht” – “mittel” – “stark” sein (als Anhaltspunkt: ich habe einen hellen bis mittleren Hautton).

Alle Einstufungen erfolgen selbstverständlich nach meinem Eindruck, da ich keine exakt messenden Gerätschaften oder ein Labor habe, um Nachweise zu führen.

Hello Sunshine Sensitive Sunscreen von Pai Skincare

Ich war also ganz schön neugierig, wie der neue Hello Sunshine Sensitive Sunscreen SPF 30 von Pai Skincare so sein würde. Aus diesem Grund hatte ich die neue Sonnencreme auch in meiner Woche in Helsinki dabei und habe sie täglich verwendet – denn wenn es nicht gerade regnete 😉 , schien die Sonne dort von halb vier Uhr morgens bis um halb zwölf Uhr nachts.

Auch in dieser Review gehe ich systematisch die Punkte durch, die ich in meinen anderen Sonnenschutz-Posts 2019 bewertet habe (zu den Kategorien siehe Kasten oben). Die Textur der Sonnencreme ist cremig-leicht (eine Öl-in-Wasser-Emulsion), sie lässt sich fast wie ein Fluid auf der Haut verteilen. Das Tragegefühl ist ’nicht spürbar‘, der Sunscreen von Pai gehört also mit zu den am angenehmsten zu tragenden mineralischen Sonnencremes, die ich bisher getestet habe: Die Creme fühlt sich erfrischend und nicht fettend auf der Haut an. Das Finish ist satiniert (nicht glowy-schimmernd). Der Weißelfaktor ist sehr gering; sobald die Creme nach etwa einer halben Minute eingezogen ist, sieht man davon auf meiner hell bis mittleren Haut kaum mehr etwas. Der Sunscreen duftet zart nach Vanille und etwas nach Mandarine (der Einsatz von ätherischem Mandarinen-Öl ist mengenmäßig in europäischer Kosmetik sehr beschränkt, so dass es nicht photoxisch wirken kann). Als UV-Filter ist Zinkoxid enthalten (21%). Für antioxidativen Schutz sorgen Karanjaöl und Baumwollextrakt, dieser wirkt gegen Lichtschäden in der Haut und mindert Rötungen. Sowohl UVA als auch UVB-Schutz. Bio-Zertifizierung: Cosmos / Soil Association. Keine Nano-Partikel. Vegan.

INCI: Aqua, Zinc Oxide (21%), Caprylic/Capric Triglyceride, Cetearyl Alcohol, Pongamia Glabra Seed Oil, Glycerin, Dodecane, Coco Glucoside, Gossypium Herbaceum (Cotton) Callus Culture, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Wax, Polyhydroxystearic Acid, Acacia Senegal Gum, Decane, Bentonite, Xanthan Gum, Lecithin, C18-21 Alkane, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Diethyl Sebacate, Isostearic Acid, Tocopherols, Beta-sitosterol, Citric Acid, Citrus Nobilis (Mandarin) Peel Oil, Squalene, Quartz, Benzyl Alcohol, Lactic Acid, Sodium Hydroxide, Phenethyl Alcohol, Limonene, Linalool. 

Mein Tipp: Für mich ist der Hello Sunshine Sensitive Sunscreen SPF 30 von Pai eine Tagescreme mit integriertem Sonnenschutz. Darunter brauche ich nicht unbedingt ein Serum, denn die Creme spendet bereits Feuchtigkeit – ist also ideal für feuchtigkeitsarme Haut. Sehr gut gefällt mir außerdem, dass die Creme kein glowy Finish hat.

Eine Tube des Hello Sunshine Sensitive Sunscreen SPF 30 von Pai Skincare enthält 40ml und kostet 36 Euro bei der Naturdrogerie.

Oben habe ich es schon angekündig: Bei der Naturdrogerie gibt es exklusiv für Beautyjagd-LeserInnen das limititierte Pai Sparpaket Hello Sunshine: Darin sind das Bioregenerate Rosehip Oil und die Sonnencreme für das Gesicht Hello Sunshine LSF 30 enthalten. Gratis dazu gibt es das Pai Back to Life Hydration Serum, um die Haut auch nach der Sonne perfekt zu pflegen.

Für alle, die wissen möchten, welche Sonnencremes ich 2019 bereits getestet habe, kommt hier eine kleine Liste:

Teile diesen Beitrag: