Community Gesichtspflege Naturkosmetik

Meine Gesichtspflege (51): Anni

anni-gesichtspflege-beautyjagd

Ich denke bereits über einen Nachfolger dieser Serie nach und bin noch etwas unentschlossen, ob wir uns hier einer neuen Produktkategorie (wie z.B. Haarpflege) widmen oder lieber den gemischten Lieblingsprodukten à la „Meine Top Fünf“ Platz einräumen sollten… Oder ganz was anderes?

Falls ihr ebenfalls eure Routine vorstellen noch möchtet (absoluter Final Call!), schickt mir dazu einfach ein Foto mit euren Sachen sowie einen kurzen Text, in dem ihr beschreibt, wie eure Gesichtspflege aussieht. Es sollte sich dabei unbedingt um überwiegend naturkosmetische Produkte handeln (es dürfen maximal 1-2 konventionelle Produkte dabei sein). Die Email-Adresse für die Einsendungen lautet beautyjagd(at)yahoo.de – (at) bitte mit @ ersetzen. Ich freue mich schon auf eure Mails!

Bisher haben Sophie, Nancy, hazel, Antonietta, Steffi, Cleo, Astrid, Noemi, Severine, Petra, Lina, Anita, Nessie, Theresa, Birgit, Cherry, Sina, Valandriel, Gila, Cornelia, Kat, TanjaSanna, Anja, Jasmin, Ruth, Tanja Christina, Polarstern, Yvonne, Sonnenblume, Orris, Veruschka, Katrin, Kathleen, Aurora, Andrea, Moni, Ellalei, Elisabeth, FreyaIda, Annamo, Marie, Julie, Mina, Hannah, Tanja Kathrin, Sabine, Sonja mit V und ich in der aktuellen Blog-Serie unsere Pflegeprodukte vorgestellt. Und nun Vorhang auf für Anni!

♦ Die Fakten: Ich bin Anni, 29 Jahre alt und komme aus Mittelfranken. Seit Anfang des Jahres habe ich meine komplette Gesichtspflege auf Naturkosmetik umgestellt, nur die letzten konventionellen Kosmetikprodukte brauche ich noch auf.

♦ Meine Hautpflege-Geschichte: Ich kann leider keine Lobeshymne über meine Haut singen 😉 . Seit meiner Pubertät beschäftige ich mich mit meiner Haut bzw. meine Haut beschäftigt mich. Zu dieser Zeit hat es mit meiner unreinen Haut begonnen. Der erste Weg führte zum Hautarzt, der natürlich nur die Chemiekeulen verschrieb. Mit der Pilleneinnahme hat es sich etwas gebessert, jedoch konnte ich auch zu dieser Zeit meine Haut nie „rein“ nennen. Und mit meinen 29 Jahren muss ich mir langsam eingestehen, dass das wohl auch eine Never-Ending-Story sein wird. Die hormonellen Hautunreinheiten werde ich wohl nie ganz loswerden. Tja und so kombiniere ich eine gefühlte Teenie-Haut mit den ersten Fältchen 😉 . Auf der Suche nach der Wunder-Pflege für meine Haut habe ich in der Vergangenheit bald das ganze Kosmetiksortiment von Drogeriemärkten und Apotheken durch. Immer intensiver habe ich mich in den letzten zwei Jahren mit den Inhaltsstoffen in Produkten beschäftigt und kam zu dem Entschluss, dass Silikone, Mineralöle und Co. nichts auf meiner Haut verloren haben.
Heute würde ich meine Haut als eine unreine, feuchtigkeitsarme Haut beschreiben, die empfindlicher geworden ist und zu Rötungen neigt. Reichhaltige Pflege tut ihr besonders im Winter ganz gut. Ich versuche immer die Balance zwischen „genügend Pflege“ und „nicht zu glänzen wie eine Speckschwarte“ zu finden. Das optimale Pflegekonzept habe ich in meinen Augen noch nicht gefunden.

Eins gleich mal vorweg: ich war nicht in der Lage, alle meine Produkte auf das Foto zu bringen. Somit sind nicht alle Produkte, die ich beschreibe, auf dem Foto zu sehen. Ich habe mich kurzzeitig gefragt, ob ich zu viele Produkte habe, wenn ich sie nicht alle auf ein Foto bekomme, habe es aber schnell auf meine Vergesslichkeit abgestellt 😉 .

♦ Reinigung: Morgens reinige ich mein Gesicht mit dem Caudalie Reinigungsschaum, den ich noch aufbrauchen möchte. Dann steht aber schon der Reinigungsschaum von Cattier bereit, der den Aktuellen ersetzen wird. Abends habe ich mehrere Reinigungsschritte. Wenn ich das Haus nicht mehr verlasse, schminke ich mich gerne sofort ab. Das Augen Make-up nehme ich mit der Lavera Reinigungsmilch 2 in 1 ab. Danach nehme ich das restliche Make up mit Mizellenwasser von So’Bio Étic, Melvita oder der Weleda Reinigungsmilch ab. Als Schritt 3 folgt die Reinigung mit der Reinigungsmilch Freistil von i+m. Diese massiere ich auf die noch trockene Haut ein und nehme sie mit einem feuchten Tuch ab.

♦ Toner: Hier mag ich gerne das Rosenwasserspray von Apeiron, verwende aber auch immer wieder das Thermalwasserspray von Avène. Dieses kommt auch gerne zum Erfrischen zum Einsatz oder zum Beruhigen der Haut. Zusätzlich verwende ich im Moment das Gesichtswasser Rose Aloe von Logona, das wir dank Sonnenblume alle kennen 😉 .

♦ Pflege: Morgens trage ich nach der Reinigung immer einen Toner auf und massiere in die noch feuchte Haut das Joik Silky Facial Serum und das damit vermischte Pai Rosehip Oil. Bei dem Mischungsverhältnis wechsle ich je nach Hautbedürfnis. Im Sommer habe ich meistens einen Tropfen vom Pai-Öl und drei Tropfen vom Joik Serum genommen. Jetzt tendiere ich zu mehr Tropfen vom Pai-Öl. Darüber trage ich noch direkt das 24H Intensive Moisturizing Gel von Kivvi auf oder das Fluid Sensitive von i+m. Wenn es noch kälter wird, werde ich wieder die Calming Day Cream Chamomile Rosehip von Pai verwenden. Abends verwende ich zurzeit das Nachtserum von Dr. Hauschka. Am nächsten Morgen fühlt sich die Haut gut durchfeuchtet an, direkt nach dem Auftragen habe ich aber immer das Gefühl, dass die Haut nicht ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt ist und spannt. So ganz werde ich mich dem Konzept der fettfreien Nachtpflege nicht verschreiben, ich verwende auch gerne 2-3 Tropfen Dr. Hauschka Gesichtsöl unter dem Serum oder mische noch einen Tropfen vom Pai Rosehip-Öl dazu oder verwende das Argan-Öl von So’Bio Étic.

♦ Augenpflege: Bei der Augenpflege brauche ich aktuell noch die Midnight Recovery Eye Cream von Kiehl’s auf. Vorgemerkt habe ich mir aber schon die Augencreme von Frantsila.

♦ Lippenpflege: Mein Dauerliebling ist der Everon Lippenpflegestift von Weleda. Wenn es etwas Farbe sein darf, nehme ich gerne den Tinted Lip Balm von Burt’s Bees. Den habe ich in mehreren Farben. Ich mag die Pflegewirkung mit einem Hauch Farbe sehr gern 😀 .

♦ Extra Pflege: 1-2x pro Woche trage ich eine Maske auf. Besonders gerne habe ich die Dr. Hauschka Revitalisierende Maske. Diese lasse ich ca ½ -1 Stunde auf dem Gesicht und nehme überschüssige Reste mit einem Wattepad ab. Meist hat die Haut aber fast alles aufgenommen. Genau so verfahre ich mit der Manuka Maske von Antipodes. Selten mache ich mit etwas Zucker und Öl ein Peeling, indem ich mit dem Gemisch das Gesicht vorsichtig einreibe und danach mit Wasser abspüle. Auf dem Foto sind auch die Zinksalbe von CMD und das Manuka Honey Gel von Living Nature zu sehen. Beides verwende ich für Unreinheiten, stelle aber ehrlich gesagt keinen großen Effekt fest.

♦ Sonnenschutz: Für den Urlaub habe ich mir im Juni die Prosun SPF 30 von Melvita gekauft. Ganz glücklich werde ich damit nicht, selbst wenn ich Mineralfoundation in die Creme einarbeite, weißelt sie doch sehr und es bleibt ein starker, unschöner Glanz in meinem Gesicht. Wenn der nächste Sommer kommt, werde ich das Thema noch mal in Ruhe angehen und greife in der Zwischenzeit auf konventionelle Sonnencreme zurück.

Über Anregungen, Hilfestellungen und Tipps von euch freue ich mich 🙂 !

Danke an Anni für den Blick in ihr Kosmetikschränkchen! Kennt ihr einige Sachen davon?

Teile diesen Beitrag:

90 Kommentare

  1. Oh maaan, die Bilder sind fertig! Ich muss nur noch den Text schreiben. Seit Monaten möchte ich meine Routine einschicken und nie schaffe ist es. Aber jetzt wirklich! 🙂

    • Haha, hier ebenfalls! Nur ist bei mir der Text schon seit Monaten bereit und das Foto fehlt. :S

      • Waldfee sagt am 17. November 2015

        Das ist die einfachere Variante. Bei mir ist beides erst mal nur im Kopf.

    • Mir ging es ähnlich. Ich glaube ich habe im Sommer mit meinem Text begonnen und immer wieder wollte ich ihn fertig stellen und abschicken…..na und nun wurde es November ?

    • Oh ja, ich steh irgendwie auch im Startloch aber komme nicht so richtig aus den Puschen. 🙂 Muss mich echt ran halten. Aber super, das es weiter gehen soll, ich bin bei der Haarpflege sofort dabei. Liebe aktuell abgöttisch Urtekram Shampoos. <3
      my last article: freistil i+m

      Sonnige ☼ Herbstgrüße, Eva

      • Haarpflege fände ich auch super! Top 5 Produkte klingt auch toll, aber ich wäre mehr für Haarpflege. 😉

  2. Hallo Anni,

    also..ich habe wohl die gleiche Haut wie du ab bekommen 😉
    (deshalb hab ich meine Routine, denn es gibt eigentlich selten eine, auch nicht vorstellen wollen)..ich habe aber ähnliche Feststellungen wie du machen können – Feuchtigkeit wird dringend benötigt, Fett aber nicht…gegen Unreinheiten hilft mir auch weder das LN Gel, noch die CMD Zinksalbe..Avene Thermalwasserspray liebe ich und Masken, sowie Peelings tun meiner unreinen Haut gut – bist du zufrieden mit der Antipodes Maske? Aktuell benutze ich die Pai Aha Mask, bin allerdings der Meinung, dass diese zu aggresiv ist durch die Fruchtsäure…
    Augencremes sind allerdings meine Lieblinge – daher kann ich dir sagen, dass die Frantsila Augencreme seeeehr light ist und unter Make up super, aber kein Pflegehighlight…zur Zeit habe ich eine tolle vom BeeKeeper Shop auf Etsy im Gebrauch, welche super pflegt 🙂

    LG

    • Liebe Mia,
      wie schön dass es noch jemanden mit ähnlichem Hautbild gibt ?
      Bisher bin ich mit der Maske von Antipodes sehr zufrieden. Sie reizt meine Haut nicht und nach dem Abnehmen der Maske fühlt sich die Haut gut durchfeuchtet an. Müsste ich jedoch einen Favoriten meiner zwei Masken wählen, wäre es die Dr. Hauschka Maske. Sie empfinde ich noch einen Ticken besser. Die Haut fühlt sich danach beruhigt und etwas feinporiger an.
      Vielen Dank auch für deinen Tipp mit der Augencreme. Ich denke, wenn die Augencreme von Frantsila sehr leicht ist, fällt sie doch eher raus. Weil die Augenpartie kann etwas reichhaltigere Pflege vertragen ?

  3. Liebe Julie!

    Erst war ich total für die Haarpflege, jetzt finde ich allerdings die Top 5 Idee auch super 🙂

    LG

  4. Sophie mit Blau sagt am 17. November 2015

    Hast du mal probiert weniger zu reinigen? Also die Reinigung morgens oder einen der Schritte abends wegzulassen? Vielleicht hilft das deiner Haut Feuchtigkeit besser zu behalten. Meiner Haut (die allerdings auch ganz anders ist als deine ;)) wäre morgens und abends dann nochmal doppelt zu reinigen sicher zu viel.
    Rosenwasser liebe ich auch sehr 🙂

    • Liebe Sophie mit Blau,
      inzwischen ist bei mir schon die Reinigunsmilch von Weleda leer geworden und ich werde sie auch erstmal nicht nach kaufen. Weil vielleicht ist die Reinigung meiner Haut wirklich zu viel. Ich werde versuchen, morgens nur mit Wasser zu reinigen ☺

    • Liebe Anni,
      mein erster Eindruck war auch gerade: Vielleicht ist es Deiner Haut ein bisschen zu viel?! Mit der Reinigung wäscht du ja auch immer ein bisschen Schutzschicht ab.
      Meine Haut war früher auch recht pickelig und ich habe auch immer viel gereinigt. Das Wort „Überpflegung“ war dann irgendwann omnipräsent und ich reinige seitdam abends nur mit einer milden Reinigungsmilch und morgens nur mit lauwarmen Wasser. Das muss nicht funktionieren – aber vielleicht wäre es ein Versuch?

  5. Danke fürs Zeigen, Anni! Auf den Everon-Lippenpflegestift komme ich auch immer wieder zurück…

    Ansonsten: Ich bin für Top-5-Lieblingsprodukte! Das kann ja Pflege, Deko und Haarpflege- oder -stylingprodukte beinhalten. So eine „Produkte, die nie ausgehen dürfen“-Hotlist, au ja 🙂

    • Liebe Ava,
      der Everon ist von so manchen von uns einer der Lieblinge denke ich und darf bei mir nie ausgehen. Der muss immer auf Vorrat gekauft werden ?

      Ich würde beide neuen Serien spannend finden. Bei Haarprodukten könnte ich wahrscheinlich noch einiges lernen. Auf dem Gebiet bin ich ganz minimalistisch unterwegs…..im Vergleich zu Gesichtsprodukten ?

  6. Ich bin auch unbedingt für die Top 5-Serie oder eine Variation davon.

    Falls sich Mehrfachnennungen ergeben, wüßten wir vielleicht endlich die Besten in den verschiedenen Kategorien.
    Aber dann hätte die Jagd ja ein Ende.
    Was auch wieder sehr schade wäre.

  7. Ich mag bitte Haarpflege – weil das gerade im NK Bereich so ein schweres Thema ist – das würde mich brennend interessieren!

  8. Dem Tipp mit weniger Reinigen kann ich nur zustimmen! Reinigung muss sein, aber sollte nicht übertrieben werden. Meine Haut reagiert auf zu viel auch schnell mit Trockenheit und Rötungen, also allgemein empfindlich. Du könntest deine Produkte noch hinsichtlich scharfen Tensiden und Alkohol untersuchen, ob da was dabei ist, was deiner Haut nicht bekommt.
    Zum Sonnenschutz: der von Kimberly Sayer soll so gut wie gar nicht weißen, wäre der etwas für dich?

    • Liebe Valandriel Vanyar,
      ja ich versuche gerade Alkohol in meinen Reinigungsprodukten zu vermeiden. Die Weleda Reinigunsmilch hatte es ja enthalten. Bei der Glamour Shopping Week habe ich mir die Reinigung Camellia und Rose von Pai gegönnt. Diese empfinde ich als sehr mild und rückfettend. Nur der Preis hat es in sich ?
      Die Sonnenprodukte von Kimberly Sayer haben ich schon im Fokus. Was mich jedoch etwas abschreckt ist, dass immer wieder von Pickelchen nach der Anwendung berichtet wird. Aber ich könnte es ja erst mal mit Proben versuchen.

      • Hey Anni,

        wegen der Sonnenpflege, ich habe schon die zweite Dose Kimberly Sayer (die im Tiegel für trockene Haut) in Benutzung und kann keine vermehrten Hautunreinheiten feststellen. Mein Haut ist auch trocken und in der T-Zone eher unrein, dazu noch sehr empfindlich.
        Zur Reinigung, den Pai Cleanser finde ich ebenfalls super. Aber zu teuer. Ich nehme derzeit von Alterra (Rossmann-Eigenmarke) die Sensitive Reinigungsmilch und wenn es kälter wird den Sheabutter-Cleanser von Martina Gebhardt.

        LG

      • Liebe Steffi,
        den Sonnenschutz von Kimberly Sayer werde ich im Frühjahr auf jeden Fall mal probieren. Ja der Haken an der Reinigunsmilch von Pai ist wirklich der Preis. Dauerhaft werde ich die nicht verwenden, obwohl sie mir schon sehr gut gefällt. Bei der Reinigunsmilch von Alterra ist zwar der Preis top, aber weit vorne bei den Inhaltsstoffen stehen Alkohol und Clycerin. Aber der Sheabutter Reiniger von MG könnte ein würdiger Nachfolger sein.
        Vielen Dank für deinen Tipps☺

      • Proben kann ich dir generell empfehlen =) Ansonsten ist auch Biosolis eine gute Alternative.
        Pai wäre mir auch zu teuer – teste doch mal die Cleanser von Myrto Naturalcosmetics oder Martina Gebhardt (Sheabutter), die sind beide mild und sehr rückfettend. Letzterer ist mein absoluter Liebling.
        Du schriebst jetzt mehrfach, dass du morgens nur noch mit Wasser reinigen magst: das würde ich nicht tun, sofern du nachts cremst, denn Wasser alleine entfernt Talg, Sebum und Cremereste nicht vollständig. Ich meinte eher, lieber morgens und abends jeweils eine milde Reinigungsmilch o.ä. verwenden, ohne zweites Nachreinigen. Die Augen extra abzuschminken ist normal, das zähle ich nicht als weiteren Schritt 😉

  9. Anajana sagt am 17. November 2015

    Meine spontane Idee war, dass du zu viel reinigst. Der Reinigungsschaum morgens erscheint mir doch zuviel. Wie von Sophie mit Blau und Valandriel auch schon vermutet. Das würde meine Haut mir auch übel nehmen. Meine Haut war auch immer unrein und habe sie für eine sensible Mischhaut gehalten. Nachdem ich nun schon so viele Jahre NK verwende, würde ich meine Haut fast als normal ansehen. Sie ist viel robuster geworden, lange nicht so unrein und sieht viel klarer aus, als früher noch. Ich führe das darauf zurück, dass ich viel sanfter mit ihr umgehe als früher. Früher habe ich viel aggressiver gereinigt und sie reagierte darauf eher mit noch mehr Unreinheiten.
    Das Apeiron Rosenwasser und den Everon liebe ich auch sehr.
    Und ich wäre auch für die Top 5 oder Top 3 Produkte. Etwas auf das man wirklich nicht verzichten will und schon 100 mal nachgekauft hat. Vielleicht entdecken wir ja dann alle noch neue Lieblinge. Ich glaube nicht, dass die Jagd dann aufhört, liebe Gila, wir haben ja glücklicherweise doch alle andere Häutchen.

    • Liebe Anajana,
      das mit der Reinigung werde ich mir wirklich zu Herzen nehmen und euren Rat befolgen. Vielen Dank für deinen Kommentar ☺

  10. Waldfee sagt am 17. November 2015

    Danke für den Blick in dein Bad. Ich kenne viele deiner Produkte. Schön hast du das auf dem Foto arrangiert.
    Ich finde die viele Reinigung auch eher zu viel. Ich könnte mir vorstellen, das es die Haut auch austrocknet. Mein Gesicht ist da aber auch empfindlich?
    Vor lauter Schreck habe ich auch gleich meine Routine aufgeschrieben und schon mal gespeichert. Dann fehlt noch das Foto. Ist im Moment zu düster, vielleicht probiere ich es morgen mal.
    Und für die neue Serie kann ich mich kaum entscheiden zwischen Haarpflege oder Top 5. Uch glaube, ich bin für letzteres☺️

    • Liebe Waldfee,
      schön, dass dir mein Foto gefällt ?
      Ich würde mich freuen, deine Routine hier auch noch zu sehen. Ich habe mich generell über jede Vorstellung hier sehr gefreut. Man kann soviel Wertvolles und Neues daraus auch für sich erfahren.

  11. Liebe Anni!

    Zum Thema „zu viel Reinigung bei empfindlicher Haut“ kann ich auch was sagen- ich hab nämlich einen unfreiwilligen Feldversuch hinter mir. Gerade war ich zehn Tage im Krankenhaus und auch hauptsächlich ans Bett gefesselt. Entsprechend minimalistisch ist meine Pflege ausgefallen: morgens hab ich nur mit einem lauwarmem, nassen Waschlappen gereinigt und abends hab ich einen milden Reinigungsschaum benutzt, danach jeweils eine Tagescreme. Sonst nüscht. Kein Toner, kein Serum, kein Öl. Natürlich auch keinerlei Makeup. Ich war sehr sicher, dass meine Haut an Unreinheiten zulegen würde, aber das Gegenteil war der Fall; die Haut ist toll. Sicherlich hat auch der komplette Verzicht auf jegliches Malzeug zur Beruhigung beigetragen, aber insgesamt war das ein echtes Aha-Erlebnis. Meine Haut ist auch jetzt noch, trotz gelegentlichem Freigang im herbstlich stürmischen Wetter, so ausgeglichen, dass ich nur Mascara brauche. Nicht mal Puder zum Mattieren meiner sonst glänzenden T-Zone.
    Wie viele der Vorrednerinnen kann ich dir nur Reduktion ans Herz legen, auch wenn’s anfangs sehr ungewohnt ist!
    Viele liebe Grüße!

    • Ohje, Annamo, was machst du denn für Sachen! 10 Tage, hui. Naja, du klingst aber ganz entspannt und ich wünsche dir eine gute Erholung und Genesung, falls nötig.
      Dein unfreiwilliger Feldversuch ist ja interessant…. Berichte mal über die weitere Entwicklung, ja?
      Herzliche Grüße!

    • Liebe Annamo,
      das ist sehr spannend wie sich deine Haut entwickelt mit dem Minimalprogramm. Ich kann ähnliche Erfahrungen machen, wenn ich krank bin. Da kommt auch nur sehr wenig auf die Haut. Zu einem großen Pflegeprogramm ist man da ja auch nicht im Stande ? Ich dachte aber immer,es liegt an dem Make up, das in dieser Zeit natürlich fern bleibt. Der Haut tut aber wahrscheinlich generell das Minimale ganz gut.
      Ich hoffe, dir geht es inzwischen wieder gut ☺

      • Kann ich aber auch so bestätigen, meistens Sonntag (wenn ich gar nicht an dem Tag raus muss), verzichte ich auf alles. Keine Reinigung (nur ein bisschen Wasser aus der Hand beim Zähneputzen), keine Creme, kein nix. Einfach so lassen, wie die Haut eben ist. Und das seit Jahren, ich meine auch das der Haut das echt gut tut, wenn man sie völlig in Ruhe läßt.

    • Vielen lieben Dank für eure Grüße, Hazel und Anni! Es war leider eine neue Hüfte fällig, bääh. Da ich die ganze Angelegenheit mächtig unterschätzt habe, aber mittlerweile weiß, dass es bis zur Normalität noch ein langer Weg sein wird, werd ich auch den Pflegeminimalismus und die Schminkabstinenz bis auf Mascara (ein bissl Eitelkeit gönn ich mir sogar für’s Reha-Zentrum :-D) noch eine ganze Weile betreiben. Ich bin selber gespannt wie ein Flitzebogen, ob das mit der Haut so bleibt und werde natürlich berichten 🙂

      • Oh nein du Arme ? Das ist eine große Sache! Ich wünsche dir für die nächste Zeit alles Gute und viel Kraft für die Reha.

      • beautyjagd sagt am 18. November 2015

        @Annamo: Gute Besserung!!!!!! Und Geduld und Optimismus wünsche ich Dir auch dazu!

  12. Liebe Anni,
    die i+m Reinigungsmilch hat meine Tochter letzte Woche (morgens) angefangen und sie findet sie mindestens! genauso gut wie ihre bisher favorisierte von LN, die gut das Doppelte kostet.
    Nicht so sehr kam die mit den weleda Sachen zurecht. Ihre Haut neigte dann zur Trockenheit und leichten Rötungen.
    Sehr glücklich ist sie (wie ich derzeit) am Abend mit der Öl-Reinigung (danach manchmal eine Salzseife) und ihrem Pai-Öl, welches du ja auch magst!
    Mit Reinigungs-Schaum habe ich früher auch immer „gearbeitet“… mir war er aber letztlich immer zu scharf und irgendwie unnötig. Ich mache deshalb um „Schäume“ seither auch immer einen großen Bogen. ? Ausnahme ist der regulat Schaum…den mag ich gerne, aber auch eher im Sommer!
    Das Joik Serum hätte ich in neu und ungeöffnet und in OVP zu verkaufen. €12 inkl. Versand, möchtest du es in deine Vorrtskiste legen? ? Haltbar bis 2017.
    Vielen Dank für deine Vorstellung! Alles Gute für deine Haut!

    Dass ich voll und ganz für die Top 5 bin , habe ich ja schon gesagt. Ich habe vorhin schon ein bisschen überlegt und kam auf six sexy items! ?

    • Liebe hazel,
      Öl-Reinigung in Verbindung mit Salzseife möchte ich unbedingt auch mal testen. Nun muss ich aber erst mal eins nach dem anderen aufbrauchen. Da meine Reinigunsmilch von i+m sich dem Ende zuneigt, habe ich mir als Nachfolger die Reinigunsmilch von Pai gekauft. Diese finde ich super, jedoch hält die preislich locker mit LN mit bzw. schlägt sie preislich. Schön, dass deine Tochter mit der Reinigunsmilch von i+m zurecht kommt ?
      Dein Angebot des Joik Serum ist zwar sehr verlockend, aber meins ist noch sehr voll und ich komme damit bestimmt noch sehr lange aus ?
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.

  13. Hallo Anni,

    ich musste beim Lesen deines Reinigungsrutials auch an meine Geschichte denken. Bei mir hat die Haut bei der Umstellung auf die Naturkosmetik unglaublich empfindlich reagiert. Ich wollte sie schützen und habe mir zur Reinigung Mizellenwasser gekauft. Aber durch die Reibung (ich trage Make-Up jeden Tag) wurde es noch schlimmer. Ich bin dann wieder zu meiner normalen Vorgehensweise – also nur Waschen mit Reinigungsmilch oder evtl auch Creme zurück, und es wurde besser.
    Und wenn ich morgens nicht reinigen würde, würde ich megafettig und klebrig aussehen. Ich brauche diesen Schritt morgens und abends. Aber ohne zu viel mechanische Wirkung.

    • Liebe Nadiya,
      das Gefühl morgens reinigen „zu müssen “ kenne ich auch. Da möchte ich als gerne den Glanz weg reinigen ? Aber nun werde ich mal die morgendliche Reinigung ausschließlich mit Wasser versuchen.

      • Genau so ging’s mir auch! Wenn man einen gut feuchten, angenehm warmen Waschlappen ein paar Sekunden auf das Gesicht drückt und dann ganz sanft reinigt, geht dieser Glanzfilm auch ganz wunderbar ab 🙂

  14. Tanja Kathrin sagt am 17. November 2015

    Hallo liebe Anni!

    Deine Haut-Geschichte liest sich ja extrem ähnlich wie meine!
    (Ich habe meine Routine vor ein paar Wochen hier vorgestellt.)
    Nur, dass ich ein paar Jahre mehr auf dem Buckel habe. 😉

    Komischerweise haben wir gar keine Überschneidungen außer der Zinksalbe.

    Ich kann dir aktuell den Antipodes Butter Cleanser ans Herz legen, der ist wirklich superklasse.
    Ich hab ihn jetzt bei den kälteren Temperaturen wieder hervorgeholt und inzw. auch schon geleert (Nachschub wird auch bald bestellt). Er reinigt wirklich sanft und gründlich und man fühlt sich wie im Spa, wenn man ihn benutzt!

    Ich glaub, ich werd mir auch mal die Antipodes Maske gönnen, nachdem auch du sie toll findest (und auch so viele andere hier).

    Wegen der neuen Serie:
    Haarpflege fänd ich gut, Top 5 aber besser!
    Wobei es mir schwer fallen würde, mich auf 5 Produkte festzulegen, Top 10 fänd ich NOCH besser 😉

    • Liebe Tanja Kathrin,
      da hast du vollkommen recht. Wir haben eine ähnliche Hautgeschichte und ich habe bei deiner Vorstellung schmunzeln müssen. Da kam mir so viel bekannt vor ?
      Eine Heilpraktikerin prophezeite mir mal, die Haut werde erst nach dem ersten Kind besser. …..Bisher kann ich da noch nicht mitreden ?
      Vielen Dank für deinen Tipp mit dem Cleanser von Antipodes. Wie du ihn beschreibst hört er sich nach einer milden Reinigung an. Den merke ich mir mal vor ☺

  15. Sonja mit V sagt am 17. November 2015

    Hm, ich würde mich freuen, wenn es mit einer Art Routine weitergehen würde. Es ist schön zu lesen welche Vielfalt von Produkten für einen bestimmten Aspekt (Gesichtspflege zB) verwendet wird. Wie wäre es denn mit Haar UND Körperpflege? Irgendwie liegt der Fokus ja meist auf dem Gesicht (Pflege/Make up) und mich würde mehr Austausch zum „Rest“ sehr interessieren. Aber warum dann nicht auch seine Top 5 mit einbringen? Einige haben das in der Gesichtsroutine ja gemacht; nur nicht so bezeichnet bzw beschränkt.
    ODER:
    Jede(r) nennt seine Top 3 in den Kategorien Gesichtspflege, Körperpflege, Haarpflege und Make Up (irgendwas vergessen?). Das wären dann eine Art „All Body Favorites“.

    • herzerle sagt am 17. November 2015

      GENAU, das wollte ich auch gerade vorschlagen: Top 3 Produkte für:
      Haar, Gesicht, Körper und Dekorative Kosmetik! Das sollte alles abdecken, oder?! :-))

    • Brigitte sagt am 17. November 2015

      Ich bin für eine reine Top 5 Liste mit nur den wirklich unverzichtbaren Produkten egal aus welcher Kategorie: das ist vielseitig und sorgt bestimmt für Überraschungen und interessanten Diskussionen

  16. Caro M. sagt am 17. November 2015

    Die Top 5 klingen spannend! Allerdings wäre meine Präferenz doch die Haarpflegeserie, da ich einige Versuche unternommen habe und dennoch im Bereich Naturkosmetik bislang nicht fündig geworden bin. Kein Shampoo hat mir bislang so richtig zugesagt…

  17. Liebe Anni,
    Danke für zeigen deiner Pflegeroutine. Einige von deinen Produkten hatte ich mal auch im Gebrauch.
    Weleda habe ich auch benutzt und bekam Pickeln davon. Gegen Rötungen kann ich dir ans Herz den Apostle Serum von Antipodes legen. Die Manuka Maske mag ich auch sehr gerne.
    Liebe Grüße
    Mary

    • Liebe Mary,
      oh da sprichst du ein Produkt an ?Das Apostle Serum schwirrt mir schon eine Weile im Kopf rum und ich werde es bald kaufen. Lange werde ich es eh nicht mehr aushalten….die Neugierde ist zu groß. Ihr habt so viel Positives darüber berichtet.

      • Liebe Anni, ich verwende das Apostle-Serum seit ca. zwei Wochen und bin total begeistert. Es macht eine wunderschöne Haut! Ich hatte nach meinem Urlaub einige Lichtflecken an den Wangen, sie sind innerhalb kürzester Zeit veschwunden!

      • Das hört sich soooo gut an, liebe Orris! Nun bin ich wirklich nur noch ein paar Mausklicks von dem Serum entfernt ?

  18. Waldfee sagt am 18. November 2015

    Oder wie wäre es mit dem Thema Körperpflege allgemein? Das kann ja Haare, Körper, Hände und Füße beinhalten. Das wäre doch toll oder?

    • Bevor du deine Gesichtspflege nicht fotografiert hast, darfst du gar keine Wünsche anmelden, liebe Waldfee! ???
      Husch, husch, jetzt ist Licht, das wird ein schönes Foto! ?
      Im Ernst, ich habe mich schon richtig gefreut auf Deine Sachen!
      LieGrü!

      • Waldfee sagt am 18. November 2015

        Habe gerade Nachricht von GLS bekommen. Meine Lieferung wird erst für morgen geplant. Deshalb kann ich heute noch kein Foto machen, da ja noch eines der Models, äh Kosmetik unterwegs ist. Grrrr?

      • Aber ich sehe, Du bist unter Druck! ???
        Seeeeehr gut! ?

        Nein, lass‘ Dich nicht stressen!
        Bin gespannt auf schöne Pflege der ungeschminkten Waldfee!
        Oder umgekehrt! ?????

      • Waldfee sagt am 18. November 2015

        Meine Damen, ich muss doch wohl bitten? Ihr bekommt die exklusive Pflege der schönen Waldfee zu sehen☺️

      • Umgekehrt wäre es natürlich „die ungeschminkte Pflege der schönen Waldfee“ gewesen.
        Also, bitte!!!!

        Kannst du denn wenigstens Vollzug vermelden???
        ?

      • ‚Tschuldigung ? Aber das war eine zu schöne Steilorlage, da konnte ich einfach gar nicht anders als zu verwandeln ???

      • Waldfee sagt am 19. November 2015

        Ferrddich und abgeschickt. Nur mein Foto finde ich nicht so schön, da hätte ich am Liebsten Ida engagiert?

  19. Ich find die Top 5 klingen genauso spannend wie die Haarpflege 🙂 Werde ich Beides gespannt verfolgen und ggf. auf wieder mitmachen 🙂

  20. Mit dem Pai Öl solltest du morgens aufpassen da es es die Haut lichtempfindlicher macht. Daher nicht ohne Sonnencreme 🙂 Ich selber liebe das Öl aber benutze es nur abends.

    • beautyjagd sagt am 18. November 2015

      Naja, Lichtempfindlicher würde ich vielleicht nicht generell sagen, aber das Öl ist nicht sehr oxidativ stabil, was heißt, dass es freie Radikale freisetzen kann, wenn es ranzig ist. Ich habe mit einigen Ölexperten darüber gesprochen, die der Meinung sind, dass das Öl nicht sofort ranzig wird, wenn es aufgetragen wird. Allerdings sollte man sehr darauf aufpassen, dass es im Fläschchen gut aufgehoben ist (also schnell verbrauchen, lichtgeschützt und kühl aufbewahren), denn die Gefahr ist bei der Lagerung viel größer, dass das Öl ranzig wird. Und dass dann aufzutragen ist natürlich nicht gerade empfehlenswert 🙂

  21. Liebe Anni,
    ich glaube, ich muss jetzt nicht nochmal auf die „übermäßige“ Reinigung anspielen. Das haben bereits genügend vor mir gemacht 🙂 Aber dem beipflichten möchte ich.
    Auch morgens trägst du ganz schön viele Produkte auf – vielleicht reicht auch nur ein Serum + Creme oder Öl?!

    Zudem kann es ja vl noch an anderen Inhaltsstoffen liegen: Ich habe selbst eine sensible Mischhaut und vertrage z.B. überhaupt nicht die Hauschka-Produkte. Ich nehme an, dass es an den vielen Pflanzenauszügen liegt.

    Bei deiner Schilderung von Teenager-Haut plus erste Fältchen musste ich schmunzeln und habe mich doch wieder erkannt. Aber mit milder Reinigung und nicht zu vielen Experimenten und (wenn es wieder schlimmere Hautzeiten gibt) Brennnesseltee (!!!), habe ich sie ganz gut hinbekommen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg 🙂 Danke für den Blick in dein Schränkchen.

    ///

    Liebe Julie,
    ich würde mich eigentlich sogar über beide Themen freuen: Top 5 und Haarprodukte. Dann hast Du gleich zwei Reihen 🙂
    Ich ärgere mich auch immer noch ein bisschen über mich selber, dass ich damals nicht mein Schminktäschchen gezeigt habe. Aber nun hole ich das bei meinen Reisenachlesen häufig nach 😀

    Grünste Grüße an Euch beide!

    • Liebe Fräulein Immergrün,
      mit der Reinigung habt ihr mir jetzt schon ordentlich den Kopf gewaschen im positiven Sinne ? ich freue mich ja über Anregungen! Mir selber kam es gar nicht so viel vor.
      Alle Produkte von Dr. Hauschka vertrage ich auch nicht, aber die revitalisierende Maske liebe ich. Im Moment verwende ich sie auch tagsüber, dünn aufgetragen nach einem Öl. Also du siehst, es wird auch bei der Pflege weniger ?
      Vielen Dank für deinen Kommentar ☺

  22. Ich war bisher immer stille und begeisterte Mitleserin dieses gelungenen Beautyblogs, vielen Dank dafür!

    An dieser Stelle möchte ich doch auch gerne meine Präferenz kund tun, die läge in der Tat bei den Haarprodukten und da insbesondere Im Bereich des Stylings, da ist das Angebot der Naturkosmetik ja sehr überschaubar….

    Vielleicht mache ich auch mit, mal schauen…:-)

    Sehr herzliche Grüße
    Helena

    • Liebe Helena!
      Gehe in das Gefängnis.
      Begib Dich direkt dorthin.
      Gehe nicht über Los.
      Ziehe nicht DM 4.000 ein.

      Jetzt stellst Du uns erstmal Deine normale Pflege-Routine vor und dann sehen wir weiter, ok?
      ????????

  23. Ich hatte auch früher viele Hautunreinheiten, mein Hautbild verbessert sich derzeit immer mehr, da ich Enzympeeling nehme und auf reizarme Naturkosmetik umstelle. Bei Sonnencreme für das Gesicht greife ich auch auf ein konventionelles Produkt zurück.

    Die Serie „Haarpflegeprodukte“ würde mich am meisten interessieren, bei Top 5 könnte ich mich nicht entscheiden, was ich aus meiner riesigen Schminksammlung zeige ;-).

  24. Eva Gongolo sagt am 18. November 2015

    An Anni: abends mit 3 Produkten reinigen? Hiiiiilfe! Welche Haut würde da nicht verrückt spielen? Warum traust du einem Reinigungsprodukt nicht zu, dass es deine Haut ausreichend reinigt? Ich stimme allen vorhergehenden Kommentaren zu, dass du hier dringendst reduzieren solltest.

    Und an Julie aka Beautyjagd: Top 5 oder Haarpflege fände ich super.
    In diesem Sinne: Gute Nacht!

    • Also, das make-up abends in 2 oder 3 Schritten abzunehmen, ist bei mir z.B. auch NÖTIG. Ich trage nicht viel Foundation/make-up, aber es hat weder ein Öl, geschweige denn eine Reinigungsmilch je geschafft, es vollends abzunehmen.
      Ich reinige auch immer mit Mizellenwasser vor.
      Dann kommt das Öl und dann (meist, nicht immer) eine Seife.
      Und Anni schrieb ja, dass der 1. Schritt bei ihr das AMU sei. Sie hat also nur 2 Schritte. Ich finde das schon sehr ok… dachte nur, dass der Schaum vielleicht für morgens zu hart sein könnte.
      LieGrü!

      • Liebe hazel,
        DANKE!! für deine Ausführungen bzgl. meiner Reinigung. Schöner hätte ich es nicht schreiben können 🙂 🙂
        Und ich habe langsam auch das Gefühl, es nochmal erläutern zu müssen. Da die Reinigung so stark fokussiert wurde. Und du beschreibst es genauso richtig. Mein erster Schritt bezieht sich nur auf die Reinigung des AMU. Ich bekomme das nicht restlos weg, wenn ich das in einem Schritt mache. Und bevor ich mit einem Tuch reibe und meine Augen damit reize, fahre ich doch lieber mit einem Wattepad mit der Lavera Reinigungsmilch sanft über die Augen. Bei dem Mizellenwasser habe ich auch nicht das Gefühl, dass es die Haut reizen könnte.

        Vielleicht muss ich auch meine Beschreibung oben im Text nochmal etwas konkretisieren 😉 Mit Rötungen meinte ich nicht, dass meine Haut gereizt wirkt, sondern dass ich zunehmend kleine rote Äderchen bekomme. Das ist leider Veranlagung, aber natürlich versuche ich deshalb milde, reizfreie Pflege zu verwenden und muss bei manchen Produkten auch testen, ob ich sie vertrage. Zu anregende Produkte sind nichts für meine Haut. Den Reinigungsschaum werde ich aber, dank euren Anregungen, morgens weglassen und nur mit Wasser reinigen.
        Liebe Grüße

      • Liebe Anni, ich versteh‘ dich!?
        Meine Erfahrung ist, dass ich mit, sagen wir 5-6 übertriebenen Reinigungsschritten heute (mache ich nicht, nur ein Beispiel!!!) meine Haut sanfter reinigen würde als noch vor 2 Jahren mit einem Schaum morgens und abends.
        Nur mit Wasser könnte ich morgens z.B. nicht reinigen. Evtl. nur mit einem konjac, ok, aber Reinigungsmilch brauch ich persönlich schon.
        Du machst das schon, Anni! Und berichte mal vom „ohne Schaum“, wenn du es machst.
        Liebe Grüße! ?

    • Sonja mit V sagt am 19. November 2015

      Einfach nicht verrückt machen lassen 🙂
      Wenn ich Mineral Foundation und Mascara trage nehme ich auch erst die Reinigungscreme und dann JMO Schaumreinigung Rose. Da hat sich letzte Woche keiner beschwert. Und jetzt ist JMO leer und ich merke, dass meine Mascara nicht restlos weg geht mit dem Madara Schaum, den ich mir allerdings auch nicht gerne in die Augen schmiere (da war JMO milder). Ich überlege also auch gerade womit ich speziell die Mascara runternehme und wäre dann auch bei drei Schritten.
      Du wirst schon merken was Deine Haut braucht!

  25. Liebe Anni,
    ich kann mich der Beschreibung deiner Haut absolut wiederfinden. Leider habe ich dauerhaft immer Unreinheiten, grundsätzlich ist die Haut aber sehr empfindlich und feuchtigkeitsarm. Ich vermute einen Zusammenhang bei mir mit der Verdauung, die bei mir leider nicht 100% so ist, wie ich es gerne hätte. Aber damit habe ich immerhin 2 Möglichkeiten daran zu arbeiten, innerlich und mit Kosmetika.
    Ein paar Erfolge habe ich errungen und generell eine ruhigere Haut bekommen. Was toll funktioniert ist kolloidales Silber – da merke ich wirklich wie innerhalb einer Woche nach Verwenden viele kleine Entzündungen zurückgehen. Das Apostle Serum ist auch toll, aber leider teuer und momentan leer 😉 Die Reinungsmilch von Weleda begeistert mich nicht wirklich, aber dafür die von Santaverde. Das ist ein tolles Gefühl, leider ist der Geruch ein bisschen fad. Über Nacht versuche ich es immer wieder die Haut in Ruhe zu lassen, etwas kolloidales Silber oder das Apeiron Rosenwasser. Funktioniert manchmal sogar viel besser als die Pickel mit Zinkpaste zuzuschmieren (was ich aber auch oft genug mache 😉
    Mein Problem sind noch viele Black- und Whiteheads. Vermutlich sollte ich es einmal mit einem Peeling oder so versuchen, aber ich bin sehr vorsichtig mit allem was lichtempfindlich macht. Ich bin gerade so froh, dass nicht mehr jeden Tag Sonnenschutz auf die Haut muss.

    • Liebe An,
      ich sehe durchaus auch einen Zusammenhang zwischen der Verdauung (Darmtrakt allgemein!) und der Haut. Eine liebe Bekannte, die sich damit gut auskennt, hat mir das auch bestätigt. Wo kaufst du das kolloidales Silber und wie wendest du es an? Einfach wie ein Toner verwenden?
      Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen mit mir teilst ☺

      • Ich hatte letzt welches online bestellt, das ist in Österreich viel viel günstiger als über die normale Apotheke. Meines war von Sanargo, wichtig ist der Pump-Sprühkopf daran. Ich verwende es einfach statt Blütenwasser bzw. Toner unter einer Creme oder auch einfach pur am Abend. Der Tipp kam von Ellalei (oder einer anderen Kommentatorinnen hier) – und ich bin wirklich begeistert.

  26. Kerstin sagt am 19. November 2015

    Liebe Anni,

    etwas spät, melde ich mich auch noch zu Wort. Einige deiner Produkte, gehören auch zu meinen Lieblingen, wie z.B. der Everon Lippenpflegestift und das Pai-Öl. Außerdem liebe ich den Duft der Freistil Serie von I+M. Die Aura Maske von Antipodes habe ich im Sommer mal bei Ellalei testen dürfen und fand sie toll. Das Mizellenwasser von So’Bio’Etic mag ich auch gerne, ich nehme es zum Abschminken der Augen, wenn ich WaWaWumm Wimperntusche drauf hatte. Sonst reicht mir die Öl-Seifen-Reinigung.

    Mit unreiner Haut und Pickeln habe ich mich auch lange rumgeplagt. Was bei mir die letztlich die große Veränderung gebracht hat, war eigentlich eine Zufallsentdeckung, nämlich der Verzicht auf Kuhmilchprodukte. Probier das mal als Experiment für ein paar Monate und beobachte, ob das einen Effekt auf deine Haut hat. Einen Versuch wäre es wert. Zwei weitere für mich unentbehrliche Produkte sind Salzseife zur Reinigung am Morgen (das Salz heilt, hilft gegen Mitesser und bringt Feuchtigkeit) und Aloe Vera Gel (beruhigt und bringt ebenfalls Feuchtigkeit), dass ich mit einem Öl vermische.

    Schönen Abend,
    Kerstin

    PS: Für die nächste Serie, fände ich die Richtung Top 5 am spannendsten, wobei ich da, kurz überleg, schon auf 7 käme. 😉

    • Liebe Kerstin,
      auf Milchprodukte zu verzichten würde mir ganz schön schwer fallen, wobei ich nicht übermäßig viel davon esse. Aber für schönere Haut würde ich viel tun. Es wäre auf jeden Fall ein Versuch wert ?
      Salzseife in Kombination mit der Öl-Reinigung werde ich auf jeden Fall noch ausprobieren.
      Gerade mit Mitessern habe ich immer wieder zu kämpfen. Welche Salzseife verwendest du?

  27. Lustig, wie viele Anhänger Everon von Weleda findet! Aber auch ich benutze es gerne! Allerdings im Wechsel mit Lippengold von Dr.Hauschka! Das finde ich auch super! Ansonsten hab ich auch schon viele andere Lippenpflegen ausprobiert, zuletzt die von Cattier, nur wegen der enthaltenen Mangobutter! War allerdings enttäuschend! Riecht man gar nicht und die Textur ist auch gar nicht mein Fall! Viel zu ölig!
    Als nächstes will ich mal von Melvita Honig ausprobieren.

    Bitte eine Haarpflegereihe! Benutze seit ca. fünf Jahren NK und habe immer noch nicht „mein“ Shampoo gefunden!

    • Liebe Norina,
      ich kenne Lippengold von Dr. Hauschka gar nicht, er würde mich aber auch mal interessieren. Wie ist der im Vergleich zu Weleda?

      • Liebe Anni,
        Lippengold hat meiner Meinung nach, eine ziemlich gute Wachs-Öl Balance! Everon ist mir manchmal zu wachsig! Auf den Lippen sieht aber beides gut aus und der Pflegeeffekt ist ähnlich bis gleich!
        Ich würde sagen, dass Lippengold etwas besser sofort pflegt.
        Kennst du die Lippenpflegeprodukte von Melvita?

      • Das hört sich gut an. Ich glaube dann werde ich Lippengold von Dr. Hauschka auch mal probieren. Die Lippenpflegeprodukte von Melvita kenne ich nicht. Davon habe ich als einziges Produkt das Mizellenwasser.

  28. Hallo Anni,
    ich kämpfe momentan auch mit starken hormonellen Unreinheiten (nach Absetzen der Pille) und kann dir sehr Nahrungsergänzung in Form von Nachtkerzenöl und Maca empfehlen. Beides kann man z.B. super in Smoothies mischen oder auch als Kapseln einnehmen und ich habe wirklich das Gefühl, dass es etwas bringt. Seitdem ich das zusätzlich zur recht minimalistischen Pflege mache hat sich meine Haut stark beruhigt (ist immer noch sehr unrein, aber weniger entzündet). Außerdem habe ich mir jetzt ein Gesichtsöl aus Nachtkerze, Sacha Inchi und Distelöl gemischt mit dem ich sehr zufrieden bin. Meine Mischhaut wird dadurch sogar leicht mattiert (: .
    Die Antipodes Manuka Honey Mask ist bei mir momentan auch regelmäßig im Einsatz. Jetzt bin ich aber auch auf den AHA Geschmack gekommen (: . Das Joik Serum mag ich auch sehr gern und als SOS-Anti-Pickel-Hilfe nutze ich punktuell Heilerde-Masken und das CMD Siliciumgel. Liebe Grüße.

    • Liebe Theresa,
      von dem Siliciumgel von CMD habe ich hier auch schon viel Gutes gelesen. Spannend finde ich auch deine Nahrungsergänzung. Mischt du dir es selber zusammen oder verwendest du Kapseln?

      • Liebe Anni,
        ich habe beides da, sowohl pures Maca Pulver und Nachtkerzenöl als auch Kapseln (für mich war wichtig, dass sie vegetarisch sind, bekommt man z.B. bei Green Valley). Auf den Kapseln steht sogar, dass man 3-4 täglich einnehmen soll. Ich hoffe es hilft auch dir (: . Liebe Grüße.

  29. Nachdem ich die Beautyjagd vor Kurzem entdeckt habe, habe ich in den letzten Tagen alle Beiträge zu der Gesichtspflegereige durchgelesen und fand es unglaublich interessant und spannend. Ich würde mich sehr über eine Haarpflegeserie freuen, da ich in diesem Bereich noch viel lernen kann und gute Produktempfehlungen super wären.

    • Liebe Ann-Kathrin,
      mir geht es ähnlich mit Haarpflegeprodukten. Da bin ich im Moment ganz minimalistisch unterwegs (Shampoo und Haaröl). Ich verwende zwar auch für die Haare nun ausschließlich Naturkosmetik, könnte aber auch noch einige Tipps gebrauchen ☺

Kommentare sind geschlossen.