Dekorative Kosmetik Gesichtspflege Naturkosmetik Zahnpflege

Beauty Briefing KW 31 / 2021 (Öko-Edition)

Beauty Briefing Beauty Trends Eco

In diesem Beauty-Briefing stelle ich vier Kosmetikprodukte vor, bei deren Entwicklung sich die Hersteller viele Gedanken rund um eine nachhaltige Verpackung gemacht haben. Da findet sich eine getönte Lippenpflege im Pappkarton, ein nachfüllbarer Cremetiegel aus Frankreich, schmackhafte Zahnputztabletten sowie der letzte Q-Tip, den man benötigt. Los geht es gleich mit einem angesagten kosmetischen Wirkstoff:

Hanf und CBD liegen in den USA stark im Trend. Auch in Europa kann man immer mehr Produkte mit den Extrakten aus der Hanfpflanze entdecken. Neu bietet All Organic Treasures drei CBD-Öle in unterschiedlichen Konzentrationich nehmen für den Einsatz in der Kosmetik an. Was CBD eigentlich ist, wie die CBD-Öle hergestellt werden, wie nachhhaltig Hanf ist und für welche Haut sich die CBD-Öle besonders gut eignen, könnt ihr in meinem Blogpost über die CBD-Öle von AOT nachlesen 〈der Beitrag ist in Kooperation mit AOT entstanden〉.

Tinted Lip Care Cherry von i+m Naturkosmetik

Dass ich ein Fan der Lip Care Vanilla von i+m Naturkosmetik bin, habe ich hier bereits geschrieben. Die Formulierung finden auch meine anspruchsvollen Lippen richtig gut – und das, obwohl sie ohne Bienenwachs auskommt. Nun bringt i+m eine neue getönte Variante davon auf den Markt: Der Tinted Lip Care Cherry von i+m Naturkosmetik gehört ebenfalls zur WE REDUCE!-Linie, die auf wasserlose Formulierungen und reduzierte Verpackungen setzt. Die etwas mehr wachsige als ölige Textur basiert auf Beerenwachs und steckt in einer plastikfreien und robusten Papphülse. Spannend finde ich, dass die zarte rötliche Tönung des Lippenbalsams von einem Rettichwurzelextrakt herrührt. Wie auch der Lip Care Vanilla haftet der Tinted Lip Care gut auf den Lippen und duftet dazu etwas nach Kirsche. Ist schon jetzt ein treuer Begleiter in meiner Handtasche. Hier geht es zur Homepage von i+m. Selbstgekauft. Vegan, klimaneutral und von Cosmos Natural zertifiziert. PS: Wer Heidelbeeren mag, wird die ebenfalls gerade lancierte Blueberry Lip Care mögen.

Crème Muesli Nourrsissante von Akane + Refill

Die Entwicklung der französischen Naturkosmetik-Marke Akane verfolge ich schon seit vielen Jahren. Anfangs stand insbesondere der eingesetzte Apfelextrakt im Mittelpunkt, dann öffnete man sich für Beauty-Trends wie Multi-Masking oder von koreanischer Beauty inspirierte Sleeping Masks. Eine der aktuellen Lancierungen ist die (neu verpackte) Crème Muesli Nourrissante von Akane. Sie ist für trockene Haut gedacht und setzt auf Haferöl, Gerstenhydrolat sowie Cranberries als Wirkstoffe; die Komposition erinnert in der Tat ein bisschen an ein Müsli. Verpackt ist die reichhaltige Creme in einem Tiegel aus Flüssigholz, außerdem gibt es Refills der Creme zu kaufen (auf dem Foto oben zu sehen). Ganz offenbar hat Akane das Ziel, die Marke nachhaltiger zu gestalten. Selbstgekauft. Von Ecocert / Cosmos Organic zertifiziert. Gibt es z.B. bei Mademoiselle Bio, auch in zwei anderen Varianten der Gesichtscreme. Refills kommen zunehmend im Bereich der Gesichtspflege an: Nachfüllbare Cremetiegel gibt es z.B. bereits von Stop the Water While Using Me oder auch von Dior La Crème.

Strawberry Denttabs

Ja, die Strawberry Denttabs sind für Kinder ab drei Jahren gedacht. Mich hält das aber natürlich nicht davon ab, eine Zahnpflege mit Erdbeer-Geschmack zu verwenden. Schließlich liebe ich auch die Zahncremes von Lebon, die außergewöhnliche Geschmacksrichtungen wie Ananas, Rose, Mango oder Lakritz haben. Die Dentabs für Erwachsene habe ich bereits 2016 beschrieben: Man zerkaut die Tablette vor dem Zähneputzen, dann putzt man seine Zähne wie gewohnt mit einer weichen Zahnbürste. Tatsächlich riechen und schmecken die Denttabs Strawberry nach roten Früchten, glücklicherweise sehr natürlich. Meine Zähne fühlen sich damit schön glatt an, da sie mit den enthaltenen (nicht spürbaren) Zellulosefasern sanft poliert werden. Die plastikfreie Papierverpackung ist (industriell) kompostierbar und enthält 125 Zahnputztabletten – was für zwei Monate ausreicht. Mit 500ppm Fluorid, es gibt auch eine Variante ohne Fluorid. Selbstgekauft. Hier geht es zur Homepage von Denttabs. Denttabs gibt es in Bioläden, manchen Drogeriemärkten und natürlich in Online-Shops.

LastSwab Beauty von Last Object

Ein wiederverwendbares Wattestäbchen, ob das wirklich funktioniert? Das LastSwab Beauty von Last Object sieht auf jeden Fall schon mal erstaunlich ähnlich aus: Im schmalen Case zum Aufklappen steckt das Stäbchen, dessen weiße Spitzen aus medizinischem TPE bestehen. So ist es abwaschbar und damit immer wieder einsetzbar. Ich verwende Wattestäbchen meist für die Korrektur von verpatztem Make-up, also um einen Eyeliner zu verbessern oder aber Abdrücke von Mascara auf den Lidern zu entfernen. Dafür sind die beiden unterschiedlich geformten Enden des „Wattestäbchens“ mit leicht aufgerauter Gummi-Oberfläche genau richtig – das Stäbchen funktioniert erstaunlich gut! Aufbewahrt wird es nach der Reinigung mit Wasser und Seife in dem Döschen. Auch eine Desinfektion mit Alkohol ist möglich. Für die Reinigung der Ohren ist das LastSwab Beauty übrigens nicht gedacht, dafür gibt die Basic-Variante. Last Object schreibt, dass das LastSwab Beauty bis zu 1.000 Mal einsetzbar ist. Es spart nicht nur Müll, sondern ist auch praktisch für unterwegs. Hier geht es zur Homepage von LastSwab. Selbstgekauft. Gibt es in diversen Online-Shops, z.B. Belladonna oder Philokalist.

Mit diesen Beauty-Inspirationen verabschiede ich mich in eine zweiwöchige Sommerpause und wünsche allen eine gute Zeit!

Teile diesen Beitrag: